LG32UN880, LG32UL950 oder BQ PD3220U

Osito

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.11.2021
Beiträge
8
Ich suche gerade ein Upgrade für meinen alten 27 AOC 1440p Monitor.

Neben einer guten Bildqualität, soll er, PbP aus verschiedenen Eingängen ermöglichen, TB3 (kein USB-C) haben, 4k und ggf. KVM
HW: MBP 14 Zoll (TB4), Surface Pro 8(TB4), alter PC mit GTX1060 (DP) und KVM Switch mit DP Ein- und Ausgang.
Arbeit: Photoshop, Office, Filme, Web. Jetzt mit dem MBP auch Final Cut Pro (Beginner).

Bisher scheue ich mich noch vor einem UW Monitor, da nur wenige 4k haben und ich befürchte, daß mir das Format nur bei Final Cut Pro wegen der Timeline hilft, sonst aber die Höhe fehlt.

Bin bei den folgenden Monitoren gelandet: LG32UN880, LG32UL950 oder BQ PD3220U.

Unabhängig vom Preis, was würdet ihr empfehlen und warum?
Wie seht ihr das Thema 32 vs. 34 Zoll?

VG Osito
 

Carlix

Mitglied
Registriert
06.11.2021
Beiträge
98
Den 32ul950 hatte ich nun 2x zuhause und er wird am Mac mini sowie am neuen MacBook Pro nur als 27“ erkannt. Zudem hat er zwar hardwarekalibrierung aber laut PRAD ist die halt da aber macht auch nichts richtig. Ich würde ihn nicht mehr kaufen. Hatte mir dann den Asus pa329c rausgesucht aber mit m1 funktioniert die hardwarekalibrierung nicht. Zum Thema 34“ da wären mir zu wenig ppi also Schärfe. Aber auch nur weil ich iMac verseucht bin. Was schärferes gibts ja kaum. Ich würde BenQ oder den anderen Lg nehmen. Ich finde den PD3220U aber im Grunde zu teuer dafür das er nicht Hardware kalibrierbar ist und auch nur 100% srgb hat. Kartenleser ist auch weg vom Vorgänger oder ? Monitore mit gleichen specs gibts schon fast für die Hälfte. Außer ich habe was übersehen was MIR halt nicht wichtig war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Carlix

Mitglied
Registriert
06.11.2021
Beiträge
98
Den 32ul950 hatte ich nun 2x zuhause und er wird am Mac mini sowie am neuen MacBook Pro nur als 27“ erkannt. Zudem hat er zwar hardwarekalibrierung aber laut PRAD ist die halt da aber macht auch nichts richtig. Ich würde ihn nicht mehr kaufen. Hatte mir dann den Asus pa329c rausgesucht aber mit m1 funktioniert die hardwarekalibrierung nicht. Zum Thema 34“ da wären mir zu wenig ppi also Schärfe. Aber auch nur weil ich iMac verseucht bin. Was schärferes gibts ja kaum. Ich würde BenQ oder den anderen Lg nehmen.
Genau. Die Höhe ist auch noch zu gering. Für mich. Also zu geringe Höhe und noch weniger ppi. Ich verdrehe ja jetzt beim normalen 32“ schon den Kopf weil ich die Auflösung so wenig wie möglich skalieren lasse. Bei 34“ ist das ja wie Schiedsrichter beim Tennis denke ich mal
 

Scum

Mitglied
Registriert
20.02.2011
Beiträge
992
Hab den 32UN880 an mein MacBook Pro 14 Zoll und bin sehr zufrieden!
 

Osito

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.11.2021
Beiträge
8
Habt ihr sonst noch Empfehlungen für IPS, 32 Zoll, DP, TB3 zur Not USB-C und optional KVM ?
Sonst müßte ich wirklich nochmal warten, ob 2022 etwas neues auf den Markt kommt.

Bin schon etwas verwundert, daß die Monitore mit den neuen Macs solche Probleme haben.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
17.388
Soll ja Leute geben die geben auf das Zahlengewichse nicht viel ;)
 

Carlix

Mitglied
Registriert
06.11.2021
Beiträge
98
wieviel Watt kann er laden über usb c? ok für ein MacBook ist er leider nichts da er ja scheinbar kein usb c hat und ich möchte nicht mehr als 1 Kabel anschliessen
 
Zuletzt bearbeitet:

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
17.388
Aber fürs meiste Ausreichend - außer man gibt stundenlang vollgas.
 

Carlix

Mitglied
Registriert
06.11.2021
Beiträge
98
Meint ihr das es beim Laden schwächer wird oder wie? Weil es hängt ja eh zu 95% am usb c und wird nur mal für 2-3std abends auf die Couch geholt
 
Oben Unten