Leopard DVD vom kaputten MacMini

Diskutiere das Thema Leopard DVD vom kaputten MacMini im Forum Mac OS X & macOS.

  1. wasserstoff

    wasserstoff Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.05.2007
    Hallo

    folgenedes Szenario: Ich hatte mir Ende Okt eine MacMini gekauft (natürlich mit der GRAUEN 10.5-DVD). Nun hat ne Freund ihn mir abgekauft, hat ihn geholt und dann zu Hause (bei sich) in Wasser fallen lassen und nicht gemerkt. Das klinkt total bekloppt (ist es auch), aber egal. Ich habs nicht geglaubt und bin hingefahren, tatsache, Kiste total nass. Also hab ich bei mir gesucht, wo die Rechnung ist. Das war am letzten Dinestag, abend.
    Mittwoch morgen wusste ich wo die Rechnugn war, hab meinen Freund am Nachmittag angerufen, sag ihm, Rechung hab ich noch; er antwortet: "Egal, ich hab den Mini weggeschmissen". Ich muss dazu sagen, dass er Apotheker ist und es bei ihm nunum 400euro mehr oder weniger ncht geht. Er hat sich jetzt ne Mac Pro gekauft.

    Soweit so gut, so unglaublich, aber so wahr.

    Er hat mit noch die 10.5 DVD gegeben. Ich habe ein MAcBook, Mai 2007.
    Darf ich (rechtlich gesehen) jetzt diese graue DVD (mit der Aufschrift MacMini) nehmen und aufm MB installieren (das ursprügliche Gerät ist ja im Müll)
    geht das rein praktisch?


    viele Dank schon mal
     
  2. 0511medien

    0511medien Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    22.01.2006
    Rein praktisch geht das nicht.
     
  3. wasserstoff

    wasserstoff Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.05.2007
    OK,

    also ab in die Bucht...
     
  4. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.903
    Zustimmungen:
    2.895
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Nur einmal aus lauter Neugierde:
    Wie kann einem ein Mac ins Wasser fallen? Und wie kann man so etwas nicht bemerken? (Es sei denn, es war eine mit Schaumbad gefüllte Badewanne. Aber selbst da dauert es, bis sich der Schaum wieder geschlossen hat.)
    Gruss
    der eMac_man
     
  5. mastercam

    mastercam Mitglied

    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    14.02.2005
    Apotheker haben Zugang zu so mancherlei Mittelchen.
    duckundweg...
     
  6. Matschkeks

    Matschkeks Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    Mal son Tipp zum Thema Wasserschaden:
    Sowas wird meistens nicht von der Garantie gedeckt. Also muss man das Teil kostepflichtig reparieren lassen oder damit leben. Oder man macht es selber ;)

    Man nehme 99% Isopropanol, baue das gerät komplett auseinander und schmeiße die Platine in ein schönes Becken mit dem Zeug.
    Allerdings sollte man wirklich alles abmachen. Also keine Kabel, Displays oder sonstwas mit reinschmeißen.
    Das ganze Teil bleibt da so eine Woche drin. Evtl. auch mal schön mit nem Pinsel oder ner weichen (!!) Zahnbürste drüber Bürsten. Dann sorgfältig trocknen lassen. Sollte relativ schnell gehen, da der Alkohol bei Zimmertemperatur schnell verdampft.
    Allerdings aufpassen, dass unter den Chips oder so nichts mehr ist.

    Zusammenbauen und ausprobieren.

    Ihr wollt nicht wissen, wie viele Geräte mit Wasserschäden is so wieder zum laufen bekommen hab.
    Darunter waren zig Handys (an die 20) und die gesamte Endstufe von einem Logitech 5.1 Soundsystem, in das auf ner Party Cola gelaufen is. :D
     
  7. alexzero

    alexzero Mitglied

    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    126
    Mitglied seit:
    09.02.2008
    Matschkeks, hat natürlich recht und einen guten Tipp gegeben, aber bei einem 400eu Gerät würde ich mir auch nicht mehr die Mühe machen das in stundenlanger Arbeit zu zerlegen, zu putzen und wieder zusammenzubauen. Die Erfolgchancen sind zu niedrig und der Feierabend einfach zu wertvoll ;-).

    Also entweder übernimmt irgendeine Versicherung den Schaden oder das Gerät wird als Defekt verkauft (weggeschmissen hätte ich es wohl auch nicht).

    Gruss
    AleX
     
  8. TCS

    TCS Mitglied

    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    154
    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Eigentlich nicht, ich habe auch schon etliche Geräte mit "Wasserschaden" wieder zum laufen gebracht, meist reichte trocknen, was wohl bei einem Vollbad nicht der Fall sein dürfte :D
     
  9. Matschkeks

    Matschkeks Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    Die Alkohol Methode hilft besonders dann, wenn der Akku noch eine Zeit lang in den Handys oder anderen Geräten war. Dann entstehen so schöne Korrosionsstellen und Kurzschlüsse, die durch den Alkohol beseitigt werden können. Allerdings sollte man sich damit nicht zu lange Zeit lassen.

    Und ich würde den Aufwand sogar schon für ein 100€ Gerät betreiben. Ich bin Student... das sagt alles ;)
    Und das schlimme: Mir macht son Scheiss auch noch Spaß. Hat man als Elektronik- und Informatikfreak so an sich.
     
