Mac hinterlässt nicht mehr zugreifbare Dateien im Windows-Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Caminim, 13.12.2005.

  1. Caminim

    Caminim Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    01.06.2005
    Hallo zusammen,

    ich kämpfe mit einem extrem nervigen und wohl auch sehr seltenen Problem und wäre für jeden sachdienlichen Hinweis dankbar:

    ich arbeite mit meinem iBook 12" (neueste Generation) im Firmennetz (Windows 2000 Server) auf einem NTFS-Share. Sporadisch hinterlasse ich dabei beim Speichern aus diversen Applikationen sowie beim Kopieren über den Finder Dateien, die zwar sowohl im Finder als auch im Windows-Explorer mit dem richtigen Datum und der richtigen Dateigröße angezeigt werden, auf die aber keinerlei Zugriff mehr möglich ist - weder Lesen noch Löschen noch Verschieben etc.

    MacOS meldet, dass mir die notwendigen Zugriffsrechte fehlen; Windows meldet "der Zugriff wurde verweigert". Schaut man sich mittels Apfel-I die Details an, so scheint alles in Ordnung zu sein, bis auf die Tatsache, dass im Feld "weitere Informationen" der "Glücksrad-Cursor" zu sehen ist und die Anzeige "Laden ...". Beide verschwinden nicht.

    Unter Windows mittels "Eigenschaften"-Dialog sieht man ebenfalls einen merkwürdigen Effekt: Die Karteikarten "Sicherheitseinstellungen" und "Dateiinfo" werden nicht angezeigt.

    Alles in allem habe ich den Eindruck, als würde die Datei noch gespeichert, aber dann "vergessen", eine ordnungsgemäße NTFS-ACL anzulegen. Bisher ist es mir auch noch mit keinem Tool gelungen, die Datei wieder zugreifbar zu machen - weder unter MacOS noch unter Windows.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen