Benutzerdefinierte Suche

Mac als Tonstudio? - Fragen - please help

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vinnie colaiuta

    vinnie colaiuta Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2004
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    17
    Liebe MacUser Gemeinde,
    Um es vorweg zunehmen…ich bin Musik-Student und möchte mir einen Mac
    kaufen und diesen in erster Linie als Tonstudio benutzen. Ich bin allerdings
    noch ein absolutes Greenhorn in der Mac Welt und habe deswegen noch
    essentielle Fragen:
    1) Ich weiss immer noch nicht, was ratsamer ist>>> ein Notebook oder
    eine Fest-Station…..was benutzen Musiker häufiger?
    2) Was benötigt der Mac, der ein Tonstudio darstellen soll (Cubase oder
    Logic ist klar…aber was sonst noch alles…wie viel RAM usw., G4
    oder G5, Ibook oder Powerbook?)?
    3) Um es allgemein zu halten…ich möchte mein Yamaha CLP-170
    Digitalklavier per Midi (USB oder Normal-Midi) anschliessen
    (ohne Latenz….ganz wichtig), verschiedene Instrumente
    einprogrammieren und Live einspielen (auch über Mikrofon)…..
    was benötigt der Mac dafür?

    Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mit mir eure Erfahrungen teilen
    würdet.
     
    vinnie colaiuta, 19.09.2004
  2. Dr. Snuggles

    Dr. SnugglesMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.07.2003
    Beiträge:
    4.655
    Zustimmungen:
    0
    Dr. Snuggles, 19.09.2004
  3. blalalama

    blalalamaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    Das ist nicht nur ein Doppelpost! Vinnie hat es geschafft einen Trippel-Post aufzumachen...

    Dreimal das gleiche :rolleyes: als ob das notwendig wäre...

    @Vinnie: Willst Du Dich direkt unbeliebt machen oder wartest Du noch ein paar Minuten?
     
    blalalama, 19.09.2004
  4. NQUISITOR

    NQUISITORMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    3
    Wichtigste Frage bevor du dir überlegst welchen Mac du kaufst:

    Wieviel Geld hast du? :)


    zu 1. Ich empfehle ein Powerbook 15" - wichtig für Musike: Vieeel RAM.

    zu 2. Logic Pro 6.4 sollte mit entsprechend RAM jeden Wunsch erfüllen.
    Dazu benötigst du noch ein USB-Midi Interface da guckst du dann gleich mal bei M-Audio vorbei. Unter LogicPro mit einem 1,5er Powerbook wirst du keine hörbaren Latenzen haben.

    zu 3. Mehr brauchst du nicht - Mikro schliesst du ganz einfach am Audio In des PB an. Das wars. Empfehlen würde ich optional noch eine externe Firewire Platte. Ich merke es selbst das meine Platten im nu voll sind. :)
     
    NQUISITOR, 19.09.2004
  5. vinnie colaiuta

    vinnie colaiuta Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.09.2004
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    17
    Ersteinmal an Dr. snuggles und blablabala....ich bin neu hier und kenne
    die internen Gesetze noch nicht...also habt mal ein bischen Nachsicht.
    Ich habe versucht den Doppelpost zu löschen....ich konnte aber nur meinen
    Beitrag verändern. Wie funktioniert das Löschen?

    Und jetzt zu NQUISTOR:
    Danke für die Antwort. Wieviel Geld sollte man denn haben?
    gruss,
    vinnie colaiuta
     
    vinnie colaiuta, 19.09.2004
  6. NQUISITOR

    NQUISITORMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    3
    Powerbook 15" mit amtlich RAM + Superdrive ca. 2700 - 2900 Kracher.

    Logic Express 299 Euronen ich empfehle aber LogicPro (ca. 950) - denn für den Preis bekommst du nirgends so eine Ausstattung - allein schon die FX und Softsynths kosten bei der Konkurrenz richtig extra. Es ist schlicht das beste was du zum Mucke machen auffem Mac kriegen kannst. :) Midi/USB Gefrickel ist dann nur noch Haribo vom Preis her. :D

    Eine kleine Anmerkung aber noch: Ein 15" Screen kann eventuell bei der Spurdarstellung in LogicPro zu klein sein - man schiebt dann schon öfter mal rum um der zig Fenster noch Herr zu werden. Ideal wäre wenn du einen alten Moni zu Hause hast und DualScreen Betrieb fährst - dann isses perfekt. :)

    Ich benutze einen DualG5 2 Ghz mit 2,5 GB RAM + USB Masterkeyboard (Radium) und LogicPro und brauche nichts mehr. Keine 19er Racks mit teurer Hardware - alles in LogicPro integriert und sehr einfach zu benutzen. Da ich primär Bassist bin war mir wichtig knackfrei saubere Bässe und Gitarren aufnehmen und wiedergeben zu können. Kein Problem. Mit nem 2Ghz fahre ich mal eben 60 Stereo Audio Spuren mit FX und Softsynths und nix ruckelt klappert oder suckt. :D Würde ich auf einem PC-System nie erwarten und auch nie probieren. :D
     
    NQUISITOR, 19.09.2004
  7. blalalama

    blalalamaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.05.2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    1
    Hi Vinnie,

    Sorry dass es etwas harsch geklungen hat. Aber wenn man solche Doppel- und Triple-Posts mehrmals die Woche von neuen Usern sieht, fragt man sich ob auch alle die Nutzungsbedingungen des Forums gelesen haben...

    Es sei Dir von meiner Seite verziehen ;) und nun mal ein herzliches Willkommen bei macuser.de...

    Was das Löschen von Threads angeht, wendest Du Dich am besten an die Moderatoren der entsprechenden Forenbereiche. Ein Gesamtliste aller Mods findest Du hier.

    gruß
    lama

    PS: Bitte etwas mehr Anstand, wenn ich angesprochen werde. 'laba' darf nicht jeder zu mir sagen ;)
     
    blalalama, 19.09.2004
  8. dylan

    dylanMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2002
    Beiträge:
    6.172
    Zustimmungen:
    1
    dylan, 19.09.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac als Tonstudio
  1. patrono
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    794
    roedert
    23.01.2015
  2. stephy
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    799
    AppleUser97
    10.03.2014
  3. jobambas
    Antworten:
    94
    Aufrufe:
    8.604
  4. Macbeta
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    601
    falkgottschalk
    23.01.2014
  5. JaNiKu1990
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    4.429
    hard2handle
    06.10.2013
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.