1. Willkommen in der MacUser-Community!
    Seit 2001 sind wir ein Treffpunkt und Austausch-Forum rund um alle Apple Produkte.
    Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos.
    Information ausblenden

Leistung Powerbook 17 Zoll

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Cicero, 28.09.2003.

  1. Cicero

    Cicero Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.09.2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte in den nächsten 2 - 3 Monaten ein Powerbook, wahrscheinlich 17 Zoll, anschaffen.

    Neben den obligatorischen Office- und Internet-Anwendungen soll das Powerbook aber auch für Grafik- und Layoutarbeiten mit Freehand, Illustrator und X-Press oder Indesign benutzt werden.
    Bildbearbeitung stünde z. T. auch an, allerdings nur mit moderaten Dateigrößen. Hierfür steht auch noch ein Desktopsystem zur Verfügung.

    Da ich bisher ausschließlich mit OS 9.2 arbeite frage ich mich nun, ob ich unter OS X mit den oben genannten Anwendungen auf einem Powerbook zügig genug arbeiten kann. Einige Hinweise anderer User, die mit den genannten Programmen auf einem neuen G5 arbeiten und von teilweise drastischen Geschwindigkeitsvorteilen gegenüber einem G4 sprechen, machen mich nun etwas nachdenklich.

    Da es sich bei den zum Einsatz kommenden Programmen bis auf Photoshop doch eigentlich nicht um besonders Prozessor- oder Festplattenintensive Applicationen handelt, bin ich eigentlich davon ausgegangen das der Unterschied hier nicht so groß ausfallen würde. Bei Filteranwendungen in Photoshop oder Arbeiten in Final Cut hingegen ist mir der Vorteil natürlich klar.

    Unter OS 9 laufen diese Programme auch auf meinem G4 sehr zügig. Bremst OS X die Leistung dieser Programme tatsächlich dermaßen aus?

    Wie sind hier Eure Erfahrungen? Insbesondere auch im Hinblich auf das erwähnte Powerbook oder vergleichbare Systeme.

    Gruss
    Cicero
     
  2. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2003
    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Ich denke, für die genannten Jobs (!...) sollte das PB17 schnell genug sein.
    Daß OSX eine "Bremse" sei, würde ich mal bestreiten. Aqua ist vielleicht nicht so "blitzartig" unterwegs wie der OS9-Finder, dafür ist das Arbeiten unter OSX viel "flüssiger".

    Ach ja: genug RAM rein.

    No.
     
  3. broti

    broti MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.07.2003
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also nennt mich schizophren, aber ich habe jede Powerbook-Generation
    seit dem 180er besessen - und finde, seit den ersten PPC-Tagen wird es
    immer langsamer. Ja, langsamer. Mag an der überladenen Software lie-
    gen und weniger an den Apple-Innereien, aber insgesamt bin ich von mei-
    nem 17er Powerbook maßlos enttäuscht. Nicht mal der Finder funzt rich-
    tig, trotz einem GB Ram.

    Und nochwas: Die Tasten-Beleuchtung macht bei Halblicht die
    Buchstaben auf dem Keyboard fast unsichtbar.

    Dafür habe ich allerdings seit heute die Bluetooth-Tastertur und bin wieder
    etwas entspannter... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen