Lokales iTunes Backup zu groß!

TheRocka

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
906
Hallo,

laut Apple (https://support.apple.com/de-de/HT204136) werden bei einem lokalen iTunes Backup die Fotos nicht gesichert, wenn man die iCloud Fotomediathek nutzt.
Bei mir ist das Backup jedoch über 30 GB groß, was nur mit den Fotos zusammenhängen kann. Das iCloud Backup belegt nämlich lediglich 2 GB.
Muss man das irgendwie einstellen, oder werden Fotos und Videos, die mit dem Gerät selber gemacht wurden, anders behandelt?

Grüße und danke.
 

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.604
Die Fotos werden von iTunes nur auf das Gerät kopiert, nicht gesichert.
Sichern mußt Du die Fotos mit Fotos oder etwas ähnlichem. Das geht auch nicht automatisch beim Anschließen. Man kann nur z.B. Fotos automatisch beim Anschließen starten, um dann den Export der Fotos zu starten.

Was welche Größe im Backup hat, kannst Du in iTunes beim "Überblick" des jeweiligen iOS Gerätes sehen.
 

TheRocka

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
906
Danke für die Antwort. Ich glaube, wir reden dennoch aneinander vorbei.
Ich nutze auf meinem iPhone die iCloud Fotomediathek mit eingestellter Speicheroptimierung. Wenn ich das iPhone nun in iTunes sichern möchte, ist das Backup so groß, da anscheinend auch die Fotos gesichert werden. Das Supportdokument sagt aber, dass das nicht passieren soll.
 

TheRocka

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
906
Ich bin es noch mal.
Langsam weiß ich echt nicht weiter. iPhone und iPad Backup nehmen ca. 30 GB auf meiner SSD ein. Die iCloud Backups sind jeweils nur ca. 2 GB groß. Es werden, wie gesagt, lokal auch die Fotos auf den Geräten gesichert, was ich nicht will und ja laut Support Dokument nicht passieren sollte. Ich habe die Backups schon gelöscht und neu anlegen lassen. Immer das selbe. Pro Gerät ca. 15 GB.
Das kann doch nicht sein. Wie sieht es denn bei euch aus? Werden da auch die Bilder, wohlgemerkt bei aktivierter iCloud Fotomediathek (Speicher optimieren), mit im lokalen Backup gesichert? Das ufert doch irgendwann total aus.
Lieben Dank!
 

THK2112

Mitglied
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
10
Ich habe das Problem mit meinem 7 Plus auch seit ein paar Tagen.
Letztes Backup in der Cloud war am 21.07.17 mit 1,5GB.
Jetzt hat das Backup knapp 23GB ohne das ich Daten in der Menge aufs iPhone geladen habe. Der Löwenanteil fällt dabei auf Fotos obwohl ich die icloud Fotomediathek aktiviert habe mit Speicheroptimierung. Komischerweise werden auch plötzlich ca. 2500 Fotos aus icloud nicht mehr auf dem iPhone angezeigt während die auf dem PC und dem IPad noch vorhanden sind.
 

TheRocka

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
906
Ich möchte mich gerne hier noch einmal melden. Mittlerweile ist ein lokales Backup über iTunes kaum noch möglich: Trotz aktivierter Speicheroptimierung in der iCloud Fotomediathek ist das Backup jenseits der 50 GB und somit nicht mehr auf der SSD im MacBook möglich.
Warum ist es denn trotz Speicheroptimierung so groß? Ich sehe ja in den Details, dass es tatsächlich Fotos aus der Fotosapp sind.
Bitte erneut um Hilfe.
 

TheRocka

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
906
Ich gebe nicht auf: Warum werden meine Fotos trotz explizitem Hinweis von Apple, dass es nicht passieren wird, dennoch im lokalen Backup gespeichert? Lokales Backup ist immer noch riesig.
Kann vielleicht einer von euch mal schauen, ob eure lokalen Backups auch so riesig sind?
 

tamuli

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
1.844
Ich gebe nicht auf: Warum werden meine Fotos trotz explizitem Hinweis von Apple, dass es nicht passieren wird, dennoch im lokalen Backup gespeichert? Lokales Backup ist immer noch riesig.
Kann vielleicht einer von euch mal schauen, ob eure lokalen Backups auch so riesig sind?
Ja bei mir ist auch ein Riesenunterschied zwischen lokalem iTunes Backup und iCloud Backup.

iPad Pro mit aktivierter iCloud Fotomediathek (beide Backups von gestern):
iTunes Backup = 61,64 GB
iCloud Backup = 6,2 GB

Bildschirmfoto 2018-09-15 um 21.15.23.png Bildschirmfoto_2018-09-15_um_21_17_42.png
 

TheRocka

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
906
Danke Uli! Zumindest weiß ich jetzt, dass ich damit nicht alleine bin. Finde es unpraktisch, dass die lokalen Backups so riesig sind. Alles dauert länger und meine SSD im MacBook hau ich mir bestimmt nicht mit 50GB iPhone Backup voll. Habe das Backup auf eine externe SSD ausgelagert, aber das kann es doch nicht sein.
 

tamuli

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
1.844
Danke Uli! Zumindest weiß ich jetzt, dass ich damit nicht alleine bin. Finde es unpraktisch, dass die lokalen Backups so riesig sind. Alles dauert länger und meine SSD im MacBook hau ich mir bestimmt nicht mit 50GB iPhone Backup voll. Habe das Backup auf eine externe SSD ausgelagert, aber das kann es doch nicht sein.
Da habe ich mich nicht rangetraut, das iTunes Backup auszulagern...
Hatte mir bis jetzt gar keine Gedanken darüber gemacht, dass es an den Fotos liegen muss, die bei aktivierter icloud Fotomediathek eigentlich gar nicht in dem Backup sein dürften.
 

Wienox

Registriert
Mitglied seit
02.02.2019
Beiträge
2
Hallo, da ich mich grade auch eingehender mit dem verfügbaren Platz auf meiner SSD im MacBook beschäftige, bin ich ebenso über ein extrem großes iTunes-Backup meines iPhone gestolpert. Hatte dieses zunächst gelöscht und neu angelegt, aber stattdessen ists sogar seit dem letzten Backup noch weiter angewachsen und belegt inzwischen gut 30GB. Auch ich nutze die iCloud Fotomediathek und habe im Supportdokument von Apple gelesen, dass Daten, die via iCloud gesichert/abgelichen wurden, nicht im iTunes Backup enthalten sein sollten. Da der Thread ja nun schon seit Juni 2017, also seit iOS10?! besteht und wir inzwischen bei iOS12 sind, müssen wir das Verhalten wohl als gegeben hinnehmen. Sehr dubios das Ganze.
 

hon100

Registriert
Mitglied seit
29.03.2019
Beiträge
2
Hat jemand schon eine Lösung für dieses Problem gefunden.
Ich besitze ein iPhone X mit 256GB Speicher.
Momentan sind bei mir 66GB auf dem iPhone belegt. Die Fotomediathek habe ich in der iCloud. Diese ist ca. 120GB groß. IPhone Speicher optimieren ist bei Fotos ausgewählt.

Starte ich jetzt ein iTunes Backup so dauert es ca. 1 Stunde und das Backup ist dann ca. 130GB groß. Wie kommt das zustande? Ich verstehe es einfach nicht.
 

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.463
Da habe ich mich nicht rangetraut, das iTunes Backup auszulagern...
Ich hatte ausgehend von hier
https://www.macuser.de/threads/mac-mini-256-oder-512-gb-ssd.812301/page-3#post-9935833

... über hier...
https://www.macuser.de/threads/macbook-air-2018-preispolitik.812175/page-21#post-9938735

... diesen Tipp hier bekommen.
https://www.macuser.de/threads/macbook-air-2018-preispolitik.812175/page-22#post-9938761

Dann klappt das auch mit einer kleinen / vollen internen wenn man eine ausreichend große externe Platte hat.
 

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.463
Versucht doch mal ein unverschlüsseltes Backup anzulegen ob das auch so groß wird?

Und dann setzt ihr den Haken wieder und erstellt erneut ein verschlüsseltes Backup.

Wie groß sind da dann die Unterschiede? Vielleicht ist ja da der Kopf im Sand vergraben?
 

