linotype aktiviert zu viele schriften

kuhki

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
536
Punkte Reaktionen
6
hallo, ich habe immer wieder das problem, dass mein powerbook plötzlich sehr langsam wird, nachdem ich alles mögliche versucht hab, hab ich festgestellt, dass in linotype über 2000 schriften aktiviert waren und dies ziemliche auswirkungen auf die performance hat. nachdem ich die meisten der aktivierten schriften dann deaktiviert hatte, war mein mac wieder wesentlich schneller.
das problem daran ist nun, dass linotype immer wieder diese schriften aktiviert! kann ich das irgendwie unterbinden, ich würde auch in kauf nehmen, dass ich schriften manuell aktivieren muss. zur info, ich verwende die adobe cs1, vll. hängt das ja damit zusammen. mein linotype war bis vor kurzem noch version 1.2, hab ihn aber gerade auf 1.2.2 upgedatet.
freue mich wie immer auf eure antworten.
gruß vAMPx
 

JürgenggB

abgemeldet
Dabei seit
01.11.2005
Beiträge
7.966
Punkte Reaktionen
587
Hallo Vampx,

wofür benötigst Du diese Unzahl von Schriften?
FEX ist kein Schriftenarchiv, vielmehr eine Verwaltung!
Lege Dir einen Ordner mit allen Schriften an, lade und
entferne nach Bedarf. Ausserdem – Nehme Dir eine
Viertelstunde Zeit und mache Deine individuellen Ein-
stellungen. Zusätzlich – das kann nicht oft genug er-
wähnt werden – im Menü gibt es den Punkt „Werk-
zeuge” und „Ansicht” diese sind sehr vielschichtig und
helfen Dir ungemein bei der Ordnung des Programms,
sollten aber auch regelmässig engesetzt werden. An-
sonsten müllst Du Dich voll! Hälst Du Dich an diese
Regeln, dann klappt es auch mit FEX!:)

Noch Fragen?

Gruss Jürgen
 

kuhki

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
536
Punkte Reaktionen
6
also ich soll jetzt einen ordner neben dem system fonts ordner erstellen und alle schriften ins linotype neu reinladen? hab ich das so richtig verstanden?
 

JürgenggB

abgemeldet
Dabei seit
01.11.2005
Beiträge
7.966
Punkte Reaktionen
587
Okay, fangen wir mal an! Hast Du Dir bei der
Installation von FEX einen Schriften-Ordner
angelegt, welcher alle die in FEX geladenen
Schriften enthält – oder – hast Du dies „ver-
gessen” und die Schriften flattern jetzt
irgendwo umher, z.B. in der Library?

Sollte es der Fall sein, dass kein FEX-Ordner
existiert, dann benutze erst die Werkzeuge im
Menü und folge den Anweisungen. Er lädt Dir
alles an überflüssigen Schriften auf den
Schreibtisch. Verloren oder kaputt gehen kann
nichts.

Anschliessend erstellst Du Dir einen Archiv-
Ordner (ich habe dafür eine extra Festplatte,
auf der alle Schriften gelagert sind). Bist Du
soweit, dann gehst Du in die FEX-Einstellungen
unter „Erweitert” dort legst Du einen Ordner
und den Ort an, in welchen FEX die Schriften
ablegt. Das Schöne an FEX ist, dass er von sich
aus die Schriften in ABC-Ordner verwaltet, so
hast Du eine alphabetische Ordnung von vorn
herein.

So das wäre es zum Ersten. Wenn Du soweit bist,
melde Dich für weitere Schritte.

Gruss Jürgen
 

kuhki

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.12.2005
Beiträge
536
Punkte Reaktionen
6
...bin soweit ;)

..danke schon mal soweit. ich hatte wirklich die library zugemüllt!
 
A

abgemeldeter Benutzer

Bei der Gelegenheit, Jürgen, wie verhält es sich mit den User-Schriften? Wie lassen sich die dort liegenden Schriften (im Homeverzeichnis) deaktivieren?
 

JürgenggB

abgemeldet
Dabei seit
01.11.2005
Beiträge
7.966
Punkte Reaktionen
587
Bei der Gelegenheit, Jürgen, wie verhält es sich mit den User-Schriften? Wie lassen sich die dort liegenden Schriften (im Homeverzeichnis) deaktivieren?



Hallo bömpfmactobi,

ich hoffe nun, dass ich Dich richtig verstanden habe!
Mit User-Schriften meinst Du die Systemschriften,
welche im FEX grau unterlegt und mit einem Haken
oder auch nicht, versehen sind?:)

An sich sollten System-Schriften tabu sein. Ich lasse
im Allgemeinen auch die Finger davon:D

Egal wo sie liegen, es gibt nur die Möglichkeit der
Entfernung, des Verschiebens an einen anderen
Ort oder des Löschens. Apple oder Linotype haben
der Deaktivierung einen Riegel vorgeschoben.
Sollte man denken! Dem aber ist nicht so! Mit Ver-
schieben, Löschen oder in einen anderen Ordner
verfrachten können die Systemschriften ebenso
verändert werden wie die eigenen. Etwas umständ.
lich mit Passworteingabe etc. Aber es geht.

Denn unter FEX Einstellungen„Erweitert” gibt es die
Einstellung „Admin-Free Modus”.

Hier der Originaltext:

Hinweis
Wenn Sie diese Option aktivieren, können Sie
folgende Funktionen ohne Passwort-Eingabe
ausführen: Font-Caches löschen, Programm-
Caches löschen, System-Fonts Ordner auf-
räumen. Bitte beachten Sie, dass diese
Option nach jeder Aktualisierung von Font-
Explorer X deaktiviert wird.


MfG Jürgen

Ich hoffe, ich werde verstanden!:D
 
Oben Unten