Mac Emulator

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von wurf, 20.06.2003.

  1. wurf

    wurf MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    3
    Hallo!

    Für den Mac gibt es ja VItual PC wenn man ein x86 System am Mac verwenden möchte, gibt es auch einen Mac-Emulator für gewöhnliche PCs?
    Wie sieht es mit der Leitung aus, verkraftet so ein Emulator OS X?


    Danke für eure Antworten!

    Michi
     
  2. Es gibt Mac-Emulatoren, die alte 68k-Macs und mit höchstens Mac OS 8.6 emulieren, aber keine PowerPC-Emulatoren.
     
  3. hope13

    hope13 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.03.2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    1
    So viel ich weis gibt Apple nicht die Lizensen frei um einen PowerMac zu Simulieren...geschweige MacOS ab 8.6 aufwärz
     
  4. Sebian

    Sebian MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    12
    Vage Info

    Es soll da irgendwas geben, Name und Download-Location unbekannt (sorry, ich poste hier nur, weil sonst keiner antwortet).

    Es gibt allerdings zwei Probleme:

    1. Du mußt Dir zusätzlich ein Mac-ROM besorgen (sowas wie ein BIOS). Da diese Copyright-geschützt sind, werden die nicht einfach beim Emulator mitgeliefert.

    2. Emuliert werden kann nur ein Prozessor aus der 68***er Reihe, K E I N PowerPC. Damit entfällt nicht nur MacOS X sondern auch alles ab MacOS 8.5.

    Wenn Du Dich also mit MacOS 8.1 begnügen kannst (welches immerhin mehr als drei Jahre älter ist als Windows 3.1), lohnt es sich evtl. nach dem Emulator und einem ROM zu fahnden.

    Viele Grüße

    Seb
     
  5. wurf

    wurf MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    3
    Schade eigentlich in Anbetracht der doch recht teuren Mac-Hardware. Dann muss ich halt noch weiterhin auf meinem iBook arbeiten, natürlich mit ordentlichem Bildschirm und Tastatur.
    Es ist ja nur weil mein 1GHz PC jetzt ungenutzt unter meinem Schreibtisch steht während mein iBook im Dauerbetrieb ist (außer bei Filmen kodieren natürlich).
    Vielleicht werde ich meinen PC überhaupt aus meinem Zimmer verbannen und ihn als Datei- und TV-Server woanders weiterlaufen lassen wo er mich nicht stört (Lärm).

    Aber trotzdem danke für eure Antworten!

    Michi
     
  6. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.271
    Zustimmungen:
    865
     
    Dann experimentier damit doch mit Linux rum, du wirst erstaunt sein wie alltagstauglich es mittlerweile geworden ist ;) Hol dir Debian 3.0 aus dem Netz und zieh's drauf
     
  7. Das hat nichts mit Lizenzen zu tun. Auch für die 68k-Emulatoren gibt es keine Lizenz von Apple. Um den Mac-Emulator betreiben zu können muss man ein Image eines kompatiblen Mac-ROMs aus einem vorhandenen Mac kopieren. Das Mac OS muss man sowieso einzeln dazu kaufen, es war nicht Teil der Emulation. Emuliert werden nur der Prozessor und das Mainboard.

    Ausnahme ist Executor, das Mac-APIs mit etwas Finder-ähnlichem emuliert, sodass nur die Programme benötigt werden. Es werden aber nur nur 1200 APIs emuliert, in etwa das Set von System 6.0.7 (Mac OS 9 hat 8000 APIs, von denen 6000 als Carbon in Mac OS X übernommen worden sind)
     
  8. wurf

    wurf MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe eh schon öfter mit Linux experimentiert, bis jetzt habe ich immer nur RedHat benutzt, aber viele haben mir so wie du Debian empfohlen.
    Werd mirs jetz gleich holen, aber nicht downloaden wegen Downloadvolumen sondern über ebay (8?).

    Danke für den Tipp,

    Michi
     
Die Seite wird geladen...