1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac Anteil im Starbucks

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von Hal9000, 10.12.2003.

  1. Hal9000

    Hal9000 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    scheint höher zu sein, als der normale Markanteil. Jedenfalls sah ich in diversen Starbucks in New York immer mehr Apple als Wintel User clap
     
  2. charlotte

    charlotte MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2002
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    34
    eigentlich mag ich diese starbucksläden (raucherdiskriminierung und welchen kaffee nehm ich jetzt bloß) nicht, trotzdem wärs prima wenn es so ist.clap
     
  3. Hal9000

    Hal9000 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Also Raucherdiskriminierung hast du in den USA ja überall!

    Was ich cool finde ist sich seinen (überteuerten) Kaffee zu holen und dank Hotspot im Internet zu surfen.
    Gestern waren in einem kleinen Laden 5 Laptop-User und davon 4 Powerbooks / Ibooks. So ists recht! carro
     
  4. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.284
    Zustimmungen:
    290
     

    Raucherdiskriminierung? Cool! *AuchinDeutschlandhabenwollen*

    Martin
     
  5. moegeler

    moegeler MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.10.2002
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    0
    "MITTELERDE
    Elrond G5 1.6 | 1GB RAM | 80GB | SD | 160GB FW400 Extern | Bluetooth DBT-120 | MacOS X 10.3.1
    Galadriel iBook G3 12" 900 | 640MB RAM | Combo | MacOS X 10.3.1
    Frodo Airport Basis Station V 5.2 mit Canon i550 am USB-Port
    Sauron Pentium IV 2.4 | 256MB RAM | 80GB | Windows XP Professional"

    Sehr, sehr schön!!! :D

    Auch ich bin ein ex-Raucher (d.h. ich hasse den Geruch), aber wir wollen die Raucher nicht diskriminieren... Allerdings nervt mich wenn z.B. bei Macdonalds nicht-Raucher Zone steht und ich trotzdem neben Raucher essen muss weil sie sich nicht daran halten...
     
  6. marcoo

    marcoo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.11.2003
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    beim essen gebe ich dir recht. ansonsten stört mich nur eins - die kippen, die zumeist überall herumliegen.

    aber es soll auch militante nichtraucher geben..
     
  7. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    24
     

    ICH AUCH ICH AUCH ICH AUCH!!! :D
     
  8. Odin

    Odin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.05.2002
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Diskriminierung...

    ... finde ich mehr wie übertrieben und äußerst fragwürdig. Ich finde, niemand sollte diskriminiert werden. Wenn es Zonen gibt, in denen nicht geraucht werden soll, dann ist das auch richtig so. Schließlich gibt es auch Bereiche mit anderen Einschränkungen.

    Wenn bei MacDoof neben mir in der Nichtraucherzone geraucht wird, fordere ich den/diejenige auf, entweder unverzüglich die Zigarrette auszumachen oder sich in die Raucherzone zu begeben. Hat bis jetzt immer geholfen. (Zumal ich dafür aufgestanden bin und mich neben den Tisch gestellt habe um keinerlei Mißverständnisse aufkommen zu lassen :D )

    Ich habe selber vor 10 Jahren mit dem Rauchen aufgehört und bin froh, es geschafft zu haben. Aber es schein wirklich so zu sein, dass Ex-Raucher emfindlicher auf rauchen reagieren als Leute, die immer schon Nichtraucher waren.

    Also immer schön cool bleiben (auch ohne Kippe ;) )
     
  9. DMi

    DMi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ist doch eh schon alles verschärft worden. Auf Bahnhöfen nicht mehr, genauso U-Bahn, oder zB Starbucks, Subway...
    Ausserdem sollste jetzt auch noch Strafe zahlen wenn du deine Kippe auf den Boden wirfst. Finde es zwar auch nicht gut wenn überall Kippen auf dem Boden liegen, aber irgendwie finde ich 20€ für soetwas schon übertrieben.
    Vielleicht kommt ja auch einer auf die Idee Kippen-Pfand einzuführen.
    Währe in Deutschland bestimmt auch möglich.
    Außerdem bezahlen Raucher ne ganze Menge mehr Steuern. Sollte jeden Nicht-Raucher doch freuen.
     
  10. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.10.2003
    Beiträge:
    4.576
    Zustimmungen:
    60
     

    Naja, das was die Raucher an Steuern reinbringen, verballern sie wieder bei den Krankenkassen ;).