  10. alexzero

    alexzero Mitglied

    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    126
    Mitglied seit:
    09.02.2008
    Als Student (im ähnlichen Fachgebiet) hatte ich den auch noch ;-). Jetzt kurz nachdem Studium sieht das alles anderes aus.

    Hatte mal versucht ne Digi-Cam und nen Handy mit der Alc-Methode zu reparieren, beides schiefgegangen.

    Aber ein anderes Handy was in ein Weinglass gefallen ist (rotwein, fragt bloss nicht). Funktioiert dann noch 2 Monate .. aber stank tierisch und man wurde leicht benebelt beim telefonieren ;-).

    Gruss
    AleX
     
  11. poiu

    poiu Mitglied

    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    178
    Mitglied seit:
    22.03.2008
    Um nochmal zur Frage zurückzukommen: Als ich meinen Mac Mini im November letzten Jahres gekauft habe, war eine schwarze Leopard-Update-DVD beigepackt. Und ja, du darfst die graue Leopard-DVD zur Installation auf dem MacBook verwenden, wenn du es denn überhaupt hinkriegst.
     
  12. Nein, warum sollte er es denn dürfen?

    Nür gütlig mit Mini, aus, basta.

    Mini weg, Lizenz weg

    Kaufst du denselben Mini gebraucht ohne System DVDs hast du wieder ne Lizenz. Sonst nicht.
     
  13. M8_NX

    M8_NX Mitglied

    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Was ist denn daran so schwierig? Ist das eine andere Leo-DVD als die im Laden? Mal im Ernst jetzt. Davon muss man doch Leo komplett neu installieren können, wenn bspw. die HD des Mini getauscht wurde, oder?
     
  14. ernieball

    ernieball Mitglied

    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    03.08.2006
    Falls du die Leopard CPU Drop-In DVD dabei hattest, musst du davor immer Tiger installiert haben, das untersucht das Installationsprogramm zuerst (es gibt eine recht leichte Methode das zu umgehen, sags, wenns dich interessiert). Falls Leopard schon auf deiner Mac mini Install Disc drauf ist, wirds ein bisschen schwieriger. Da muss man ein .pkg-File vom Installer ein wenig manipulieren und neu brennen, dann gehts auch!
     
  15. Matschkeks

    Matschkeks Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    Mal ganz ehrlich jetzt... Welcher Hahn kräht denn danach?
    Wenn es um Firmen geht kann ich das ja durchaus noch verstehen. Aber im Privatbereich?
     
  16. Geht doch sowieso nicht zu installieren ich sag nur Hardware und EFI Check
     
  17. poiu

    poiu Mitglied

    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    178
    Mitglied seit:
    22.03.2008
    Dann probier mal bei Apple eine System-DVD für deine Leopard-Lizenz zu erhalten. ;)

    Ach ja, Apple schreibt auf die DVD "Mac mini". Dann ist ja alles klar. :D

    Das wäre ja 'mal ein Gesetz. Man schreibe "Arbeitnehmer" und jeder darf sich den Gesetzestext selber ausdenken. ;)
     
  18. Strik3

    Strik3 Mitglied

    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    11.10.2007
    Aber die Lizens ist doch in seinem Besitz. Er hat also Leopard gekauft sei es mit oder ohne Mini. Also kann er doch mit der Lizens machen, was er möchte. So sehe ich das. Keine ahnung ob das Rechtlich genauso aussieht.

    Lg
     
  19. Matschkeks

    Matschkeks Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.02.2008
    Du kannst diese ganzen deutschen EULAs sowieso nicht besonders ernst nehmen.
    Vieles davon basiert auf dem amerikanischen Rechtssystem. Da gibts in Deutschland einfach nicht so viele Möglichkeiten den Käufer eines Produktes einzuschränken.

    Hab ich irgendwo mal gelesen.
    Und selbst wenn, ist mir das ehrlich gesagt ziemlich latte. Wenn ich Geld für ein Produkt bezahlt habe, was man ja beim kauf eines Mac Mini implizit für eine Mac OS Lizenz getan hat, mach ich damit auch was ich will. Ich installier das auf einem anderen Rechner oder jag das Teil durch den Reißwolf.

    Ist genau, wie mit Handys... Ohhh... Firmware modding is ganz böse und illegal! Copyrigth hier, copyright da... Das geht mir mitlerweile unsäglich gegen den Strich. Das is nur son Zeug.
    Und die normale unveränderte Version von Mac OS läuft ja nichtmal auf "nicht-Macs". Das das Verändern der Binärdateien für solche Sachen illegal ist, seh ich ja noch ein.
    Aber manchmal ist mir das echt zu kleinlich.

    Ich seh noch nichtmal ein, den Leuten an der MS Hotline beim Windows aktivieren zu sagen, WARUM ich mein Windows neu installiert habe.
    Ein mal hab ich echt so einen Hals gehabt, dass ich den Kram gecrackt hab. Macht weniger Probleme. Und das hab ich denen auch an der Hotline so gesagt.
    Und ja... Ich hab den Kram legal. MS versucht über ihr MSDNAA-Programm die Studenten schön früh an ihre Produkte zu gewöhnen, indem sie mit sämtlichem Kram um sich werfen.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...