Lustiges Kochrezept

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von GerHardMacM, 03.04.2008.

  1. GerHardMacM

    GerHardMacM Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.02.2008
    Ich bin zu einer Hochzeit eingeladen und einer hatte die Idee ein Kochbuch für das Ehepaar zu schreiben, dabei soll jeder etwa zwei Seiten mir einem lustigen Kochrezept füllen. Nur leider bin ich da nicht gerade der Kreativste.

    Ich hatte auch schon im Internet nach sowas geschaut, aber nichts passendes gefunden, außer dass viele schon lustiges Kochbuch zu einer Hochzeit geschrieben haben. Genau deswegen wollt ich mal hier fragen ob ihr solche kennt????

    Vielen Dank im voraus...
     
  2. tulix

    tulix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    02.01.2008
    Was soll an dem Rezept den lustig sein/werden?
    Die Zutaten?
    Die Zubereitung?
    Oder der Verzehr?

    Es gibt ein Buch (mal bei Butlers gesehen) mit erotischen Rezepten. Da findest Du bestimmt was für den "lustigen Verk... äh Verzehr"

    Für anderen beiden Sachen wüsste ich nix - ich musste noch nie beim Zwiebeln schneiden lachen... :/
     
  3. GerHardMacM

    GerHardMacM Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.02.2008
    Naja es soll zumindest lustig dargestellt werden
     
  4. MmeBezier

    MmeBezier MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.116
    Medien:
    84
    Zustimmungen:
    1.819
    Mitglied seit:
    04.05.2006
    kingoftf schrieb in diesem Forum 'mal ein Rezept "Truthahn mit Whiskey".
    Darüber hat sich unsere Familie weggeschmissen vor Lachen.
    Einfach mal suchen.
     
  5. fox78

    fox78 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    213
    Mitglied seit:
    02.02.2004
  6. gerri

    gerri MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    09.06.2005
    Hallo,

    such und besorg dir mal einige der folgenden Publikationen:

    #Häuptling eigener Herd

    #Die Rübe. Magazin für kulinarische Literatur

    #Cotta's kulinarischer Almanach auf das Jahr ...

    Darin wist du fündig, garantiert. Wenn du in meiner Nähe wohnst, kann ich dir gerne ein paar Sachen leihweise überlassen :)
     
  7. aretiss

    aretiss MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.594
    Zustimmungen:
    674
    Mitglied seit:
    10.03.2006
  8. rml

    rml MacUser Mitglied

    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    08.06.2005
    Zutaten für ca. 3000 Portionen
    1 mittelgroßer Elefant (am besten Gattung Loxodonta Africana)
    20 Beutel Salz
    500 kg Pfefferkörner
    750 Schaufeln Kartoffeln
    125 Schaufeln Möhren
    200 Bund Petersilie
    80 Beutel Zwiebeln
    1 Kaninchen

    Zubereitung
    Den Elefanten in mundgerechte Stücke schneiden (das dauert ungefähr 6 Wochen).

    Gemüse waschen und in Stücke schneiden (weitere 4 Wochen).

    Das Fleisch in einen Jumbo-Missionarskübel geben. 5000 und einen halben Liter Elefantensoße dazugeben und das ganze 28 Tage kochen.

    Schaufelweise mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Wenn das Fleisch durch ist, Gemüse hinzufügen. Um das ganze zu beschleunigen, empfiehlt es sich, eine große Kohlenschaufel zu benutzen.

    Für eine weitere Woche leicht köcheln lassen, dann portionieren und mit Petersilie garnieren. Reicht für ungefähr 3000 Gäste.

    Kommen mehr Gäste als erwartet: Das Kaninchen zufügen!
    Dies empfiehlt sich jedoch nicht in allen Fällen, da nur wenige Leute Fell im Gulasch mögen!
     
  9. GerHardMacM

    GerHardMacM Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    15.02.2008
    Danke Jungs das hat sehr geholfen...
     
  10. kingoftf

    kingoftf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    22.09.2004
    Man nehme einen Truthahn von fünf Kilo und eine Flasche guten Whiskey. Außerdem Salz, Pfeffer, Olivenöl und Speckstreifen.
    Truthahn mit Speckstreifen belegen, verschnüren, salzen, pfeffern und mit etwas Olivenöl beträufeln.
    Backofen auf 200°C vorheizen.
    Ein Glas Whiskey auf ein gutes Gelingen trinken.
    Den Truthahn auf das Bratblech legen und auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben.
    Ein weiteres Glas auf gutes Gelingen trinken.
    Das Thermostat nach 20 Min. auf 250°C stellen, dass dem Truthahn ordentlich eingeheizt wird.
    Danach schenke man sich einen weiteren Whiskey ein.
    Nach ner halm Schdunde offnen, Trute wenden unn nen Braten überwachen.
    Die Fiskyflasche ergreiffn unn sich eins hinner die Binde kippn.
    Nach ner weitern albernen Schdunnde langsam bis zum Ofen hinschlenderen und die Trute rumwenden. Darauf achtn, sich nich die Hand zu vabrenn'n an die Scheiss Ohfndühr.
    Sich waidere swei odda ddrei Wixki innen Glas sich unn dann unn so.
    Di Drute weehrent drai Schdunnt (iss auch egal) waiderbraan un all ssehn Minud'n aufn Dolleddn.
    Wenn ueerntwi möchlisch ssu die Drute drähn unn fasuchn des Viech aus'm Ohwn ssieh'n.
    Nochmal än Schlugg geneemign un anschliesnt wida fasuchn, das Biest rauszukriegn.
    Den fadammt'n Vogel vom Boden aflasen unn aufner Bladde hinrichten.
    Aufpassn, dass nich ausrutschn auff'm schaissffetichn Kuechnbodn. Wenn sich drossdem Drute nich wida Aufssuschichtnodersohahaisallesjaeeeehscheissegaaal!!!!
    Ein wenig schlafen.
    Am nächsten Tag den Truthahn mit Mayonnaise und Aspirin kalt essen.

    Guten Appetit!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen