Linux-Distribution als Ersatz für MacOS X ?

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von martinschmitd, 07.01.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. martinschmitd

    martinschmitd Thread Starter Neues Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.01.2006
    Linux-Distribution als Ersatz für MacOS X ?
     
  2. mrelan

    mrelan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.06.2005
    kann ja kein Ersatz für OS X sein, wenn nicht mal iTunes drauf läuft :) Wozu Ersatz wenn man das Original hat? Ich ess auch keinen Fleischersatz!
     
  3. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    03.02.2005
    Mag ja für Spielkälber als Ersatz für die Modelleisenbahn taugen. Und sonst? Cui bono?
     
  4. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.134
    Zustimmungen:
    2.390
    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Warum gefrickel mit Linux wenn man das Original hat?
     
  5. martinschmitd

    martinschmitd Thread Starter Neues Mitglied

    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.01.2006
    Das stimmt, wer sowieso mit Mac OS X glücklich ist, der braucht kein Linux auf dem Mac. Wer allerdings zu Mac OS X geswitcht ist und Mac OS X doch nicht so gut findet, vielleicht sogar wieder zurück zum PC switchen möchte, der findet es vielleicht sehr gut, auf seinem Mac endlich kein Mac OS X mehr nutzen zu müssen.
     
  6. BalkonSurfer

    BalkonSurfer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Solange es die Linux Leute nicht hinbekommen, mal ne schöne GUI auf die Beine zu stellen, wird das nix mit "Desktop" - ich verstehe nicht, wie man es konsequent die ganzen Jahre durchziehen kann, eine häßliche GUI zu veröffentlichen.

    Entweder es geht einfach technisch nicht oder die Linuxer sind wirklich alles Kellerkinder ;) (hey, nicht böse nehmen! :D)
     
  7. DieTa

    DieTa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    17.09.2003
    Also ich hab die Erfahrung gemacht, das KEIN Linux (Debian, Fedora, Ubuntu) auch nur annähernd an das rankommt, was ich erwarte (als Mac OS X Vorgeschädigter). Gleiches gilt auf für FreeBSD in den Version 5.4 & 6.0.

    Auch ein Hauptgrund für meinen Wechsel zurück zum Mac.
     
  8. elektrischer Mönch

    elektrischer Mönch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    09.09.2005
    Sag mal was willst Du hier mit dieser Sig:

    Ich bin vom Mac zurück zum PC geswitcht. Jetzt habe ich wieder einen PC und meinen Mac habe ich verkauft.

    ???

    Du bist im komplett falschen Forum, Du hast jetzt Windows schau mal nach :D
     
  9. e-wichtel

    e-wichtel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Hatten wir nicht erst gestern ein Thread über Yellow Dog Linux?

    Mal im ernst man kann schon eine nette GUI unter Linux hinbekommen (man sieht oft sehr nette Screenshots in Linuxforen), aber es ist teilweise verdammt umständlich es hinzubekommen und intiuitiv wie Mac OS X ist definitiv keine Distri.

    Und auch Ersatz für Mac OS X kann keine Distri sein, da die wichtigsten Mac-Programme ja nicht laufen
     
  10. DieTa

    DieTa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    17.09.2003
    Das ist ja wohl sein Problem, vielleicht findet er keinen den er damit sonst zutexten kann...
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen