Mac erhitzt sich sehr stark und fängt an zu piepen.

Shruikan

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
214
Hallihallo,

ich sitze hier an meinem MacBook Pro (Unibody irgendwann Ende 2009 gekauft) und mein Mac heizt sich ohne erkenntlichen Grund total auf und fängt dann das Piepen an. Das kannte ich vorher nur, wenn ich so unachtsam war, das MacBook auf einer Decke auf meinem Schoß nicht richtig lüften zu lassen. Es wurde dann total heiß und hat das gleiche gemacht, wenn ich es hochgenommen habe hat es aber fast augenblicklich wieder aufgehört.

Hatte mein MacBook Pro jetzt 3 Wochen gar nicht an, da ich im Urlaub war. Heute auf der Arbeit (ohne Gestell, dass es besser lüften könnte) habe ich es nicht besonders beansprucht, es war auch alles in Ordnung. Kaum komme ich nach Hause (hier habe ich so ein Gestell) und surfe ein wenig herum heizt sich das Gerät total auf. Ich kann den Fehler leider nicht unbedingt reproduzieren...

Neugestartet habe ich natürlich schon, beim Googlen habe ich nur gefunden, dass es an der Bildschirmhelligkeit liegen könnte. Habe die auch mal ein wenig runtergedreht, nun ist auch die Temperatur ein wenig besser geworden, aber mit schwarzem Bildschirm bringt mir mein Computer nicht so viel. :D

Ich wäre über alle Tipps (die nicht gleich "lass ihn irgendwo untersuchen" heißen) sehr dankbar!
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Schau mal in die Aktivitätsanzeige, welcher Prozess beim "Aufhitzen" eine hohe CPU-Last verursacht.
 

atibens

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.05.2007
Beiträge
3.500
was sagen die CPU Auslastung und die CPU Temperatur und die Lüfterdrehzahl ??? -> istat menu

Wenn der Lüfter o.k. ist könnte Staub in den Kühlrippen der Heatpipe die Kühlleistung stark einschränken.
 

Shruikan

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
214
Hmm... also als ich beim ersten Mal geschaut habe gabs eigentlich keine auffällig hohen Prozesse. Aber wenn ich mal so drüber nachdenke wird vielleicht Safari das Problem sein. Das erste mal mit Flash, dann habe ich ca. 10 Tabs irgendwo beim Browsen geöffnet.... und jetzt piept er schon wieder, während ich 3 Tabs auf habe und hier etwas tippe. Hatte aber nur beim ersten mal Flash, bei vielen Tabs vermeide ich das dann lieber. :D

Also CPU hat immer so 85-90% Idle. Temperatur gerade 70° und Right Fan 2931rpm, Left Fan 3541rpm.
Wo du das so sagst mit Staub, das könnte vielleicht sein, mein MacBook lag ja 3 Wochen herum (wobei ich es in ein Skin gestopft habe).

Oh, aber komisch finde ich auch, dass ich gestern Abend problemlos meinen 2. Monitor anschließen konnte, um eine DVD zu schauen.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Naja bei 70° und 3000 RPM dürfte das MBP aber weder besonder heiß noch besonders laut sein ... irgendwas stimmt hier nicht ... :kopfkratz:
 

Shruikan

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
214
Naja, es kommt mir schon ein wenig wärmer vor als sonst bei dieser Belastung (nämlich so gut wie keiner). Kann jetzt aber auch Einbildung sein. Das Geräusch hier bilde ich mir aber nicht ein. :/ Ist jetzt zu einem richtig hohen, stetigen Summen geworden.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Aus welcher Region des MBPs kommt das Piepen denn?
Festplatte? Lüfter?
 

Shruikan

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.06.2007
Beiträge
214
Gute Frage. Direkt orten kann ich es nicht... links scheint es genau so dolle zu sein wie rechts oder weiter oben bzw. unten...

Mmh, habe gerade mal aus Spaß meinen kleinen, nicht besonders saugstarken Tischstaubsauger über alle möglichen Öffnungen gehalten und siehe da, jegliches Pfeifen verschwunden. Kann nun wieder allerlei Tabs öffnen, Flash etc. - alles wunderbar. Lediglich das normale, leise Tickern meiner Festplatte. Hoffe ich mal, dass das jetzt auch so bleibt. Vielen Dank für deine Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben