Leo wird immer langsamer

darthi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.12.2006
Beiträge
68
Hey Leute,

habe das Problem, dass mein Macbook mit Leo immer langsamer wird. Es ist eine Cleaninstallation von Leo. Der Rechner ist länger mit Tiger ohne neu aufsetzen gelaufen ohne solche Symptome zu zeigen.
Der Mac ist frisch gebootet (das dauert auch schon seine Zeit) und trotzdem hat alles was ich machen will eine Verzögerung.... Egal ob mit der Maus über meine Programme unten fahre oder irgendwelche Schaltflächen vom Finder bzw. den Programmen aufrufen möchte. Es kommt mir alles so vor, als ob der Mac total ausgelastet wäre...
Dies ist er aber laut Aktivitätsanzeige nicht. Dort sind angeblich 80% der CPU inaktiv. Das die restlichen 20% für Itunes, Safari (geschlossen) und Adium gebraucht werden, finde ich zwar auch recht viel für einen Core2Duo 2Ghz, aber was solls. Einzige was mir da spanisch vorkommt ist, dass angeblich nur 20mb Ram von den 1GB frei sind. Der etwa 500MB sind in Benutzung und der Rest halbe halbe reserviert oder inaktiv.

Weiß einer Rat, wie ich meinen Mac etwas beschleunigen kann?

LG
darthi
 

Tensai

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.11.2004
Beiträge
11.027
Wie viel RAM hast du denn? 2 GB sollten es bei Leo schon sein. Wie viel freier HD-Platz ist vorhanden? OSX mutiert bei wenig HD-Platz zu einem trägen störrischen Wesen. Erscheint häufig der Beach-Ball?
 

virtua

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.01.2004
Beiträge
2.750
Bei mir (MBP 2,4 GHz, 4GB RAM, 10.5.2) tendiert die CPU-Auslastung im Idle so um die 7-10 %, im Hintergrund sind momentan Safari, Mail, Cyberduck, FontExplorer, InDesign CS3, Photoshop CS3, Smultron und RDC offen. Freier RAM: 600 MB – das klingt wenig, aber 1. wofür hat man den, wenn er nicht genutzt wird und 2. ist der als 'frei' angezeigte RAM nicht der einzige, der noch verfügbar ist. Jedenfalls kann ich gut und flüssig arbeiten…

Schau mal dein Verhältnis von Page-Ins zu Page-Outs an – wenn es wesentlich mehr Page-Outs sind, hast du eindeutig zu wenig RAM für deine Belange, Wovon ich mal ausgehe.
 

the.merlin

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2007
Beiträge
782
Bei mir (MBP 2,4 GHz, 4GB RAM, 10.5.2) tendiert die CPU-Auslastung im Idle so um die 7-10 %, im Hintergrund sind momentan Safari, Mail, Cyberduck, FontExplorer, InDesign CS3, Photoshop CS3, Smultron und RDC offen. Freier RAM: 600 MB – das klingt wenig, aber 1. wofür hat man den, wenn er nicht genutzt wird und 2. ist der als 'frei' angezeigte RAM nicht der einzige, der noch verfügbar ist. Jedenfalls kann ich gut und flüssig arbeiten…

Schau mal dein Verhältnis von Page-Ins zu Page-Outs an – wenn es wesentlich mehr Page-Outs sind, hast du eindeutig zu wenig RAM für deine Belange, Wovon ich mal ausgehe.
hallo,
da habe ich mir noch keine grosse Gedanken gemacht,ich habe einen 2.16 GHz
Intel Core 2 Duo dazu den Leo Version 10.5.2


was an Speicher darf ich einbauen ich habe DDR 2 SDRAM
und wo sind gute und günstige zuhaben:confused:

Dirk
 
M

malindi

Bei mir haben schon Programme wie Onyx, Cocktail, usw. Wunder bewirkt...
 

darthi

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.12.2006
Beiträge
68
Also ich habe 1GB Ram und 15GB auf der internen Festplatte frei.
Mit dem 1GB ist Leo als es frisch installiert war aber eigentlich recht flüssig gelaufen...
Was sind Page Ins/Outs bzw wo kann ich die nachgucken?
 

the.merlin

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2007
Beiträge
782
Cache leeren könnte auch helfen.
Dazu hatte ich den Norton ,habe diesen nach meiner Neuinstall nicht mehr aufgespielt und siehe da SCHNELLER!
Onyx besitze ich auch und wie schon oben geschrieben ,auch ein Tipp
 

Dranix

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2007
Beiträge
332
bis zu 20% im praktisch idle? Wau, auf dem MacPro schwankt die Auslastung zwischen 0 und 1% im normnalen Desktopbetrieb.
 
K

Krizzo

Leo ist richtig toll, kann im Moment manche Fenster nicht mehr minimieren, der gelbe Button ist grau, Doppelklick geht auch nicht. Das letzte Mal hatte ich das vor knapp einem Jahr mit 10.2.8. Diese OS X Version ist über 3 Jahre alt. Ich switche definitiv zu Tiger zurück, jetzt steht es ein für allemal fest.
 

Dead_Eye_182

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2005
Beiträge
77
Ich habe auch mit safari, itunes, mail und adium kaum mal über 2% auslastung. Sogar auf meinem macbook der 1. generation habe ich mit diesen programmen kaum über 4% - da scheint meiner meinung nach irgendwas faul zu sein...
Ich habe allerdings das problem dass tastatur- und mauseingaben seit dem letzten software-update bis zu einer verzögerung haben, und die wiederholrate der tastatur (d.h. taste gedrückt halten) sehr unregelmässig und viel langsamer geworden ist :(
jemand ähnliche probleme?

@the.merlin: ram-beratung gibts im hardware-bereich ;)
 

virtua

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.01.2004
Beiträge
2.750
was an Speicher darf ich einbauen ich habe DDR 2 SDRAMund wo sind gute und günstige zuhaben
Kannst mal bei DSP-Memory schauen.

Also ich habe 1GB Ram und 15GB auf der internen Festplatte frei.Mit dem 1GB ist Leo als es frisch installiert war aber eigentlich recht flüssig gelaufen... Was sind Page Ins/Outs bzw wo kann ich die nachgucken?
15 GB können beim Swappen schon knapp werden. Ich habe nach einer Woche Uptime auch gut und gerne 5 GB und mehr nur an Cache-Daten, die dann nach dem Neustart wieder frei sind – mit weniger RAM wäre das noch ne Schippe mehr. Page Ins & Outs kannst du bequem mit iStat überwachen, oder du schaust in die Aktivitätsanzeige (Dienstprogramme). Dort heißt das dann Seiteneinlagerungen und -auslagerungen.

So oder so, auch wenn es am Anfang rund läuft: wenn man etwas mehr macht als nur Surfen und Musik hören etc., sollte man schon mehr als 1GB RAM haben, damit es richtig Freude macht. Sonst würde das wohl reichen, meine Frau kommt auch gut damit hin. Die benutzt aber eigentlich auch nur Safari und Adium, ab und zu iTunes um den iPod zu laden.
 

Dranix

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2007
Beiträge
332
Wenn ich mir meine Ramauslastung ansehen sind wohl 2GB das sinnvolle Minimum. Besser sind 3-4GB. Mit meinen 6GB bin ich zur Zeit meistens bei so 3,5GB freiem Speicher wen ich nicht gerade ein Speichermonster starte.
 

Greedence

Neues Mitglied
Mitglied seit
28.10.2007
Beiträge
25
Ich erfahre soetwas ähnliches. Von den Updates her bin ich auf dem akktuellen Stand. Leopard wurde damals clean installiert und via migrations assitent alles rübergeschaufelt, lief alles super.

Nur jetzt wird er immer langsamer. Wenn ich das Festplatten Dienstprogram das Volume überprüfen will hängt es sich der rechner auf, rechte gehen auch nicht ...

Wenn ich von DVD boote und check meint er das Volume is ok und bei den rechten kommt "Die Zugriffsteuerungsliste wurde gefunden, jedoch nicht für "Library" erwartet" .... Was will er mir damit sagen ?

Facts:

Mac Mini - Core Duo
2 Gig Ram
7 gig freien HDD Speicher

Weiter Symptome: Elendslange bootzeit, braucht lange wenn ich im Finder auf die Programme zugreifen will (Aber nur beim ersten mal), Aktivitätsanzeige schaut normal aus

Bitte hilfe
 

baumbart

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2004
Beiträge
377
Dem kann ich mir nur anschliessen. Mein Mini ist auch elend langsam geworden.

Mittlerweile läuft mein altes iBook mit 933Mhz irgendwie schneller/flüssiger als
der Intel-Mini.

Könnte das evtl. mit den externen Festplatten zu tun haben, die am Mini hängen? (1x FireWire, 1x USB)


P.S. der freie HD-Speicher im Mini beträgt etwa 35GB
 

Dead_Eye_182

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2005
Beiträge
77
ich habe auf meinem macbook keine 2gb frei und absolut keine probleme, auch wenn ich nur alle 2 wochen mal neu starte und dazwischen nur standby
 
Oben