Lohnt sich mittlerweile ein Wechsel an O2?

Diskutiere das Thema Lohnt sich mittlerweile ein Wechsel an O2?. Da mein Vertrag dieses Jahr bei der Telekom ausläuft und ich nicht einsehe, auf einen der teuren...

Ugeen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2006
Beiträge
1.714
Da mein Vertrag dieses Jahr bei der Telekom ausläuft und ich nicht einsehe, auf einen der teuren Tarife zu wechseln, spiele ich mit dem Gedanken zu O2 zu wechseln. Ich habe letztens erst gelesen, dass das Netz mittlerweile besser sein soll und ordentlich ausgebaut wurde. Weiß jemand ob das stimmt?

Da ich viel surfe ist ein entsprechender Tarif sehr wichtig fuer mich. Derzeit habe ich 5GB inkl. Volumen. 3GB wuerden mir allerdings auch reichen.
 

Hotze

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.863
Ich habe letztens erst gelesen, dass das Netz mittlerweile besser sein soll und ordentlich ausgebaut wurde. Weiß jemand ob das stimmt?
Ja, wenn man die Pressemitteilung gelesen hat. ;)

Das o2 Netz wird immer ausgebaut, aber die Kapazitäten gerade fürs Internet sind oft überlastet und dementsprechend langsam kann es werden. o2 hat einfach "zu viele" Kunden, merkt man in Ballungsgebieten häufig.
 

italien01234

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2011
Beiträge
1.243
Hier in Nürnberg eigentlich Top. Ich habe die volle versprochene Internetgeschwindigkeit und überall Netz. Auch in kleinen Dörfern kann man zu 90% mit den Telekomikern mithalten. Ganz selten das ich mal wo kein Netz hab.
 

Ugeen

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2006
Beiträge
1.714
Also ist das so ne Sachen wo man sagt, auf gut Glueck - kann aber auch nach hinten los gehen?
 

BMF

Mitglied
Mitglied seit
12.04.2007
Beiträge
377
Wie wäre es denn mit Congstar? Ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Telekom und bietet bsp All-Net-Flats (inklusive SMS Flat und Internet Flat) ab 20€ an.
Aber wenn du mehr surfst, dann gibt es dort auch die Surf Flat Tarife, wobei der mit 3GB schon 19,99€/Monat kostet und du für jede SMS und Minute 0,09€ zahlst.

Bei O2 direkt kommst allerdings auch nicht günstiger weg, denn dort würden 3GB Volumen (verbunden mit dem Tarif O2 Blue Select + 1 Telefonflat der Wahl) bereits 45€/Monat kosten. Und über die "Discounter" im O2 Netz ist meist nicht mehr als 1GB drin.


Fakt ist: Günstiger kann es evtl werden, aber hält sich im Rahmen von 5-10€ und ob du dann im O2 Netz besser fährst, ist fraglich. Am besten du organisierst dir eine Prepaid-Karte die im O2 Netz unterwegs ist und testest das Netz oder schaust echt mal bei congstar.
 

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.162
Ich habe insofern den Vergleich, als mein iPhone derzeit eine T-Mobile-Karte hat und das iPad eine o2-Karte. Nach meiner Erfahrung schwanken die Ergebnisse sehr, wobei ich mich vor allem in Großstädten aufhalte. Nach meiner Beobachtung ist Surfen draußen in der Regel mit T-Mobile besser und drinnen mit o2, weil der UMTS-Empfang von T-Mobile in Gebäuden häufig mangelhaft ist. Die D-Netze scheinen irgendwie sensibler auf bestimmte Schutzfenster zu reagieren, wie sie etwa in vielen Hotels üblich sind. Da für mich der Nachteil mit den Gebäuden (an meinem Arbeitsplatz mitten in Frankfurt geht mit T-Mobile praktisch gar nichts!) ausschlaggebend ist, wechsle ich mit Auslaufen meines T-Mobile-Vertrags für das iPhone im Juli zu Simply (im o2-Netz).

Ansonsten sind die Gebühren so absurd bei den "großen" Mobilfunkunternehmen, dass man meines Erachtens nur zu den Discountern gehen kann. Ich habe derzeit noch den ganz alten Complete S von T-Mobile, der verhältnismäßig gute Konditionen mit 29 Euro für 500 MB und 50 Freiminuten hat. Aber bei Simply zahle ich dann 10,90 Euro für 500 MB und 100 Freiminuten (plus 100 Frei-SMS) und das ohne Vertragslaufzeit!
 

