Leopard aus der US-Bucht?

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von Dilirias Cortez, 17.03.2008.

  1. Dilirias Cortez

    Dilirias Cortez Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    545
    Mitglied seit:
    17.06.2007
    Moin meine lieben MUs!

    Ich plane mir eventuell den Leo anzuschaffen. Sollte ja nun ja recht ordentlich laufen und habe ein paar schicke Angebote in der US-Bucht gefunden. Da der Dollar ja derzeit sowas von Bombe steht.

    1 € = 1,57 €

    Eines der Angebote ist folgendes:

    http://cgi.ebay.com/NEW-SEALED-APPL...ryZ80258QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Wie sieht es bei Software mit dem Zoll aus? Das gute Stück kostet hier 109,95 $ was umgerechnet knapp 70 € wären. Meint ihr da kommt soviel drauf? War bei Software nicht sogar irgendeine Sonderregelung?

    Ich bin kein Profi. Wäre aber klasse wenn ihr mir was Feedback geben könntet und bitte keine Grundsatzdiskussion und im Voraus: "Ich will NICHT den Zoll umgehen!"

    Bevor also jemand solche Tipps gibt ;)

    Danke im Voraus. Nu bin ich erstmal schuften.

    Meld mich heute Abend. Also schön den Fred füllen :D

    MfG

    Dilirius
     
  2. :confused:

    :hehehe:



    Zum Thema: Im eBay Preis sind doch alle Steuern drinne schon oder?
    Was für Steuer(n) zahlt man in den USA denn alles?

    Diese Steuer(n) musst du abziehn und 19% Einfuhrumsatzsteuer draufrechnen.

    Ach ja: Tu dir das nicht an, bleib bei Tiger, sehr gut gemeinter Rat ;)
     
  3. franziskaner

    franziskaner Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    17.11.2006
    Die einen sagen so, die andern sagen so...ich persönlich finde ja, das ab 10.5.2 nicht mehr von Leo abgeraten werden muss, aber das ist eine andere Geschichte...

    Und ja, Software ist zollfrei, d.h. du musst bloss noch die Umsatzsteuer draufzahlen.
    Evtl. bringen dir auch die Infos hier etwas: http://testberichte.ebay.de/Einkaufen-in-USA-Zoll-Steuer-Versandinfos_W0QQugidZ10000000000761783

    Allerdings könnte es passieren, das die Post dein Päckchen zur lokalen Zollabfertigungsstelle schickt, wo du es dann persönlich gegen Bezahlung der USt. abholen darfst.

    Je nachdem, wie weit das weg ist und wie du zu deren Öffnungszeiten dahin gelangen kannst, könnte das manches Angebot etwas unattraktiver machen. Würd ich mal vorher abklären...
     
  4. ralfwenzel

    ralfwenzel Mitglied

    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.12.2007
    Den ich so nicht unterschreiben würde. Ich bin seit meinem MacBook-Kauf (12.12.) auf 10.5 und habe es nie bereut.


    Ralf
     
  5. Strik3

    Strik3 Mitglied

    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    11.10.2007
    ...:rolleyes:
     
  6. Dilirias Cortez

    Dilirias Cortez Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    545
    Mitglied seit:
    17.06.2007
    Also ich denke mit der 10.5.2 sollte Leo doch einigermaßen taugen. Selbst wenn ich den Leo erstmal nur rumliegen lasse. Da meine Ausbildung bald zu Ende ist und ich auch noch Apple Care kaufen "muss" wirds halt langsam eng mit dem Geld. Kurz und knapp. Solang noch Geld da ist wirds genutzt ;)

    Das mit dem Zollfrei wollte ich hören :)

    Wobei der ja angibt im Auktionstext für ausländische Läufer 10 Dollar mehr. Sprich 109 $ Endpreis. Bin ich im Endeffekt in etwa mit der Umsatzsteuer bei 90 € wenn man es umrechnet. Sind immerhin knapp 40 € Differenz. Der Zoll ist hier bei mir quasi 30 Minuten Fahrzeit. Geht also.

    Danke soweit. den Link guck ich mir mal an.
     
  7. NeoSD

    NeoSD Mitglied

    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    13.07.2003
    Kann es sein das Du andauernd € schreibst auch wenn du $ meinst?
     
  8. Dilirias Cortez

    Dilirias Cortez Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    545
    Mitglied seit:
    17.06.2007
    *hust*

    Jap. Ist die Gewohnheit ;)
     
  9. Rick42

    Rick42 Mitglied

    Beiträge:
    4.970
    Zustimmungen:
    250
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    ''Persönlich'' sollten eigentlich nur Pornos und ''Anzumeldende Waren'' (zb. Waffen) abgeholt werden.

    Normalerweise kommen Paketlieferungen aus den USA per Schiff in Rotterdam an, danach geht es zum lokalen Verteiler. Der stellt dir dann das Paket zu und gut is.

    Sollte das Paket mit dem Flieger kommen geht es auf jeden fall in Frankfurt zum Zoll, kommt auf den ''Eingangsstapel'', wird geöffnet und der Inhalt überprüft und es kommen 19% MWst,und Gebühren (z.zt. 8,50€) dazu, der Postbote bringt dir das Paket mit der Rechnung und kassiert sofort.
    DER Nachteil dabei ist, das du zusätzlich zur Lieferzeit zur Zeit ca. 3 Wochen verzögerung einkalkulieren musst.(Nein, nicht NUR Zöllner arbeiten langsam ;) )
     
  10. Dilirias Cortez

    Dilirias Cortez Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    545
    Mitglied seit:
    17.06.2007
    Naja die Lieferzeit wäre zu überleben. Bei einer Preisdifferenz von ca. 30-40 € kann ich das sehr sehr gut verschmerzen :)

    Das mit den Zoll kenne ich. Habe mir damals ein Dekoschwert aus Herr der Ringe aus den USA bestellt. Der Zoll hat das Ding in 100 kleine Teile zerlegt und überall diese ätzenden Aufkleber draufgepackt :/

    Meine letzte Lieferung war ein Invisible Shield. Da kam nichts mehr an Zoll und Gebühren oben drauf. Mhhh. Probieren geht hier wohl über studieren :D

    Edit: Habs mal bestellt. Selbst wenn es hier noch ein paar Tage rumliegt bevor ich es draufpacke. Solange ich mein Office 2004 und mein geliebtes Photoshop ans laufen bekomme ;)

    Mir graut es nur schon wieder vor der Windows Installation :D

    Danke euch.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.