Linux in der Praxis

Diskutiere das Thema Linux in der Praxis im Forum Linux auf dem Mac.

  1. cyberfeller

    cyberfeller Mitglied

    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    215
    Mitglied seit:
    10.09.2019
    Wer "synchronisiert" denn noch Sachen mit seinem Handy??
     
  2. Bachsau

    Bachsau Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Jeder, der noch alle Tassen im Schrank hat. Der Rest findet seine Fotos später beim "Fappening" wieder, zahlt horrende Summen für Musik-Abos, und wird irgendwann damit leben müssen, alle Daten zu verlieren, die er lieber in der "Cloud" statt auf dem eigenen Rechner gesichert hat.
     
  3. bruderlos

    bruderlos Mitglied

    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    04.12.2005
    Ich habe von 98 - 2005 immer Linux oder FreeBSD genutzt, bin dann 2005 auf MacOS geswitcht. Hab es nie bereut. Seit einigen Jahren hab ich dann immer mal wieder ein Ubuntu oder Mint ausgegraben - war mir dann aber immer wieder zu viel Gefrickel. Mittlerweile läuft als MAIN OS MacOS (und das ist auch gut so) und in der VM ein Mint. Das wird dann mal für ne Gnome Anwendung, rednotebook oder Libre Office bedient. Lustigerweise läuft Libreoffice in der VM smoother und schöner als der entsprechende MacOS Port ...
    also perfekt gerüstet für alle Konstellationen.
    Da ich im Übrigen auch ein Tablet User bin und es keinen zufriedenstellenden Linux (Android lass ich mal aussen vor - und ist auch nicht zufriedenstellend) für Tablets gibt, die annähernd an iPadOS auf einem iPad Pro mithalten kann - ist in der Hinsicht Linux für den Tableteinsatz auch keine Alternative. Das Zusammenspiel von iPhone, Ipad und MacOS ist einfach viel besser als alternativ Lösungen auf FLOSS

    Windows 10 steht privat nicht zur Diskussion. Beruflich muss ich es leider nutzen - da Vorgabe vom Arbeitgeber.
     
  4. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    19.041
    Zustimmungen:
    4.735
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Fappening war aber aber kein Datendiebstahl direkt, sondern da wurden die Daten und Zugänge gesammelt.
    Was die Musik angeht, muss jeder für sich entscheiden, bei mir ist es ein Mix aus CDs (auf dem Server) und TIDAL. Bei Software ein Mix aus Cloud (mangels Alternativen) und Einmalkäufen.

    Aber wer will das wissen? Der Großteil sicher nicht, die haben kein Interesse, wie was funktioniert. Es soll funktionieren.
     
  5. PLE

    PLE Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    24.02.2005
    Auch bei Debian gibt es mit dem Testing Zweig eine recht solide Rolling Release. Habe ich einige Zeit lang verwendet. Ist relativ unproblematisch, allerdings werden dann täglich sehr viele Updates eingespielt.
     
  6. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.663
    Zustimmungen:
    3.491
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Indem man auch hier Cloud Services nutzt (Sootify, Amazon Music,...)
     
  7. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    19.041
    Zustimmungen:
    4.735
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Kommt nur nicht für jeden in Frage. Amazon finde ich z.B. von der Bedienung eher schlecht. Wenn man aber daheim schon eine große Sammlung hat, warum dann noch monatlich zahlen? ;)
     
  8. ruerueka

    ruerueka Mitglied

    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    225
    Mitglied seit:
    04.04.2004
    Ich würde gerne meine owncloud oder auch OneDrive nutzen. Aber in die "native" iOS Music.app bekomme die Daten ja so nicht. Kennt ihr gute Apps, die solche "cloud music" runterladen und offline abspeielen können und auch iTunes playlists unterstützen (sonst muss ich 15 Jahre Arbeit meiner "DJane" migrieren..)
     
  9. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    19.041
    Zustimmungen:
    4.735
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Also wenn du die Ordnerstruktur so beibehältst, kannst du die iTunes Playlisten als m3u exportieren und gegebenenfalls via Texteditor den Pfad anpassen. Sowas hatte ich damals für meinen DLNA/UPnP Server gemacht. Verwaltung lief über iTunes, Playlisten über ein Script.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...