Mac Cleaner und Co

Diskutiere das Thema Mac Cleaner und Co im Forum MacBook.

  1. FrederikBochum

    FrederikBochum Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.02.2019
    Hey Leute,

    ich fragte das schon mal nebenbei und möchte nun nochmal direkt nachhaken. Mir wurde hier dringend abgeraten Cleaner-Apps zu installieren, da es wohl am macOS nicht nötig sei. Am iPhone brauchte ich das auch seit Jahren nicht. Nun arbeitet das macOS ja doch etwas anders und beim Installieren und Löschen bleiben doch sicher wie bei anderen Systemen Reste übrig!? Muss hier tatsächlich nicht nachgeholfen werden oder gibt es doch ein bewertes Programm, dass hier sinnvolle Arbeit leistet?

    Ich danke :)

    Gruß
     
  2. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    14.846
    Zustimmungen:
    5.406
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Nein, braucht es nicht.

    Wurde so ca. 23'000 mal schon hier gefragt und immer gleich geantwortet.
     
  3. FrederikBochum

    FrederikBochum Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.02.2019
    Hey SwissBigTwin,

    ok das nenne ich beantwortet! :Waveyib:

    Danke
    Gruß
     
  4. minimann

    minimann Mitglied

    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    645
    Mitglied seit:
    06.10.2006
    Bist Dur dir sicher das diese pauschale Zahl reicht :kopfkratz: , sind es nicht sogar drölf mal so viel gewesen :jaja:.

    Auf alle Fälle Finger weg von irgendwelchen Helfern, du kannst wenn vorhanden die teilweise vorhanden Deinstallationstools der Softwareanbieter nutzen.
     
  5. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    1.125
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Und wenn kein Deinstallationstool vorhanden ist?
     
  6. redfootthefence

    redfootthefence Mitglied

    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    25.04.2016
    Ja, und Reste bleiben dennoch manchmal übrig... ich entferne diese dann manuell via FindAnyFile, aber was macht jemand, der sich nicht auskennt?
     
  7. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    1.125
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Der müllt sich den Rechner mit dem Zeug zu, denn so etwas wie cleanmymac darf er ja nicht benutzen. Ein Filefinder bringt einen auch nicht weiter, da man ja nicht weiß welcher Dateimüll auf dem Rechner zurück geblieben ist.
     
  8. xentric

    xentric Mitglied

    Beiträge:
    3.861
    Zustimmungen:
    673
    Mitglied seit:
    11.05.2007
    Ist doch völlig irrelevant, selbst wenn da was übrigbleibt. Hast du mal gezählt wie viele Dateien auf deinem Dateisystem herumliegen, alleine durch die OS installation? Das gleiche gilt für die Windows Registry.

    Ob da jetzt 5 Millionen Dateien, oder 5 Millionen Dateien und 300 übriggebliebende Konfigurationsdateien/Einstellung/alte, nicht mehr benutzte Caches herumliegen, spielt absolut keine Rolle für irgendwas. Nichtmal für Plattenplatz.

    Edit: Auf meinem Linux home hab ich gerade eine Datei von 2004 gefunden, weil ich bei jedem neuen System einfach nur ein "kopiere rüber" mache. Ein Befehl, fertig:

    Code:
     xen@ e1231l ~ 1001
     $ ls -lha
    [..]
    -rwx------.  1 xen xen  533  6. Mär 2004  .fetchmailrc
    [..]
    
    Ich hab nicht das Gefühl, dass mich die 533 Bytes aus dem Jahr 2004 stören bei irgendwas.
     
  9. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    1.596
    Zustimmungen:
    1.125
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Es geht nicht nur um Konfigurationsdateien sondern häufig um komplette Programminstallationen. Häufig ist nur die Hauptprogrammdatei gelöscht worden.

    Ansonsten sieht das jeder anders was relevant ist. Für mich sind diese Reste absolut relevant und das hat nichts mit der Anzahl der Dateien zu tun.
     
  10. xentric

    xentric Mitglied

    Beiträge:
    3.861
    Zustimmungen:
    673
    Mitglied seit:
    11.05.2007
    Halte ich für ein Gerücht, weil ich weiß was idR einem .app gepackt wird, und was nicht. Da ist mehr als "nur die Hauptprogrammdatei" gelöscht/gepackt, falls du da mit die Executable meinst.
    Und ein uninstaller räumt auch die .kext etc. mit weg.

    Tja, wenn du nicht sagst, was da relevant ist, kann ich ja nur spekulieren. Wenns kein Ausführbarer Code ist (was eigentlich das relevant ist, weil CPU/RAM/I/O Resourcen), aber auch kein Cache, kein Konfigurationsdateien (== Disk space), .. kanns nicht mehr so viel sein.

    Wie du schon sagst. Wenn du spaß und vor allem die Zeit/andere Resourcen dazu hast, 5x die Woche dein "system zu säubern" für keinen Nutzen (verbesserte Performance (siehe oben)), tu dir keinen Zwang an.

    Wäre ja auch grob fahrlässig vom Systemhersteller, wenn es wirklich so wäre bei den Millionen von Nutzern die reine nur Nutzer sind.
     
  11. didimac

    didimac Mitglied

    Beiträge:
    440
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    19.03.2007
    Ein seriöses Programm zur Überprüfung des Systems, für versteckte Einstellungen, Bereinigungen, "Notstart"-Hilfe und auch zum Aufstöbern und Löschen von Programmdateien ist Tinkertool System. Der Entwickler ist seit Jahrzehnten ein Mac-Experte. Die App ist nicht kostenlos, aber ihr Geld auf alle Fälle wert. http://www.bresink.com/osx/TinkerToolSys6-de.html
     
  12. FrederikBochum

    FrederikBochum Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.02.2019
    .... ich lese aufmerksam mit....:dance:
     
  13. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.957
    Zustimmungen:
    5.173
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Wer sich den Muell von MacCleaner und Co antun will... bitte. Aber dann bitte nicht beschweren, wenn die Kiste hinterher Mucken macht.

    Software zu deinstallieren ist im Prinzip kein Problem, wenn man sich an die Anweisungen des Herstellers haelt. Nur... daran haperts meist, und dann muss es Schrott wie die Cleaner richten, und das ist selten eine gute Idee.

    Nur meine Meinung. ;)
     
  14. FrederikBochum

    FrederikBochum Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.02.2019
    Ich fragte ja, weil ich neu mit macOS unterwegs bin und einige Programme (Apps) aus dem Store (80%) lade und teste und meist wieder lösche! Das gibt sich mit der Zeit, wenn ich "alles" durch habe. Da ist nun reges Installieren und Löschen angesagt. Löschen geht ohne Anweisung, also keine Anleitung was man hier "richtig" machen soll.
    * Ist es denn richtig, wenn ich die Programme aus dem Finder (Programme) in den Papierkorb ziehe? Da dann natürlich leeren! *
    Daher meine Bedenken, dass ich mein Macbook jetzt schon voll mülle..... :rolleyes:

    Gruß
     
  15. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s Mitglied

    Beiträge:
    12.493
    Medien:
    27
    Zustimmungen:
    3.096
    Mitglied seit:
    24.05.2003
    Ich schleppe mein OS jetzt seit 10.2 (Jaguar) per Softwareaktualisierung ohne jeden CleanInstall oder gar "Reiniger" durch.
    Ohne irgendwelche Probleme.:)
     
  16. WeDoTheRest

    WeDoTheRest Mitglied

    Beiträge:
    4.610
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    975
    Mitglied seit:
    19.10.2012
    Es gibt 2 Möglichkeiten Müll zu vermeiden.
    Erstens: Wenn es vom Hersteller einen Deinstaller gibt, diesen benutzen.

    Gibt es keinen, dann:

    zweitens: AppCleaner aus dem AppStore. Das Programm funktioniert hervorragend.

    oder drittens :D : Du hast Dir Malware eingefangen die so ohne weiteres nicht zu deinstallieren geht. Da hilft dann das Programm Malwarebytes
     
  17. FrederikBochum

    FrederikBochum Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.02.2019
    Ok, und die Sache mit dem Löschen aus dem Finder heraus ist so ok ja? :)

    Gruß
     
  18. Macs Pain

    Macs Pain Mitglied

    Beiträge:
    6.029
    Zustimmungen:
    636
    Mitglied seit:
    26.06.2003
    AppCleaner ist durchaus nützlich. Macht nix anderes wie alle Dateien zu suchen die zu einem Programm gehören.
    Kann man manuell machen, aber so wird es einem gleich beim löschen automatisch angezeigt.
     
  19. FrederikBochum

    FrederikBochum Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.02.2019
    Ok, und die Sache mit dem Löschen aus dem Finder heraus ist so ok ja? :)

    Gruß
     
  20. MalMAC

    MalMAC Mitglied

    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    228
    Mitglied seit:
    22.06.2006
    Spotlightsuche, Haken bei Systemfiles anzeigen setzen, App suchen, App + "Müll" löschen.Brauchst du nicht, aber wenn du besser schlafen kannst. Du denkst zu windows. Ich habe mein OS seit Jahren nicht mehr neu aufgesetzt und nie irgendwelche System-Optimierungen benutzt, die irgendwas machen, was ich gar nicht weiß und eigentlich auch gar nicht will. Lass es einfach. Oder fummel halt rum, und dann sehen wir uns im Thread "Hilfe, habe irgendwas gelöscht, jetzt bootet mein Mac nicht mehr". :hehehe:
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...