Mac-Gaming allgemein

Diskutiere das Thema Mac-Gaming allgemein im Forum Mac Spiele.

  1. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.813
    Zustimmungen:
    4.395
    Mitglied seit:
    14.01.2006
  2. Drzeissler

    Drzeissler Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    199
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Danke, viele wichtige Informationen!

    Das mit den 64Bit hatte ich nicht auf dem Schirm, ist aber eine sehr plausible Erklärung wo die ganzen (älteren) AAA-Games hin sind.
    Ich bilde mir Mitnichten ein alle tollen Spiele vom Fallobst unterscheiden zu können, das ist in der Tat subjektiv und dass der Mac-Appstore
    nur Fallobst hat, habe ich gar nicht gesagt, ich suche nur die "alten" mir bekannten AAA-Titel und die sind halt weg (dank 64 Bit).

    Turrican2 gibt es am Amiga (32 Farben + Coppereffekte) und am PC Dos 256 Farben. Da kann man sicher darüber streiten welche Version besser ist,
    sind beide toll. Die Dosbox-Emulierte Version ist aber nix. Fehlfarben schon vor dem Intro-Screen, kein ruckelfreies Scrolling (70hz vs 60hz TFT) etc.
    Es gibt noch die T2002 die unter Win9x ab P3-600 läuft. Die unterstützt 800x600 und mehr als 256 Farben.

    Tja, damals dachte ich, ich setze besser auf den Mac-App-Store, als auf Steam, aber letztlich ist das keine gute Entscheidung gewesen.
    Auch mit Steam hab ich so meine Probleme. War ein Krampf dass unter 10.6.8 am MBAir wieder in Betrieb zu bekommen,
    da musste ich schon einige Zeit und einige Tricks investieren.
    Ohne alte Sicherung geht auch da nix, da sich Steam standhaft weigert, auch nur eine Updateserver anzupingen um das Spiel zu laden.

    Kurzum: CD/DVD oder ab in den MacGarden.

    Doc
     
  3. Drzeissler

    Drzeissler Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    199
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Ich habe Tombraider Anniversary (läuft super am C2D Mini mit 9400m) und möchte auf jeden Fall die anderen Tombraider-Spiele auch noch besorgen...
     
  4. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    3.537
    Zustimmungen:
    1.582
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Nee ich glaube nicht. Ich habe später am Windowsrechner gemerkt, dass das Spiel kein VSync oder andere FPS Begrenzung hatte. Es war ein Point-And-Click adventure das mit 300-400FPS daher kam. Da hatte die Grafikkarte in meinem Game PC auch 60°C erreicht, gleich viel wie bei Battlefield. Nachdem ich per MSI-Afterburner die Frames auf 60 begrenzt habe, sank die Temperatur auf 40°C. Und ich gehe davon aus, dass der iMac nicht für einen 3 Stündige 100% Dauerbelastung von der Grafikkarte ausgestattet ist, obwohl die Temperatur nicht über die 75°C gestiegen ist. Ich hatte noch extra die Lüfter schneller drehen lassen.
     
  5. Jessiblue

    Jessiblue Mitglied

    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    12.04.2005
    Ich zock auch meistens nur die alten Titel und finde es auch schade das die Hersteller lieber neue "Bildgewaltige" und "Ressourcenfressende" Spiele herausbringen, die aber irgendwie alle irgendein handicap haben. Entweder Sie unterliegen einem Online Zwang, oder das Gameplay ist irgendwie banane, oder man brauch 10GHz und 256GB RAM, nicht zu vergessen die Radeon/Nvidea Keppler Vegas Partikel Grafikchipsätze mit 100GB eigenem Video RAM - der über die PCI-e 100x angesprochen werden können muss. Idealerweise natürlich zwei davon und deshalb brauchen wir auch 1000W Netzteile! :-D. Ne Ehrlich ich hab mir sowohl unter GoG als auch unter Steam einige coole Titel geholt und einige wenige sind auch für Mac OS nutzbar ... das neueste davon ist x-Com... das fand ich super geil schon damals auf dem PC und als es das für Mac OS X gab ... hab ich zugeschlagen! ;-) Da ich nicht sooo viele Spiele Spiele, auch gar nicht die Zeit habe dies zu tun - reichen mir die vorhandenen Titel relativ gut aus. Vielleicht kommt ja doch immer mal wieder auch ein cooler Titel aus dem PC/Konsolenbereich der für Mac Portiert wird. :)
     
  6. Jessiblue

    Jessiblue Mitglied

    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    12.04.2005
    Au Backe Roman... sag mal... ähm... was für einen iMac hast du? Was ist denn die max. Temperatur die du der Graka zumuten würdest?!? Ich hab mir einen gebrauchten iMac 27" geholt aber aufgrund von Renovierungsarbeiten, Umbauarbeiten, Urlaubszeiten bin ich "immer" noch nicht dazu gekommen den umgebauten Kollegen endlich mal zu nutzen. Lediglich Starcraft 2 hab ich schon mal (10 - 15min) ausprobiert und fand es geil! Will aber nicht die Graka verkohlen ....
     
  7. Drzeissler

    Drzeissler Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    199
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Dass vsync nicht mit etliche alten Games funktioniert und das schon über Jahre hinweg nervt allerdings recht stark.
    Mit ATI-Displays hatte man das noch im Griff, da aber Apple irgendwann Nvidia exklusiv verbaute hat ATI eben
    die späteren GPU's nicht mehr unterstützt. SEHR!! schade gerade für die OS9 Varinate mit der R9200-PCI bzw. AGP im MacMini G4.

    Nvidia hat nie ein Programm zur GPU-Kontrolle unter OSX released, so kann man die Mehrperformance eben nicht in eine
    deutlich schönere Bilddarstellung "umwandeln". Sehr Schade. Immer vsync, immer 16AF...das hat schon was.

    Wenn ich Kontrolle über die 9400m hätte, wäre das echt ein Traum. Tolle Chipsatzgrafik.
     
  8. Drzeissler

    Drzeissler Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    199
    Mitglied seit:
    09.01.2009
  9. Zockerherz

    Zockerherz Mitglied

    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    662
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Hm, ich hab zwar noch meinen Hardcore Rechner mit dem ich damals aufgenommen habe, aber der staubt gerade neben meinem TV einfach nur ein. Wenn ich daddel, dann eher auf der PS4 Pro. Spiele wie The Last of Us, Beyond two Souls, Heavy Rain, Detroit become Human oder auch das neue God of War sind einfach grandiose Spiele. Zumal die Unchartered Reihe wesentlich besser ist, als Tomb Raider (zumindest meinem empfinden nach). ;)

    Ich wäre immer noch dafür, dass Du dir per Bootcamp ein Windows installierst. Dann kannst du dir bei eBay, Amazon und co die ganzen Klassiker in CD Form kaufen und über Windows spielen. Ja, das ist vielleicht nicht so komfortabel wie direkt über OSX, aber du hast so definitiv die größere Auswahl.
    Das ist aber nur meine Meinung :)
     
  10. Drzeissler

    Drzeissler Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    199
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Ich werde definitiv Windows- und Macgaming betreiben. Es steht halt noch nicht fest was ich ausgeben werde.

    1. MacMini 2011 Quadcore i7 TB1 8GB (16GB) 128GB SSD (OSX/WIN) + External Storage (1xWin 1xOSX)
    2. MacMini 2012 Quadcore i7 TB1 8GB (16GB) 128GB SSD (OSX/WIN) + External Storage (1xWin 1xOSX)
    3. MacMini 2018 Quadcore i5 TB3 8GB (16GB) 128GB SSD (OSX/WIN) + External Storage (1xWin 1xOSX)
    4. eGPU irgendwas kleines leises und ausreichend performant. Ist zwar aus 02/2019 aber nicht uninteressant https://9to5mac.com/2019/02/12/review-powercolor-mini-pro-egpu-video/

    Es kommen sicher noch coole und günstigere eGPU's raus. Ich habe durchaus noch ein wenig Zeit.

    Bezüglich der Anschaffungspreise der Hauptmaschine (SSD's mal aussen vor, grundsätzlich mit 8GB)
    1. < 300
    2. < 375
    3. < 600

    Doc
     
  11. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.964
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    3.385
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Und das spricht noch mehr dafür, dass es schlicht Zufall war, dass der Mac bei Spielen krepierte. 75°C ist praktisch nix für ne GPU.
    Ich hab bis letztes Jahr doch auch an nem iMac gezockt und das nicht nur 2-3h...wenn ich da nur an die ganzen WoW-Raids denke...oder WoT Bollwerk...da is nix mit nur mal 2-3h, das hab ich im Vorfeld zum Warmspielen ja schon auf der Uhr. Und ich kenne einige Leute die auch heute noch mit den unterschiedlichsten iMacs zocken bis das Mauspad glüht. Dein iMac, davon bin ich überzeugt, wäre auch bei Word krepiert.
     
