Leopard löscht Benutzer nicht richtig

schranzjuenger

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.08.2008
Beiträge
70
Hallo,

habe den Effekt bemerkt, daß Leopard anscheinend Konten nicht richtig entfernt. Habe letztens ein nachträglich angelegtes Admin-Konto namens "Apple" gelöscht. Nun wollte ich ein erneut nachträglich angelgtes Konto mit "Apple" benennen, das funktioniert nicht, weil Leopard meldet, der Name sei bereits vergeben. Wie bekomme ich Konten "richtig" gelöscht?
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.206
Versuche es doch mal mit "Apple 2". Hast Du den ersten Account denn vollständig gelöscht oder dessen Benutzerdaten behalten?
Gruss
der eMac_man
 

Marduk

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge
499
Hast du gelöscht mithilfe der Systemeinstellungen? Einfach den Benutzerordner in den Papierkorb zu ziehen reicht hier nicht ;) (aber ich nehmen mal an, dass du das nicht getan hast)

Hier ein möglicher Lösungsansatz: Hole dir das Programm "fseventer". Anschalten und verstehen, was es macht (ein paar einstellungen, stichwort timeout wären noch sinnvoll). Dann in den Systemeinstellungen während fseventer läuft zu testzwecken einen neuen benutzer anlegen und sehen welche Dateien OS X alles anfasst, um den Benutzer anzulegen. So solltest du in der Lage sein die Altlast zu lokalisieren und zu entfernen.
 

ReloadedKarma

unregistriert
Mitglied seit
01.12.2006
Beiträge
173
Kannst mir sagen, was das bedeutet? Ich sehe dieses *push* immer wieder und kann mir gar nichts darunter vorstellen.
danke
sali
Ähm, ist die Frage wirklich ernst gemeint :confused:

(Kann ich fast gar nicht glauben, wenn ich mir so die Anzahl deiner Beiträge anschaue, egal seis drum)

Der Thread "sackt", wenn niemand in ihm schreibt, nach "unten" neue Threads und Threads in denen gepostet wird, stehen in der Übersicht "oben"

Irgendwann ist er dann hinter dem Horizont (Also auf Seite 2 oder weiter)
Durch das Phlegma der menschlichen Spezies bedingt, wird i.d.R. nur geklickt, was auf der 1 Seite ist :D

Somit bewirkt die Antwort *push* das der Thread wieder obenauf ist, also nach oben "gepusht" wurde
 

Marduk

Mitglied
Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge
499
So zum Beispiel, habe ich diesen Thread nur dank des *push* gesehen.
 

salome.p

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
2.000
Frage war ernst gemeint, wie auch mein Dank für die Erklärung
Ich hab nicht gefragt, weil ich mich nicht getraut habe. Jetzt hat die Neugier gesiegt.
sali
 
Zuletzt bearbeitet:

DJAG

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.04.2002
Beiträge
1.522
Die Benutzerkonten können vollständig nur über das Terminal gelöscht werden.

Welcher Befehl das ist wissen hier bestimmet einige.
 

ReloadedKarma

unregistriert
Mitglied seit
01.12.2006
Beiträge
173
Frage war ernst gemeint, wie auch mein Dank für die Erklärung
Ich hab nicht gefragt, weil ich mich nicht getraut habe. Jetzt hat die Neugier gesiegt.
sali
Fragen kostet nichts. Etwas nicht zu wissen, ist keine Schande.
Etwas nicht zu hinterfragen schon :D

Mfg Tattoo
 

tuedel125

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.12.2007
Beiträge
1.126
Die Benutzerkonten können vollständig nur über das Terminal gelöscht werden.

Welcher Befehl das ist wissen hier bestimmet einige.
Aha, und was bleibt bitte übrig wenn ich den User per Systemsteuerung lösche?
Genau das hab ich hier schon des öfteren getan und von den gelöschten Usern gibt es aber auch nicht die geringste Spur.

Erklär mal.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
anscheinend kann man (laut TE) dann nicht mehr einen benutzer gleichen namens erstellen, also ist der benutzer nicht ganz gelöscht
 

schranzjuenger

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.08.2008
Beiträge
70
Die Benutzerkonten können vollständig nur über das Terminal gelöscht werden.

Welcher Befehl das ist wissen hier bestimmet einige.
Aha... danke schonmal für die Aufklärung. Nun bräuchte ich noch jemanden, der mir den Befehl hier auflistet, plus Anleitung, wie das über's Terminal funktioniert. Apple ist neu für mich, also bitte Geduld in der Hinsicht.... ;) tippe jetzt einfach mal darauf, daß das der DOS Eingabeaufforderung gleicht, oder wie beim Linux ist. Aber wie gesagt, bitte so genau wie möglich. Dafür schon jetzt großen Dank!! ;)

Habe den Benutzer übrigens "komplett" entfernt, inkl. Benutzerdaten. Das ganze über Sys.-einstellung->Benutzer->"Minus" usw...
 

tuedel125

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.12.2007
Beiträge
1.126
anscheinend kann man (laut TE) dann nicht mehr einen benutzer gleichen namens erstellen, also ist der benutzer nicht ganz gelöscht
Stimmt nicht. Hab ich gerade mal durchprobiert. Geht alles bestens über die Systemsteuerung.
 

DJAG

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.04.2002
Beiträge
1.522
Ging unter 10.0 bis 10.4 nicht so einfach.
Aber gut das es nun so ist.
 

Wile E.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2005
Beiträge
1.905
Ist das hier ein Quiz? Nun koennte doch mal jemand der Vollstaendigkeit halber verraten, *was* vor dem Leopard uebrig geblieben ist und im Terminal geradegezogen werden muss, oder? ;)
Wile
 

detto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2007
Beiträge
3.183
Könnte mir vorstellen dass stumpf noch was stehen bleibt in ner config Datei alá /etc/group. Ob diese allerdings für diesen Fall wie hier besprochen verantwortlich ist, weiß ich nicht. Einen Blick reinwerfen schadet nicht. Vielleicht steht dort ja noch der Nutzername (der eigtl gelöscht wurde) drin.
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.879
...
Somit bewirkt die Antwort *push* das der Thread wieder obenauf ist, also nach oben "gepusht" wurde
Dem möchte ich hinzufügen, dass "Pushen" gegen die Forenregeln und gegen gutes Benehmen verstößt.

Es ist ungefähr so, wie Aufstehen im Kino, damit man besser sieht.
 
Oben