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.581
Werden bei Euren Backups evtl. die Apps auch gesichert? Denn die werden im iCloudBackup ja nicht gesichert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rul

tamuli

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
1.844
Danke Rul, das hatte ich gelesen. Aber da ich mich mit Terminalbefehlen und SIP deaktivieren usw. überhaupt nicht auskenne und froh bin, dass mein Mac soweit gut funktioniert, traue ich mich da nicht ran.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rul

Rul

Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.463
Danke Rul, das hatte ich gelesen. Aber da ich mich mit Terminalbefehlen und SIP deaktivieren usw. überhaupt nicht auskenne und froh bin, dass mein Mac soweit gut funktioniert, traue ich mich da nicht ran.
Aber das klappt wirklich. Ich bin im Terminal auch Laie und sehr vorsichtig. Gewissenhafte Arbeit ist natürlich Voraussetzung, aber das kannst du auch, wenn ich das kann. ;)
 

hon100

Registriert
Mitglied seit
29.03.2019
Beiträge
2
Versucht doch mal ein unverschlüsseltes Backup anzulegen ob das auch so groß wird?

Und dann setzt ihr den Haken wieder und erstellt erneut ein verschlüsseltes Backup.

Wie groß sind da dann die Unterschiede? Vielleicht ist ja da der Kopf im Sand vergraben?
Habe ich gerade eben versucht. Leider sind beide Backups fast gleich groß.
Bei mir wird auch täglich ein Backup vom iPhone automatisch in der Cloud gesichert. Hier funktioniert alles bestens und das Backup in der Cloud ist auch nur 11 GB klein. Nur wenn ich ein manuelles Backup auf dem Computer anlegen will, dann wird dieses eben ca. 130GB groß. Bei jedem iOS Update das ich über iTunes mache, muss ich eben ca. 1 Stunde warten bis das Backup erstellt wird und erst dann wird das Update aufgespielt. Das ist sehr nervig.

Werden bei Euren Backups evtl. die Apps auch gesichert? Denn die werden im iCloudBackup ja nicht gesichert.
Wie kann man das herausfinden? Beim Backup sehe ich nur jede Menge Ordner mit irgendwelchen Zahlen und der Inhalt der Ordner sieht genau so aus.



Was mir aufgefallen ist:

Unter iCloud Speicher auf dem iPhone sind folgende Einträge:
Fotos: 113 GB (Gesamte Fotomediathek)
Backups: 11 GB (Mein iPhone Backup)
Whatsapp: 10 GB
Andere 10 Apps die vernachlässig klein sind (100MB)

Zusammen sind das ca. 133 GB. Das ist ziemlich genau die Größe des manuellen Backups die auf meinem Computer angelegt wird.

Hat das vielleicht irgendwie mit der iCloud zu tun?
 

tamuli

Mitglied
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
1.844
Das Problem bei den lokalen iTunes Backups ist, dass die gesamte iCloud Fotomediathek mit gesichert wird und im Backup enthalten ist, obwohl das laut Apple nicht so sein sollte.

https://support.apple.com/de-de/HT204136
iTunes-Backups
Mit dem Mac oder PC können Sie ein Backup eines Geräts in iTunes erstellen. Das Synchronisieren des Geräts mit dem Computer ist nicht das Gleiche wie das Erstellen eines Backups. Ein iTunes-Backup enthält nahezu alle Daten und Einstellungen Ihres Geräts. Folgendes ist in einem iTunes-Backup nicht enthalten:
  • Inhalte aus dem iTunes Store oder App Store oder direkt in Apple Books geladene PDF-Dateien
  • Aus iTunes synchronisierte Inhalte, wie importierte MP3s oder CDs, Videos, Bücher und Fotos
  • Bereits in iCloud gespeicherte Daten, z. B. iCloud-Fotos, iMessage-Nachrichten sowie Text- (SMS) und Multimedianachrichten (MMS)
  • Face ID- oder Touch ID-Einstellungen
  • Apple Pay-Daten und -Einstellungen
  • Apple Mail-Daten
  • Aktivitäts-, Gesundheits- und Schlüsselbunddaten (Zum Sichern dieser Inhalte müssen Sie ein verschlüsseltes Backup in iTunes verwenden.)