M1 vs M2 beim Videoschnitt

Ali1966

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.03.2020
Beiträge
25
Reaktionspunkte
6
Hallo in die Runde,
ich schneide seit einem Jahr mit Premiere Pro alles am 16" MacBook Pro M1 Max (64Gb, 2Tb) und bin am überlegen ob ich umsteigen soll auf das neue M2 mit 96Gb und 2TB.
Der Schnitt läuft mit vier bis fünf Spuren und vielen Effekten eigentlich rund, könnte aber noch etwas flüssiger sein.

Was darf ich mir da vom M2 erwarten?
Gibt es diesbezüglich schon Benchmark Vergleiche bzw. könnt ihr mir da etwas empfehlen.....
Danke schon mal im Voraus.
Groover
 
Wird flüssiger sein, definitiv umsteigen! Wundert mich, daß Du überhaupt mit dem alten Teil noch zurecht kommst i:o

Ich habe hier ja schon viele sarkastische Beiträge gelesen, aber was du hier abgeliefert hast, @aretiss, hat mit Humor schon nichts mehr zu tun.
@Ali1966 – nimm nicht ernst, was in #2 steht.

Inhaltlich kann ich sagen:
Jo, natürlich kannst du auf M2 Max umsteigen.
Wenn du gern Geld verbrennst …

Für mich wäre der Unterschied zu deinem jetzigen Rechner VIEL zu marginal, um eine Neuanschaffung zu rechtfertigen.
M1 Max hat bereits gewaltig was unter der Haube. Sei froh, dass du so einen guten Rechner dein Eigen nennen kannst!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe hier ja schon viele sarkastische Beiträge gelesen, aber was du hier abgeliefert hast, @aretiss, hat mit Humor schon nichts mehr zu tun.
@Ali1966 – nimm nicht ernst, was in #2 steht.

M1 Max hat bereits gewaltig was unter der Haube. Sei froh, dass du so einen guten Rechner dein Eigen nennen kannst!
Wenn man so einen guten Rechner sein Eigen nennen will geht man in den nächsten Apple Store und kauft einfach einen...
Ich nehme mal an der Thread Starter nutzt seinen Rechner beruflich. Dann spart er damit Zeit und das Finanzamt beteiligt sich auch noch.
 
Geschäftlich:
Neues Geschäftsjahr
Aktuellen Rechner privat über Ebay weg.
M2 über die Firma neu ;)
 
Hallo in die Runde,
ich schneide seit einem Jahr mit Premiere Pro alles am 16" MacBook Pro M1 Max (64Gb, 2Tb) und bin am überlegen ob ich umsteigen soll auf das neue M2 mit 96Gb und 2TB.
Der Schnitt läuft mit vier bis fünf Spuren und vielen Effekten eigentlich rund, könnte aber noch etwas flüssiger sein.

Was darf ich mir da vom M2 erwarten?
Gibt es diesbezüglich schon Benchmark Vergleiche bzw. könnt ihr mir da etwas empfehlen.....
Danke schon mal im Voraus.
Groover
Schau dir doch einfach die Grafiken bei Apple zum neuen MacMini M2 an, der M2 ist offenbar vergleichbar mit einem iMac 27" i7 Radeon 5500XT und von da aus kannst du grob skalieren.
 
Da hast du natürlich recht......technisch bin ich jetzt auch nicht so versiert dass ich mich da auskenne, leider....;-)
Erfahrungswerte von Forumskollegen und euer Wissen ist da natürlich von großer Hilfe für mich.
LG groover
 
Die neuen Macs sind noch nicht verfügbar, daher gibt es keine Tests oder Praxiserfahrungen. Wieviel schneller der M2 Max wirklich ist weiß also niemand. Ist auch die Frage ob deine Software überhaupt den M1 Max schon voll ausreizen kann. Adobe-Software beispielsweise ist ja ziemlich mäßig programmiert, hängt immer wieder und stürzt ab und zu ab. Da musst du schon selbst testen ob der neue Chip wirklich einen deutlichen Performancezuwachs bringt.

Sinnvoll wäre es zumindest eine Generation zu überspringen, dann wird der Performancevorsprung schon groß genug sein. Von einer Generation zur nächsten kann man sich typischerweise so um die 10-15% erwarten.
 
Ich denke, man wird den Unterschied M1 zu M2 auch auf die M1pro/max und M2pro/max übertragen können. Das wird in der Praxis niemanden vom Hocker hauen. Spürbar in manchen, nicht spürbar in vielen Bereichen. Ich bin gespannt auf die ersten Real-World-Tests abseits der Benchmarks.
 
Wird flüssiger sein, definitiv umsteigen! Wundert mich, daß Du überhaupt mit dem alten Teil noch zurecht kommst i:o

Und das wo Mister Kuo bereits den M3 in einem Mac Book Air für Oktober in der Presse prophezeit?
Da kannst du ja Ende Oktober vielleicht gleich noch mal neu kaufen :)

Vielleicht ist die Software bis dahin auch wirklich angepasst :cool:
 
Danke für den Link!
Interpretiere ich die Ergebnisse richtig, kann man sich den kleinen Studio ja eigentlich schenken (Außer man benötigt die Schnittstellen. Einen SD-Card Reader zum Beispiel kann man aber günstig nachrüste).
 
Interpretiere ich die Ergebnisse richtig, kann man sich den kleinen Studio ja eigentlich schenken
Mit Interpretationen wäre ich da momentan noch vorsichtig. Synthetische Benchmarkergebnisse der CPU sind nicht unbedingt auf reale Szenarien anwendbar. Wie sich z.B. die doppelt so hohe Speicherbandbreite des M1 Max im Vergleich zum M2 Pro auswirkt, wird man dann erst in "echten" Tests mit entsprechender Software sehen. Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass das Kühlsystem im deutlich größeren Studio bei langwierigen Tasks eine Rolle spielt.
 
Wartet doch ab, bis die Benchmarks auf YouTube erscheinen.
 
Zurück
Oben Unten