Linotype FontExplorer X macht Probleme

nonpareille8

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
4.547
Hallo,

wie oben beschrieben, macht der Explorer neuerdings merkwürdige Probleme.

Beispiel:
Für ein InDesign-Dokument benötige ich 8 Schriftschnitte eines Fonts, sowie einen Sonderfont.

Nach jedem Neustart des Systems ist die Auswahl im Explorer nicht mehr existent.
Es ist natürlich nervend, jedesmal alles zu aktivieren.

Hat jemand mal ähnliches gehabt oder Ideen dazu?
 

freucom

Mitglied
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.479
Für ein InDesign-Dokument benötige ich 8 Schriftschnitte eines Fonts, sowie einen Sonderfont.
Ist irgendwann vor „neuerdings“ ein System- oder Programm-Update gelaufen? Bei InDesign CC und ab High Sierra lautete die Empfehlung FontExplorer X Pro.
Ein Workaround in Bezug auf störrische Fonts lautet wie folgt:

1. Im Ordner, in dem sich das InDesign-Dokument befindet, einen Ordner „document fonts“ anlegen.
2. Die betreffenden Schriften in diesen Ordner kopieren (Bei Type1-Schriften Screen + Printerfonts)
3. Das InDesign-Dokument mit Doppelklick öffnen

Folge: InDesign lädt jetzt diese Schriften an der Fontverwaltungs-Software vorbei. Das klappt nur bei diesem Dokument und solange, wie der Ordner „document fonts“ im selben Ordner liegt wie das InDesign-Dokument. Richtig empfehlenswert ist das natürlich nicht. Wie das bei Mojave und Catalina aussieht vermag ich jedoch nicht zu sagen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: nonpareille8

nonpareille8

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
4.547
Nein, Updates gab es keine.

Vielen Dank für die Mühe, werde ich testen. :)
 

nightdj

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2020
Beiträge
9
Ist in der Plug-In Verwaltung auch die Checkbox für die automatische Aktivierung aktiv? Sind die Plugins für deine Indesign Version aktiv und installiert? Ggf. neu oder Update installieren. Wie sieht es bei anderen Indesign Dokumenten aus? Sind immer die gleichen Schriftschnitten betroffen?
 

Anhänge