Loudness VST-Plugin

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von McOdysseus, 18.09.2006.

  1. McOdysseus

    McOdysseus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.235
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    823
    MacUser seit:
    31.12.2003
    Hallo zusammen!

    Ich mache seit einiger Zeit Sprachaufnahmen per Audacity und selbige klingen ein wenig "dumpf". Okay, das Mikro ist nicht das Beste und wäre das erste, was zu ersetzen wäre. Trotzdem möchte ich erstmal versuchen, ob es nicht möglich wäre, mit einem "Loudness"-VST-Plugin die kurzen Kommentare moderat aufzuhübschen.

    Kann mir jemand sagen, wo ich ein Solches finde?

    Nur um es klarzustellen: Ich habe nicht die Absicht, professionell zu arbeiten und werde keine Unmengen für Equipment ausgeben. Ich suche lediglich eine Möglichkeit, per behutsamer Nachbearbeitung das Beste aus dem rauzuholen, was ich so mache.

    Danke für Eure Tipps
    McO
     
  2. mojkarma

    mojkarma MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    64
    MacUser seit:
    11.03.2005
    Zum Problem "dumpf": es lieg höchstwahrscheinlich am Micro. Das wird nicht mit einem Loudness-Plug behoben, sondern mit einem EQ. Such dich nach einem Freeware-Eq um, falls keiner in Audacity vorhanden ist.
    Kleiner Tipp um das "dumpfe" beim Vokal zu beheben: senke die Tiefen (bei etwa 200 Hz) und erhöhe etwas die Höhen (ab 5 kHz). Große Wahrheit dabei: nichts geht ohne Probieren. Es gibt kein universelles Rezept.

    Zum Loudness-Plug: das sind meistens Limiter die als letzte Instanz beim Mastern gebraucht werden. Ich kenne keinen Freeware, aber ein gewöhnlicher Compressor tuts oft auch. Leider muss du noch lernen, damit umzugehen.
     
  3. McOdysseus

    McOdysseus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.235
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    823
    MacUser seit:
    31.12.2003
    Danke für den Tipp, das hat mir doch schon mal weitergeholfen und daß ich noch einiges zu lernen habe ist kein Problem, sondern eher die Herausforderung an der Sache! ;)
     
  4. woluka

    woluka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    69
    MacUser seit:
    02.04.2003
    Der Bgriff "Loudness" bezeichnet ursprünglich den Effekt, je nach Lautstärke der Musik die Bässe und Höhen nach psychoakustischen Kriterien anzuheben. Wenn deine Aufnahmen also dumpf klingen, ist tatsächlich ein Equalizer wie beschrieben die bessere Wahl.

    Der Kompressor kann - richtig eingesetzt - mehr Präsenz verleihen, also durchaus auch hilfreich sein, die Stimme "nach vorne" zu holen und deutlicher zu machen. Wenn du keine Erfahung damit hast, solltest du dir aber ein wenig Zeit lassen und evtl. mit Presets angangen zu probieren.

    Viele Grüße!
    Wolfgang
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen