Linux auf externe Festplatte installieren!

Diskutiere das Thema Linux auf externe Festplatte installieren! im Forum Linux auf dem Mac

  1. Pioneer

    Pioneer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.04.2004
    Hi!

    Zwecks Platzprobleme (Leopard+Win bereits installiert) will ich mir Linux/Ubuntu auf die externe USB Festplattes(/dev/sdb) draufspielen. Dabei bin nach dieser Anleitung bis inklusive Punkt 5 vorgegangen. Danach habe ich noch rEFIt installiert und neu gestartet:
    Code:
    chroot /target apt-get install refit
    /target/sbin/gptsync /dev/sdb
    Danach habe ich einen Neustart gemacht. Ich seh jetzt zwar in rEFIt denn Pinguin mit der USB Platte doch es kommt folgende Fehlermeldung:
    Code:
    Using load options 'USB'
    Error: Not Found returned for legacy loader
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Not Found from LocateDevicePath
    Error: Loader Error while (re)opening our installation volume
    
    The Firmware refused to boot from the selected volume. Note that external hard drives are not well-supported by Apple´s firmware for legacy OS booting.
    
    Hat wer einen Tipp?
     
  2. mcfeir

    mcfeir Mitglied

    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Hast du Grub in den MBR der USB-PLatte installiert ?
     
  3. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.190
    Zustimmungen:
    4.537
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    schon mal ein EFI fähiges GRUB probiert?
     
  4. Pioneer

    Pioneer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.04.2004
    @mcfeir
    Habe ich auch schon einmal probiert. (Jedoch ohne rEFIt am Mac oben zu haben)

    @oneOeight
    Nein

    Wies ausschaut werd ich mir jetzt die Windows Platte verkleinern und Linux auf die interne Festplatte spielen. Die externe Festplatte ist mir zu langsam. Schon die installation dauert übermäßig lang. ;(

    Trotzdem danke!
     
  5. joka63

    joka63 Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    21.10.2007
    Zu diesem Thema gab es schon viele Fragen, aber ich habe noch keine befriedigende Antwort gefunden.

    Meiner Meinung beschreibt die Fehlermeldung das Problem: EFE weigert sich einfach oder ist nicht in der Lage, von einem USB-Stick oder einer USB-Platte mit einem MBR-Bootlader zu booten.
    Ich hatte das vor einiger Zeit mal mit einer Grml-Installation auf einem USB-Stick versucht (Grml verwendet LILO als Bootlader). REFIT erkennt den Stick als bootbar, aber danach kommt die gleiche Fehlermeldung.
     
  6. Pioneer

    Pioneer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.04.2004
    Ah. Haben die den Diskutil Befehl geändert? Kann ich statt Linux ein anderes Format nehmen?
     
  7. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    50.190
    Zustimmungen:
    4.537
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    klar, die formatierung kannst du ja nachher beliebig ändern...
     
  8. Pioneer

    Pioneer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.04.2004
    Ich bekomme einfach keine freien Speicher zusammen. Wo liegt das Problem? Am Speicher dürfts ned liegen. ;(
     
  9. Pioneer

    Pioneer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.04.2004
    Theoretisch müsste es ja möglich sein eine 28 GB große BootCamp Partition zu machen. Dann mit Debian starten und die 28 GB große NTFS Partition löschen und eine 18GB ext3 und eine 10 GB NTFS machen.
     
  10. Pioneer

    Pioneer Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.04.2004
    Arr schon langsam wirds nervig. Jetzt kann ich nicht mal mehr mit BootCamp eine NTFS Partition erstellen. Er schreibt hin ich soll die Daten sicher, die Platte nochmals formatieren, Image einspielen und dann nocheinmal probieren. o_O
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...