  12. Drzeissler

    Drzeissler Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.420
    Zustimmungen:
    199
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Wenn man sich heute Games wie Doom3/Quake4/Prey in 1024x768 bei vollen Details ansieht, sehen die noch richtig! gut aus und machen sehr viel Spass! ...und das auf einer ultra leisen Keksdose aus 2009! Echt der Hammer.
    Ich muss mir echt mal so einen 2011er/2012er/2014er Mini anschaffen und die mal testen. Ich dachte immer der G4 PPC Mini mit 9200er ist die ultimative Kiste, aber was nach der GMA950 kam war durchaus gut. Krass ist, dass ich mir extra den 17" mit X600pro PPC G5 gekauft habe und der dann nicht mal alle Shader in Halo und AOE3 konnte. Der Mini mit 9400m kann sie alle und hat SEHR! viel mehr Power. Echt erstaunlich.

    Wie sagte SteveJobs...tiny little but ROBUST computer! Recht hat er!
     
  13. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    22.813
    Zustimmungen:
    4.395
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Ich denke mit USB4 werden viele preisgünstigere eGPU Gehäuse kommen.
    Dann geht das nämlich auch unter Windows los...
     
  14. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    3.537
    Zustimmungen:
    1.582
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Hmm ja, ich habe hier momentan 4 iMacs mit defekter Grafikkarte und 3 MacBooks mit defekter Grafikkarte liegen. Es kann Zufall sein, aber eher Zufall mit System. Wobei ich 75°C schon krass hoch finde. Meine RX480 wird gerade mal etwas über 60°C und der i7-4790K auf 4.0Ghz wird noch nicht einmal 60°C unter Vollast mit Prime, im Normalbetrieb ist der meist auf 35°C am herum eiern. Aber ich habe da auch ordentliche Kühlung drin. Das ist aber achpn was ich bei diversen Apple Geräten öfters mal bemängelt habe, vor all die kleineren wie der Mini und Laptops.

    Die 9400M ist gar nicht so schlecht für eine integrierte Grafikkarte. Es ist ja keine dedizierte Grafikkarte, sondern einen mGPU, die ist im MCP79 Chipsatz von Nvidia verbaut. Achte beim Mini 3.1 auf die Kühlung des Chips, die ist unterirdisch. Beim Youtube schauern hatte ich schon 85-90°C erreicht. Ich habe den Mini etwas umgebaut, also innen die Luftwege so angepasst, dass der Luftstrom der vom Lüfter erzeugt wird den Chipsatz besser kühlt und habe somit die Temperatur auf 50-55°C herunter bekommen. Dies hat dann natürlich einen positiven Einfluss auf die Lebensdauer.

    Hmm den Mini 3.1 habe ich nie zum spielen benutzt. Ich habe mir dafür einen alten i5 mit einer 35W TDP, einer GT730 und Windows XP gebastelt (der ist noch leiser als der Mini, dank Noctua Lüfter). Der G4 PPC mit der 9200 ist die ultimative Kiste für OS9. :jaja:
     
  15. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    3.537
    Zustimmungen:
    1.582
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Das war ein iMac von 2013. Aber ich habe momentan auch zwei 2011er und einen 2006er (der von drZeissler) hier stehen mit defekter Grafikkarte. 75°C sollte für die Grafikkarte eigentlich kein großes Problem sein, die haben meist einen kritische Temperatur von 100°-120°C. Aber zum Vergleich meine RX480 wird unter Vollast nur 60°, die hat aber auch eine bessere Kühlung.

    öööhhh... pssst... der 2018er mini mit i5 ist ein 6-kerner :D der i3 ist ein 4-kerner. Beim 2011er gab es ja nur den "Server" als 4-kerner mit 2.0 Ghz und Intel HD 3000 Grafik. Der 2012 hat dann die Intel HD4000 Grafik drin. Ob die so zum spielen geeignet sind, mag ich bezweifeln. Mit eGPU natürlich schon, dann hast du aber wie ein Gehäuse neben dem Mini stehen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...