Mac Book Pro - Umrüstung des US-Models

Diskutiere das Thema Mac Book Pro - Umrüstung des US-Models im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. Dete Buck

    Dete Buck Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.04.2008
    Hallo!

    Ich überlege mir derzeit während meines USA-Aufenthalts ein MacBook Pro zu kaufen. Nun habe ich aber doch noch ein paar Fragen dazu:

    1.) Kann man die Tastatur problemlos auf deutsch (also mit Umlauten) umrüsten? Kostenpunkt?

    2.) Was ist mit dem Netzteil? Ist das International? Oder muss man sich hier ein deutsches Netzteil kaufen? Kostenpunkt?

    3.) An wen wendet man sich bzgl. der beiden oben genannten Themen?

    Danke im Voraus.

    Gruß, Dete Buck
     
  2. weltenbummler

    weltenbummler Mitglied

    Beiträge:
    11.310
    Zustimmungen:
    3.033
    Mitglied seit:
    01.08.2004
    Tastatur kann man wohl austauschen, kostet etwa um die 100€ (grob geschätzt).
    Für das Netzteil brauchst Du lediglich einen Adapter für deutsche Steckdosen.
    Würde mal auf der Apple-HP nach dem nächsten Service-Partner in Deiner Nähe suchen.
     
  3. OFJ

    OFJ Mitglied

    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    554
    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Schon mal ausgerechnet ob sich dass überhaupt lohnt?
     
  4. Dete Buck

    Dete Buck Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.04.2008
    @ OFJ: Deshalb frage ich ja nach, um herauszufinden ob es sich lohnt! :)
     
  5. zajad

    zajad Mitglied

    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    12.06.2007
  6. weltenbummler

    weltenbummler Mitglied

    Beiträge:
    11.310
    Zustimmungen:
    3.033
    Mitglied seit:
    01.08.2004
    Finanziell dürftest Du, wenn überhaupt, 50-100€ sparen. Vielleicht ein wenig mehr, vielleicht weniger.

    Die große Ersparnis wirst Du allerdings nicht haben.
     
  7. OFJ

    OFJ Mitglied

    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    554
    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Na ja aber die "Übersetzung" der Kosten unter Berücksichtigung der "Sales Tax", weiterer "Nebenkosten" wie Kreditkartengebühren und ggf. anfallenden Zollkosten kannst Du ja auch schon mal durchführen.
     
  8. Dete Buck

    Dete Buck Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.04.2008
    Naja, nach dem was Ihr mir gerade geschrieben habt, vorausgesetzt man wechselt die Tastatur selbst, entstehen Kosten von ca. 100,- Euro. zzgl. 1250,- Euro für ein MacBook, das hier 1799,- Euro kostet, d.h. 450,- Euro gespart.
     
  9. weltenbummler

    weltenbummler Mitglied

    Beiträge:
    11.310
    Zustimmungen:
    3.033
    Mitglied seit:
    01.08.2004
    Wie OFJ schon geschrieben hat;
    auch in den USA werden Steuern erhoben, die um US-Store erstmal nicht ersichtlich sind.
    Dazu kommen Zoll, Steuern usw.
     
  10. 2nd

    2nd Mitglied

    Beiträge:
    9.021
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Die $1999 sind netto, Du hast die Tax für den jeweiligen Bundesstaat vergessen ;)

    2nd
     
  11. OFJ

    OFJ Mitglied

    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    554
    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Das wird sicher nicht klappen. In welchem Bundesstaat soll das Teil denn gekauft werden? Davon hängt nämlich die Höhe der Sales Tax ab.
     
  12. Dete Buck

    Dete Buck Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.04.2008
    Ok, ich habe es verstanden: Scheiß-Idee, weil Steuern und Zoll vergessen... Aber trotzdem danke für Eure Unterstützung. :-(
     
  13. Mike3172

    Mike3172 Mitglied

    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    12.01.2005
    mich hat die deutsche tastatur für das damals powerbook g4 17" knappe 60 euro gekostet, adapter für deutsche steckdose 5 euro conrad elektronik. seinerzeit war der dollar bei knapp 1,36 euro.... heute bei 1,50... so dass die ersparnis noch erheblicher sein dürfte. die örtlichen steuern waren marginal. die einfuhrumsatzsteuer fällt nur an wenn aufenthalt weniger als ein jahr ist.
     
  14. onlyTan

    onlyTan Mitglied

    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    08.11.2007
    soweit ich weiß muss man aber auf notebooks keinen zoll zahlen. wenn dann nur die 19% mwst. und die vorher gezahlten steuern in den USA kann man sich glaub ich ausszahlen lassen.
    zumind. wurde mir das ganz so mal von einem freund erklärt der schon öfter in den USA gekauft hat.
     
  15. TheMenace

    TheMenace Mitglied

    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    243
    Mitglied seit:
    11.03.2005
    Warum kaufst Du das Book in den USA nicht gleich mit deutscher Tastatur?
    Nen Anruf im Apple US Store oder Nachfrage im lokalen Store wäre es wert ...
     

    Anhänge:

  16. Pingu

    Pingu Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    341
    Mitglied seit:
    04.08.2003
    Dann lass uns an diesem Wissen doch einmal Teilhaben.

    Die US Sales Tax ist eine Sales Tax und keine Value Added Tax. Eine Sales Tax lässt sich in keinem Land der Welt erstatten. Eine Value Added Tax lässt sich erstatten. Schade, dass die USA nur eine Sales Tax haben. Die Höhe hängt ab, vom Bundesstaat, County, Stadt.

    Mann kann zu jedem USA-Einkauf (so die Sales Tax ungleich 0 ist) ca. 30% auf jeden Preis aufschlagen (19% Einfuhrumsatzsteuer, 1.5% Auslandseinsatz der Kreditkarte, ca. 10% Sales Tax). Weitere Aufschläge können durch Zoll noch hinzukommen. Außerdem muss man sich bewußt sein, dass man nie den offiziellen Umtauschkurs bekommt, denn die Banken wollen auch noch etwas verdienen, was in den Kurs eingepreist ist.
     
  17. onlyTan

    onlyTan Mitglied

    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    08.11.2007
    oh ok auf den unterschied mit verschiedenen taxes hab ich nicht geachtet, dass kann also sein so wie du es sagst.

    jedoch bin ich mir sicher das auf notebooks kein zoll erhoben wird! hab ich auch mal irgendwo gelesen kann mich nur nicht erinnern wo.

    außerdem muss man ja nicht per kreditkarte kaufen sondern kann ja auch bar? oder gibts da probleme.
    ansonsten glaube ich trotzallem auch das ein kauf in den USA günstiger ist als hier in deutschland.
    und grade in NY sind die taxes doch vergleichsweise niedrig wenn ich mich richtig erinnere.
     
  18. TheMenace

    TheMenace Mitglied

    Beiträge:
    1.609
    Zustimmungen:
    243
    Mitglied seit:
    11.03.2005
    Kein Zoll, aber 19% Einfuhrumsatzsteuer.
     
  19. Pingu

    Pingu Mitglied

    Beiträge:
    4.963
    Zustimmungen:
    341
    Mitglied seit:
    04.08.2003
    Wie kommst Du an das Bargeld ohne Gebühren zu zahlen?
    In der Wechselstube sicherlich nicht.
    Am Automaten auch nicht, unabhängig davon dass man dort gar nicht so viel Geld bekommt. Selbst in Europa liegt hier das Limit bei 400€ am Tag.

    Als nächstes: mit wieviel Scheinen willst Du dort erscheinen? Alles über U$20-Scheinen ist nicht gern gesehen, insbesondere von Ausländern. Das wären dann bei ca. U$2000 doch ganze 100 Scheine. Meinst Du nicht das auch dieses Aufsehen erregt. 100 Scheine von einem Ausländer.
     
  20. OFJ

    OFJ Mitglied

    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    554
    Mitglied seit:
    15.10.2004
    So wie die in den USA derzeit drauf sind, bist Du dann vermutlich schneller hinter Gittern, wie Du "Mac Book" sagen kannst.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...