Linux/PPC images kaputt

Valleo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2005
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
1
Immer, wenn ich mir ne Destribution von Linux/PPC (z.B. Fedora Core 5, Ubuntu 5.10) herunterziehe, dann sagt mir der Festplattenassistent beim Überprüfen des Images, dass es kaputt ist (irgendwas mit ungültige Blöcke). Ich denke mal, deshalb schlägt jedes Mal der Mediacheck fehl und die Installation endet in einem schwarzem Bildschirm und einem Lüfter wie eine Flugzeugturbine. Warum sind die Dinger alle fietsch?
 

Valleo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2005
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
1
Mit Toast, der kann sie teils öffnen. Aber beim Überprüfen fallen ihm immernoch Fehler auf. Was ist da los?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.796
Punkte Reaktionen
13.015
fehler beim runterladen?
die images kommen doch meistens auch mit einer md5 checksumme, überprüf die doch mal nach dem runterladen...
 

Valleo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2005
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
1
wie mache ich das? ich erhalte immer die fehlermeldung, dass das image keine prüfsumme enthält.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.796
Punkte Reaktionen
13.015
das sind auch keine dmgs und haben die prüfsumme mit im file stehen...
die md5sum steht doch auf den webseiten der linux distros, musst du also dein image bei dir auf dem rechner mit md5sum bzw md5 im terminal checken und die vergleichen....
 
Oben Unten