Letzter 27" iMac mit einfacher SSD Aufrüstung ?

lefpik

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.11.2011
Beiträge
2.283
Welcher 27" iMac, so neu wie möglich, ließe sich noch mit verhältnismäßig einfachem Aufwand mit einer internen 2TB SSD aufrüsten?
Also ich denke nicht an den Austausch der Blade SSD sondern an die Ergänzung einer weiteren SSD.
Sind das dann die 2019er welche noch ein Fusion Drive hatten?
Bei den nur-SSD-iMacs geht dahingehend doch nichts mehr, oder?
 

drd[cc]

Mitglied
Registriert
25.02.2005
Beiträge
435

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.454
Ich würde mal anders herum denken: Wieviel Speicher brauche ich und wie schnell muss er sein.
Die Top Geschwindigkeit hält natürlich der Mac mit einer schnellen internen SSD (blade), ca. 3500 MB/s
die zweitschnellste Lösung dürfte eine Blade-SSD in einem Thunderboltgehäuse sein (abhängig von Blade und Gehäuse schafft die bis zu 2500 MB/s, der Unterschied zur internen ist praktisch nicht spürbar, wenn man nicht gerade ein komplettes 6K-Videoprojekt mit allen Inhalten, ca 3-4 TB portiert)
langsamer, aber immer noch recht flott ist eine SSD in einem schnellen USB-C Gehäuse oder in einem USB4 Gehäuse, die schaffen knapp 1000 MB/s , das Ganze ist aber erheblich günstiger als ein Thunderboltgehäuse.
Alles was darunter anfällt (USB3 etc. hat dann schon erhebliche Geschwindigkeitsnachteile)

Ich habe ein 2 TB in einem USB-C Gehäuse und eine 4 TB in einem USB-C Gehäuse (auch zum Anschluss und Gebrauch der Mediendaten an andere Rechnerwelten). Die beiden Lösungen eignen sich auch für gut für 4 K Video ohne zu stottern (wenn der Rechner keine lahme Ente ist…)

Mein Vorschlag: such Dir den Mac aus der Dir passt und hänge einen externen Speicher daran, dass ist die flexibelste Lösung und viel günstiger als Apples Voraufrüstungen mit großer SSD…

edit: die Umrüstung der Macs - auch der Verklebten - ist kein Hexenwerk, wenn man ein wenig Bastelerfahrung hat, allerdings riskiert man bei neueren Rechnern die Garantie…
 

lefpik

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.11.2011
Beiträge
2.283
Dass die Display verklebt sind ist klar und erst einmal nicht das Problem.
Mir gehts bei der Frage nur darum in welchem iMac ist zusätzlich zur Blade-SSD noch ein Anschluss
für eine zweite, evt. zu verbauende, SSD vorhanden.
Ich glaube bei den letzten "nur-SSD-iMacs" ist das nicht der Fall und es muss einer mit FD sein.
Oder irre ich?
 
Zuletzt bearbeitet:

mj

Aktives Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
8.974
Ich meine das müsste der iMac Early 2019 gewesen sein, denn den gab es noch mit Fusion Drive zu kaufen. Ab dem Mid 2020 gab es nur noch fest verlötete SSDs und keine Möglichkeit mehr nachzurüsten.

Das es mittlerweile allerdings für unter 100€ Thunderbolt 3 Gehäuse zu kaufen gibt würde ich heutzutage keinen iMac mehr aufmachen, der Aufwand lohnt sich einfach nicht mehr. Du bekommst nahezu identische Performance mit einer NVMe-SSD (z.B. einer Samsung 970 EVO) in einem Thunderbolt 3 Gehäuse und hast, abgesehen von einem belegten Thunderbolt 3 Port und einer von vorne nicht sichtbaren SSD an der Rückseite des iMacs keine Nachteile.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.550
Der leicht aufrüstbare Speicher ist der RAM.
Dem TE geht es aber um den SSD Speicher. Da der 2020er aber keinen internen SATA Anschluss mehr hat,
ist das einfache interne Aufrüsten nicht mehr möglich.
 

John300

Mitglied
Registriert
07.05.2006
Beiträge
439
2020er kaufen mit 250gb nvme und die rauswerfen und ne mushkin Pilot e rein dann haste richtig Dampf . 2tb wolltest du doch haben und denke das du dann 250er die dann raus kommt verschmerzen kannst . Dann haste Netto 2900mb/s ! Der Umbau ist leicht , zumindest für mich … Garantie ist mir immer egal denn ich bin kein Freund von externem Kabel gedöns .
Es ist meine Meinung ! Andere warten lieber bis die Garantie rum ist … darf jeder selber entscheiden . Kaufen Umbauen freuen ist mir lieber als kaufen und kabelgedöns extern rumliegen zu haben
 

lefpik

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.11.2011
Beiträge
2.283
2020er kaufen mit 250gb nvme und die rauswerfen und ne mushkin Pilot e rein dann haste richtig Dampf . 2tb wolltest du doch haben und denke das du dann 250er die dann raus kommt verschmerzen kannst . Dann haste Netto 2900mb/s ! Der Umbau ist leicht , zumindest für mich … Garantie ist mir immer egal denn ich bin kein Freund von externem Kabel gedöns .
Es ist meine Meinung ! Andere warten lieber bis die Garantie rum ist … darf jeder selber entscheiden . Kaufen Umbauen freuen ist mir lieber als kaufen und kabelgedöns extern rumliegen zu haben
Ich dachte bei den 2020ern sei die SSD fest verlötet?
 

Nikodemus69

Mitglied
Registriert
17.07.2009
Beiträge
68
Ich dachte bei den 2020ern sei die SSD fest verlötet?
Bei den 4TB- und 8TB- Modellen sind die SSDs zwar verlötet. Du hast aber aufgrund einer Steckverbindung auf der Platine jedoch die Möglichkeit, weitere SSDs einzubauen- wenn man die dann bei den Speichergrößen noch braucht.
 

lefpik

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.11.2011
Beiträge
2.283
Bei den 4TB- und 8TB- Modellen sind die SSDs zwar verlötet. Du hast aber aufgrund einer Steckverbindung auf der Platine jedoch die Möglichkeit, weitere SSDs einzubauen- wenn man die dann bei den Speichergrößen noch braucht.
Okay, aber 4TB und 8TB sind ohnehin uninteressant.
 

John300

Mitglied
Registriert
07.05.2006
Beiträge
439
Stimmt , nen 2020 hatte ich noch nicht offen . Da hab ich wohl wirklich mal Käse geschrieben ! Da war Apple mal wieder richtig schlau . Hab schon alle iMac s bis 2019 geschraubt . Bis zu dem Baujahr kann man die Komponenten tauschen . Dann Kauf halt nen 2019. soviel Unterschied gibts da nicht … selbst ich lerne noch dazu ! Hihi
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben