Logic 7 und Powerbook

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von gegengift, 24.02.2005.

  1. gegengift

    gegengift Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.06.2004
    Hallo Leute !

    Ich will endlich mobil Musik machen und mir ein Powerbook 1,67Ghz mit 1024 MB Ram holen. Darauf soll dann Logic Pro 7 mit einem Soft Synthie(weiß noch nicht was), Guitar Rig und Battery2 als Schlagzeug laufen. Meine Projekte haben meist nicht mehr als 32 Audio und 10 MIDI Spuren die gleichzeitig abgespielt werden. Reicht die ja nicht als übermäßig bekannte Performance des Powerbooks für den Kram aus oder soll ich es lieber lassen ?? Wer hat Erfahrungen ?
     
  2. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    bei 32 audio-spuren wird es für die interne hd schon etwas eng, vor allem, wenn du womöglich noch soft-synths benutzt, die auf disk-streaming zurückgreifen (solche mit grossen sample-libraries wie trilogy, the grand, die meisten sampler). dafür solltest du dir dann eine externe firewire-platte mit 7.200 rpm gönnen, über die dann die audio-spuren laufen.

    bei mir läuft alles komplett und problemlos im pbook unter cubase sx und einer ganzen latte von vstis. wenn es mit der performance mal hapert, kannst du prozessorlast via freezen oder bouncen frei machen.
     
  3. gegengift

    gegengift Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.06.2004
    Hey Shortcut, danke das hilft mir weiter. Ich habe schon eine externe USB Platte mit 7200 U/min. Damit müsste es Dir zufolge dann auch klappen oder ?
     
  4. Westside

    Westside MacUser Mitglied

    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    50
    MacUser seit:
    07.02.2004
    wenn schon denn schon - firewire 800, dafür ist es da :)
     
  5. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    die usb2.0-lösung (480 m/bit) mit einer externen hd ist, sofern nur und ausschliesslich diese eine platte am bus hängt, sogar fixer als firewire-400 (400 m/bit). firewire 800 ist allerdings noch besser, setzt aber zwingend ein sehr aktuelles p-book voraus (ab 1,33 ghz).

    ich geniesse ebenfalls die vorzüge einer fixen fw-800-lösung, aber die usb2-platte wird auch hilfreich sein.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen