Logitech MX *, FileVault und Bluetooth

uwolf

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.09.2006
Beiträge
663
Hallo,

ich nutzte eine Logitech MX Keys und MX Anywhere via Bluetooth an meinem MacMini M1.
Alles ging ohne Probleme, bis ich FileVault auf dem Mac aktiviert habe.

Nun bekomme ich erst mit den Geräten Verbindung, wenn ich eingeloggt bin.
Das erfordert noch die alte Maus und Tastatur.

Ich bin nun auf dem Empfänger von Logitech umgestiegen, das geht glücklicherweise ohne Probleme.

Was könnte das sein?
Man hört ja das der M1 manchmal Probleme mit Bluetooth haben soll, aber warum nachdem ich FileFault aktiviert habe?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
60.009
Die Filevault Passwort Abfrage hat halt nicht Treiber für alle Geräte.
Quasi nur den Kram, den Apple selber liefert und USB Standardgeräte. Der Unify Empfänger wird wohl die Geräte als USB HID melden.
 

uwolf

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.09.2006
Beiträge
663
Das kann gut sein, ist bei meinem Laptop vom Geschäft ähnlich.
Das Anmeldefenster sieht halt gleich aus, daher bin ich nicht davon ausgegangen das nicht alle Treiber geladen wurden.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.553
Probier mal vor dem Einschalten das Keyboard mit einem Tastendruck aufzuwecken.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.553
Ich hab auch hier ne Maus mit USB Dongle, da muss man erst einmal die Maustaste drücken vorm Einschalten, sonst geht gar nix. Wenns vergessen wird dann darf man den Dongle aus und einstecken.
 

uwolf

Mitglied
Thread Starter
Registriert
26.09.2006
Beiträge
663
Die Tastatur war nicht das Problem, sondern halt der Bluetooth Treiber mit aktiviertem FileVault.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2005
Beiträge
13.453
Ich kann nicht mal meine original Apple BT Tastatur benutzen!
Bei jedem Neustart muss ich kurz eine Kabeltastatur anstecken… der gröste Dreck ist das!!! :koch: :koch: :koch:
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.380
Dann schalte Filevault (die Abfrage) wieder aus, die SSD verschlüsselt doch sowieso.

... das stimmt zwar, ist aber nicht das Schutzniveau was FileValut bietet. Ohne aktiviertem FileVault ist die SSD nur mir einer Hardware--ID verschlüsselt, sprich, jeder der Zugriff auf den Mac hat und dort z.B. über die Booten von extern oder die Recovery Zugriff kriegt kann die Daten lesen. Mit aktiviertem FileVault geht das nicht.

Zudem kann mit aktiviertem FileVault die SSD wirksam "gelöscht" werden, indem einfach der "FileVault-Schlüssel" verworfen wird, was man mit einem einfachem Schieberegler implentieren kann, so wie es bei iOS schon seit langem realisiert ist.

Mehr dazu -> https://support.apple.com/de-de/guide/security/sec4c6dc1b6e/web
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2004
Beiträge
2.987
Ich kann nicht mal meine original Apple BT Tastatur benutzen!
Das ist aber dann beim M1 Mac neu. Denn beim Intel Mac geht das auf jeden Fall. Da kann man das Magic Keyboard direkt beim Booten benutzen um z.B. in den Single User Mode zu kommen und eben auch für Filevault.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2005
Beiträge
13.453
ich hab einen 2012er Mini und es geht nicht.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2004
Beiträge
2.987
2012er Mini und es geht nicht
Kannst Du beim Booten auch nicht z.B. die Wahltaste drücken um das zu bootende System auszuwählen?
Das ging bei meinem 2012er Mini mit dem Apple Bluetooth Keyboard (das mit zwei Batterien) definitiv. Das Magic Keyboard hat auch funktioniert.
Testen kann ich es nicht mehr, da ich beides nicht mehr habe.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2005
Beiträge
13.453
Weis ich jetzt auf Anhieb ehrlich gesagt nicht. Hab auch die kleine, alte Tastatur mit zwei Batterien.
Bloß kann ich schon jahrelang nicht mehr einloggen seit ich Filevault aktiviert habe und das nervt schon gewaltig.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.553
Das ist jetzt fast OT aber ich hatte auch schon Intel Minis bei denen die Original USB Alu Tastatur nicht für Preboot Kommandos funktionierte. Hab mir dafür extra eine vom Schlumpf G3 Power Mac aufbewahrt. Damit ging es.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
60.009
Das ist jetzt fast OT aber ich hatte auch schon Intel Minis bei denen die Original USB Alu Tastatur nicht für Preboot Kommandos funktionierte. Hab mir dafür extra eine vom Schlumpf G3 Power Mac aufbewahrt. Damit ging es.
Ja, ist bei meinem Mini1,1 auch der Fall.
Da kann man aber dann die Boot Auswahl über die Fernbedienung machen.
Sollte bei einem 2012er auch gehen, wenn man denn noch eine Fernbedienung bei einem der Rechner dabei hatte.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.380
Ja, ist bei meinem Mini1,1 auch der Fall.
Da kann man aber dann die Boot Auswahl über die Fernbedienung machen.
Sollte bei einem 2012er auch gehen, wenn man denn noch eine Fernbedienung bei einem der Rechner dabei hatte.

Vielleicht hilft das hier weiter, wenn man einmal die BT-Tastatur in der Recovery koppelt, damit die BT-Tastatur auch beim weiteren oder normalen Booten funktioniert.

https://support.apple.com/de-de/guide/mac-help/mchl82829c17/11.0/mac/11.0#mchldc3556ed

Ich kann das nur nicht austesten, da ich eine non-BT Logitech K750 mit USB-Dongle habe.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.553
ich hab das inzwischen für mich so gelöst dass ich eine USB Tastatur und ein Magic Trackpad 2 dauerhaft an USB angeschlossen habe.

mit der Magic Mouse war das immer ein Krampf wenn man viel durch die Systeme wechselt, bootlader testet usw.

ständig musste man neu koppeln oder es funktionierte gar nicht. Hatte sogar dauerhaft eine USB Maus dran weil mir das auf den Nerv ging. Brauch ich nun nicht mehr.
 
Oben Unten