lombard startet nicht

  1. martin68k

    martin68k Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    wenn ich es anschalte, erscheint kanz kurz der apfel und dann eine art verbotsschild, ein laufwerkszugriff wird garnicht erst probiert. von cd starten geht von daher auch nicht. speicher habe ich im ausschlussverfahren getestet. pramreset hat auch nichts bewirkt. auf andere tasten reagiert er erst garnicht. der startton kommt.

    system 10.3.9 ist drauf.

    ist der prozessor hin?
     
  2. das tob

    das tob MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.08.2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    oder das Mainboard :(
    schon mal mit dem Targetmodus probiert, auf das Lombard zuzugreifen?
    Bleibt das Firewire-Logo hängen?

    edit. Blödsinn, geht ja gar nich mit dem Lombard.
    sry
     
  3. martin68k

    martin68k Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    pismo wäre dann mit firewire ;)
    aber das spielt ja zum glück :)
     
  4. das tob

    das tob MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.08.2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Cuda reset

    Versuch mal das: (Ist aus dem Forum)

    1.)PMU-Reset furchführen : Shift-Ctrl-Alt-PowerButton 5 Sekunden lang gedrückt halten..., loslassen..., weitere 5 Sekunden warten...
    2.)In Open Firmware rebooten (beim Einschalten "Apfel-Alt-O-F" gedrückt halten)
    3.)In der Open Firmware "reset-nvram" (ohne Anführungszeichen) eintippen (als Bestätigung bekommt man ein "ok")
    4.)In der Open Firmware "set-defaults" (ohne Anführungszeichen) eintippen (als Bestätigung bekommt man ein "ok")
    5.)In der Open Firmware "reset-all" (ohne Anführungszeichen) eintippen (das PowerBook macht einen Reboot)

     
  5. martin68k

    martin68k Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    nun, einen test lohnt es allemal... mach ich aber frühestens morgen.
     
  6. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    163
    Bei der Lombard-Serie gibt es eine Alterserscheinung, die beim Modell mit 400 MHz relativ häufig vorkommt, bei dem mit 333 MHz hingegen sehr selten.

    Wenn ich mich nicht irre, handelt es sich dabei um einen Defekt des Motherboards.

    Welchen Lombard hast Du denn?
    Hast Du es mit einer System-CD mit 8.6 oder 9.1 versucht?

    Walter.
     
  7. martin68k

    martin68k Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    ich hab das mit 400mhz... und wie schon erwähnt, werden laufwerke nicht angesprochen, d.h. es lässt sich nichtmal öffnen, also kann ich auch keine anderen systeme ausprobieren.
     
  8. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.494
    Zustimmungen:
    200
    Ist es bei Dir denn mit dem Panther überhaupt schon mal gelaufen?
    An dieses Verbotsschild kann ich mich erinnern, es kam bei mir nach einer fehlgeschlagenen Installation des Panther auf dem beigen G3.
    Womöglich mag es das System einfach nicht - weil die FW nicht stimmt oder sonstwas.

    Beim Lombard müsste man den Laufwerksschacht doch eigentlich noch mit einer Büroklammer öffnen können, oder lieg ich falsch?
     
  9. Das "Verbotsschild" ist unter Panther das, was unter Tiger die Aufforderung zum Neustart ist - kernel panic.

    Wenn der Start mit gedrücktem "c" nicht geht, versuchs mal mit "cmd + alt + shift + backspace", das sorgt dafür, dass beim Start das interne Laufwerk übergangen wird.
     
  10. martin68k

    martin68k Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    ich habe das seit einem jahr mir funktionierendem panther. ist ein lecker computer. bisher jedenfalls....
     
Die Seite wird geladen...