Mac als Musikserver

  1. worldofklaus

    worldofklaus Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin bereits seit einem Jahr stolzer Besitzer eines iMac und iPods, und habe mir mit der Zeit eine beachtliche Musikdatenbank angesammelt.

    Nun werde ich für meine Eltern deren alte Schallplatten digitalisieren soweit möglich, da habe ich ihnen vorgeschlagen, anstelle eines schlimmen CD Salats einfach einen PC im Wohnzimmer aufzustellen.

    Ich dachte mir, ein Mac würde sich als reiner Musikserver am besten eignen. Er sollte v.a. wenig Strom verbrauchen, keinen extrem lauten Lüfter haben, rund um die Uhr laufen können bzw. schnell booten und eine größere Festplatte (ca. 20-40 GB) haben. Zudem sollte halt iTunes laufen.
    Ansonsten habe ich keine Anforderungen (Grafik etc.), es soll halt einfach nur eine neuere Version von iTunes ohne große Ruckler laufen (ab Version 4).
    Mit welchem Mac (auch gebraucht -> alte iMacs/PowerMacs?) wäre ich da am Besten bedient?
     
    worldofklaus, 08.04.2005
  2. HAL

    HAL

    angesichts der gebrauchtpreise würde ich lieber gleich einen mini nehmen.
    klein, leise und von der hd kapazität her genau das, was du dir vorstellst.

    weiterer vorteil: du hast ein neugerät mit garantie. :)
     
  3. bassman.kh

    bassman.khMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Da kann man dir doch ohne weiters den Mac Mini empfehlen!!! Aber ich würde da schon auf die 80GB Platte zurück greifen!!! Denn deine Sammlung wird sicherlich noch größer!!! Und sein riesen Vorteil: Sieht super aus, klein -> also super für die Stube und super leise!!! Was will man da mehr???
     
    bassman.kh, 08.04.2005
  4. tozzer577

    tozzer577MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Wieso Schallplatten digitalisieren? Wieso CD-Salat???? Mann, Mann, Mann! Die Welt besteht doch nicht nur aus MP3, verdammt! Interessiert sich denn niemand mehr für ein schönes Plattencover oder ein Booklet? Wollt ihr nur noch Musik von der Pladde hören? Kein genüssliches Aussuchen und Auflegen von physisch greifbaren Alben mehr? Nur noch gerippte (oder gezockte?) MP3s?

    Nee, nee! :(
     
    tozzer577, 08.04.2005
  5. simusch

    simuschMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2004
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    188
    sehr cool fand ich die vorgestern hier entdeckte variante:

    mac mini, irgendwo versteckt
    daran ein 12'' oder 15'' touchscreen-TFT
    für notfälle eine tastatur...

    so kann iTunes ganz bequem über das Display gesteuert werden...

    (würd ich mir sofort einrichten...wenn da nicht airtunes wäre ;-)

    simu
     
    simusch, 08.04.2005
  6. worldofklaus

    worldofklaus Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Sie sind einfach unpraktisch, zumal das ewige Wechseln von Tonträgern auf die Nerven geht. Dann gefallen dir pro Platte vielleicht 2 oder 3 Lieder... Außerdem sind LPs anfällig für Staub, und Playlists kann ich auch net erstellen. Und, es steht ja wohl außer Frage dass die häufige Benutzung von LPs (incl. aus-der-Hülle-ziehen etc.) die Information auf der Platte schädigt - da lagere ich sie lieber sicher und verscherble die ganze Sammlung in 20-30 Jahren hoffentlich gewinnbringend.

    @all: was gibt es z.B. zum G4 Cube zu sagen? Da ist zwar die HDD net so groß, aber meinem Dad ist bei meiner Ankündigung "mindestens 20 GB..." sowieso der Hut geflogen ("waaas? gibts schon so große Festplatten?")
     
    worldofklaus, 08.04.2005
  7. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Ich habe 2 Cubes hier als iTunes Musik Server stehen. Einer mit 120 GB Festplatte, der andere mit 160 GB, damit Backups gemacht werden können. Über Airport funktioniert das Aitunes perfekt in der Wohnung (2xAirport Express). Gesteuert werden die Cubes über Apple Remote Desktop v1. Die stehen einfach nur rum, ohne Maus, Tastatur und Monitor. Und sehen dabei schick aus.

    Gegen den Mini spricht bei grosser Musiklibary die max. 100 GB grosse Festplatte. Sonst ist der natürlich genauso gut. Und Notebookplatte gibt es ja bald auch grösser.

    Ich steh total auf meine Cube Lösung :)

    Frank
     
  8. Shetty

    ShettyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.06.2004
    Beiträge:
    4.363
    Zustimmungen:
    338
    Hab schon in nem anderen Thread gefragt, aber nochmal: Schaltest du je nach deinem Standort um, auf welche Airport Basisstation der Cube mit iTunes sendet? Oder funktioniert es doch, dass zwei Basisstationen gleichzeitig mit Musik versorgt werden?
     
    Shetty, 08.04.2005
  9. simusch

    simuschMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2004
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    188
    mit "Airfoil" ist es möglich, 2 Express-Stationen gleichzeitig mit Musik zu versorgen...

    guckst du unter versiontracker.com
     
    simusch, 08.04.2005
  10. DudeEckes

    DudeEckesMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Ein 30er oder 60er iPod komt da für dich nicht in Frage?

    Als Tipp für eine Rechner-Lösung: Salling Clicker - übernimmt per BT Handy sehr schön die iTunes-Fernsteuerung - inklusive Suchfunktion nach Alben, Künstler, etc.

    Auf neueren unstützten Handys sogar mit Anzeige des Plattencovers :p auf dem Handy-Display.
     
    DudeEckes, 08.04.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac als Musikserver
  1. patrono
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    793
    roedert
    23.01.2015
  2. stephy
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    798
    AppleUser97
    10.03.2014
  3. jobambas
    Antworten:
    94
    Aufrufe:
    8.597
  4. Macbeta
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    600
    falkgottschalk
    23.01.2014
  5. JaNiKu1990
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    4.426
    hard2handle
    06.10.2013