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
"Lohnt sich mittlerweile ein Wechsel an O2? "

Aber ja, ich wechsle ständig Sauerstoff. Das tut dem Körper richtig gut.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Linker Wolf, Abalone, italien01234 und 2 andere

acstylor

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2005
Beiträge
1.172
Hier in Berlin ist o2 praktisch nicht vorhanden. Hatte mir den Kram selbst mal angetan und bin entfernt nach 3 Monaten zu Vodafone gewechselt. Selbst mit ePlus war ich zufriedener. Telekom hatte ich auch zwei Jahre und finde das Vodafone-Netz gleichwertig.
 

Pill

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2011
Beiträge
3.280
Warum fragst du nicht im Bekanntenkreis? Da gibt es doch sicher O2-Nutzer, die Erfahrung mit der lokalen Situation haben.
 

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.162
Hier in Berlin ist o2 praktisch nicht vorhanden.
Komisch, dann sind wir wohl in sehr unterschiedlichen Gebieten in Berlin unterwegs. Ich bin beruflich und privat häufiger in Berlin (zuletzt über Pfingsten) und konnte mit meinem iPad im o2-Netz immer problemlos surfen. Wo wirklich schlechter Empfang war, hatte mein iPhone mit T-Mobile auch keinen besseren.
 

acstylor

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2005
Beiträge
1.172
Also ich bin vornehmlich im Westteil der Stadt unterwegs und hatte da teilweise in geschlossenen Räumen , Ubahn sowieso und auch teilweise zwischendurch mit meinem 4s "Kein Netz". Wenn es da war, lief es auch. Jetzt mit Vodafone habe ich aber nirgendswo Probleme, teilweise zwar noch in der UBahn, hier aber deutlich weniger als mit o2. Ein Freund von mir, der noch o2 hat, stimmt mir hierbei zu. Wenn wir zusammen unterwegs sind, hat er häufig kein Netz und ich neben ihm schon. Er ist auch mit dem 4s unterwegs.
 

kleinerkathe

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2012
Beiträge
555
Fakt ist: Günstiger kann es evtl werden, aber hält sich im Rahmen von 5-10€ ...
Wenn man sich die Mühe macht und im telefon-treff-Forum nach Angeboten Ausschau hält, kann man ordentlich was sparen. Man verzichtet zwar meistens auf ein Gerät, aber sowas zahle ich lieber einmal direkt, als auf lange Sicht einem der Netzanbieter Unmengen dafür zu bezahlen :)

Achja und wie andere empfehlen ... das beste Netz ist eigentlich lokal immer etwas anders :) Testen, testen und testen ... dafür tuns ja auch die günstigen/kostenlosen Prepaidkarten der einzelnen Anbieter :)


Und, Vodafone kann ich bspw. auch nicht empfehlen (insbesondere was Kundenservice angeht). Zum einen kriegen sie es nicht gebacken auf einer explizit angegebenen Nummer anzurufen, da an dem Anschluss bei dem ein Problem auftritt keinerlei Telefon angeschlossen ist (UMTS Surf-Vertrag). Zum anderen behaupten sie jetzt ich hätte keine Kündigung in meinem Kundenkonto hinterlegt (und dabei habe ich sowohl die "Bestätigung" per Email, dass die Kündigung nun hinterlegt sei und zum anderen bereits das Gespräch hinter mir warum ich gekündigt habe ...)
 

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.392
O2 ist in den letzten Jahren, so die Erfahrung in meinem Bekanntenkreis, immer schlechter geworden.
Nein, O2 kann ich nicht empfehlen.
 

Feudalus

Mitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
1.775
Ich wiederum kann O2 nur empfehlen,bzw. den Tarif Lidl Mobile Smart Tarif,da gibts für 9,95 € 400 Einheiten frei (entweder 1 Minute telefonieren oder eine SMS ist dann 1 Einheit) und 300 MB schnelles Internet.

Dann hab ich noch ne Karte für nen mobilen Router für 14,99 € und 5 GB Volumen schnelles Internet.
 

t_h_o_m_a_s

Mitglied
Mitglied seit
24.05.2003
Beiträge
13.111
Ich bin hier am Niederrhein (inclusive innerstädtisch D,DU,KR etc. ) sehr zufrieden.
Da kommt allenfalls D1mit, Vodafone kannst du in unserer Gegend vergessen, von EPlus reden wir mal nicht.
Das ist halt regional sehr verschieden.
 

vonLeitn

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
1.555
Das Netz ist und bleibt vom Wohnort abhängig.

Aber sowas kann man doch heute ganz einfach lösen. Ich hatte nach Vodafone ein Jahr E-Plus, solange es immer nur ums telefonieren ging funktioniert das hier bei mir ja noch, aber Daten waren eien Kat.
Hab mir anschließend eine Prepaidkarte von Discountern der verschiedenen Netze geholt im Einzelnenen congstar / fyve / fonic.
Ich hab von der alten E-Plus Karte eine Rufumleitung gelegt und bin mit jeder Karte eine Woche in meiner gewohnten Umgebung rumgelaufen.

Anschließend hab ich mich für Congstar entschieden. Die haben zwar bei mir am Wohnort nur EDGE, aber im restlichen Aufenthaltsgebiet die beste/stabilste Verbindung.
Vodafone hat bei mir Zuhaus sogar LTE, aber an den Ecken wo UMTS nicht verfügbar ist gibts nur noch GPRS (EDGE gibts garnicht) und das sind leider doch ein paar.
Zu O2 kann ich nicht viel sagen, die nutzen bei uns max E sind von der "Ausleuchtung" besser als E-Plus gleich auf mit Vodafone.
Zum Schluß natürlich E-Plus damit bekomme ich auch UMTS, aber leider nur außerhalb des Hauses und auch am Arbeitsplatz muss ich das Telefon am Fenster liegen lassen um überhaupt Netz zu haben.

Gekostet haben mich die 3 Karten keine 20€. Und man kann immer mal wieder überprüfen ob sich an der Sache nicht was geändert hat.
 

geWAPpnet

Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.162
Also ich bin vornehmlich im Westteil der Stadt unterwegs und hatte da teilweise in geschlossenen Räumen , Ubahn sowieso und auch teilweise zwischendurch mit meinem 4s "Kein Netz". Wenn es da war, lief es auch. Jetzt mit Vodafone habe ich aber nirgendswo Probleme, teilweise zwar noch in der UBahn, hier aber deutlich weniger als mit o2. Ein Freund von mir, der noch o2 hat, stimmt mir hierbei zu. Wenn wir zusammen unterwegs sind, hat er häufig kein Netz und ich neben ihm schon. Er ist auch mit dem 4s unterwegs.
Gerade sitze ich in einem Hotelzimmer beim Anhalter Bahnhof und habe auf dem iPhone 5 (T-Mobile) zwei Striche Empfang und auf dem iPad 3 (o2) vier Striche.

Pauschale Aussage halte ich für problematisch, nur E-Plus ist gerade zum Surfen durchweg schlechter, obwohl es auch da gut versorgte Flecken geben mag. Die anderen drei Netzbetreiber nehmen sich meines Erachtens nichts, wobei regional die Qualität unterschiedlich sein kann.
 

Manetti

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2013
Beiträge
48
Also ich wechsel jetzt von O2 nach D1 bei callmobile, in der Hoffnung das es besser wird.
Wohne in Berlin, etwa 200m Luftlinie entfernt, ist auf einem Dach so ein riesiger Sendemast angebracht.
Was eigentlich bedeuten könnte immer 5 Balken bei mir Zuhause auf dem Iphone4.
Jedoch Pustekuchen es schwankt ständig zwischen einem und fünf Balken hin und her.
Was auch schon auf meinem vorigen Andriod Telefon der fall gewesen ist.
In der U-Bahn ist es generell Glückssache, auf den selben Strecken mal ja mal nein.
Sobald es etwas verbauter wird (Dicke Wände, Hinterhof) ist es ebenfalls Glückssache.
Heute Tagsüber, im Bezirk Mitte, zwischen 14-20 Uhr ( ebenso bei einem Kollegen mit Iphone5, selbe Zeit selbe Orte) nur gelegentlich Netz verfügbarkeit gehabt.


Ich für meinen Teil habe es gestrichen Satt, O2 ist in Berlin ein absoluter Witz!
 

Mankind75

Mitglied
Mitglied seit
28.06.2005
Beiträge
2.085
ich habe einen Tarif für Selbständige bei o2 und was ich insbesondere an dem Tarif schätze ist die Möglichkeit mit den Inklusivminuten für Auslandsgespräche auch Mobiltelefone im Ausland erreichen zu können. Dazu kommen so Sachen wie Homezone, 200 MB im Ausland surfen etc. Ich war vor einigen Tagen in Paris - dort nutzen sowohl o2 als auch Telekom das Netz von "Orange" (France Telecom). Mir ist es da in Hinblick auf den gemeinsamen europäischen Markt das Geld wert. o2 hat da sehr gute Angebote.
 
Oben