Linux-Treiber am Mac

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von e-micha, 26.11.2004.

  1. e-micha

    e-micha Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.10.2003
    Hallo,

    ist es eigentlich möglich, einen Linux-Treiber unter OS X zu installieren und dann die Hardware unter OS X zu verwenden?

    Konkret geht das um eine Grabberkarte (Osprey-100 von ViewCast), für die es keine Mac-, wohl aber Linux-Treiber gibt.

    Die Readme will Video4Linux-Unterstützung des Kernels, ansonsten lässt sich die Software (bttv) nicht installieren.

    Ist das ganze überhaupt machbar?

    Gruss
    E-Micha
     
  2. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.905
    Medien:
    44
    Zustimmungen:
    2.471
    Mitglied seit:
    19.11.2003
    wenns PowerPC Linux ist maybe, ansonsten: nein
     
  3. ignatz

    ignatz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    02.06.2004
    Wenn der treiber offen ist und bei der Erstellung einigermaßen Hardwareunabhänig programmiert wurde könnte eine portierung durchaus recht einfach sein.
    Wenn der treiber aber binär ist und nicht für ppc released ist, hast du keine chance
     
  4. e-micha

    e-micha Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.10.2003
    So wie ich das sehe, ist der Treiber des Herstellers eine Modfikation eines TV-Karten-Treibers (http://linux.bytesex.org/v4l2/bttv.html).
    Ich vermute mal, dass der Treiber vorrangig für den Einsatz auf x86-Systemen programmiert wurde.

    Gruss
    E-Micha
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen