• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Lebt hier jemand google-frei?

MrFrog

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2020
Beiträge
7
Die Themenfrage ist immer noch, ob Jemand googlefrei lebt ... ich kann diese definitiv mit JA beantworten und das mit keinerlei Einschränkungen, in jeder Hinsicht!!!
:giggle:
Ist es nicht so, dass Apple seinen Server Speicher teilweise auch auf Google Server auslagert?
Wenn ich jedenfalls sämtliche „Dienste“ mit der App „Ad GuardPro“ blockiere, in denen das Wort Google vorkommt funktionieren leider diverse iCloud Dienste sowie auch das Versenden von Bildern über iMessage nicht zuverlässig oder gar nicht.

Google Server von Apple genutzt
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.943
Lies' dir mal die Nutzungsbedingungen von Facebook durch. Da steht, dass du mit dem Hochladen von Fotos alle Rechte an den Fotos an Facebook abtrittst. Warum wohl?
Dass man die Rechte der Fotos an Facebook abtritt bestreite ich ja nicht.
Ich weiss schon warum ich vor knapp 10 Jahren mein Konto dort gekündigt und gelöscht habe.

Ich habe aber noch kein Werbeprospekt gesehen, wo der Werbende auf ein professionell arrangiertes Foto verzichtet
hat und stattdessen einen fremden Privatschnappschuss verwendet hat.

Wir haben bei uns im Haus ein Werbestudio, welches für unsere eigenen Produkte die Aufnahmen für Kataloge,
Werbebroschüren und Internetauftritt macht. Es ist für mich immer wieder faszinierend welchen Riesenaufwand
die für ein einziges Foto betreiben, da arbeitet ein Team Stunden an einem einzigen Arrangement.

P.S. Zur Frage "wofür braucht Facebook die Rechte (Lizenz) für die Fotos"?
Hier eine Erklärung von Rechtsanwälten in einer Fotofachzeitschrift.

https://www.fotomagazin.de/praxis/f...facebook-gehoeren-meine-fotos-oder-doch-nicht

Zitat:

Durch das Hochladen bei Facebook werden z. B. Kopien der Bilder auf den Facebook-Servern auf der ganzen Welt angelegt, damit das Foto von überall mit der gleichen Geschwindigkeit abgerufen werden kann. Das passiert ganz ohne Zutun des Fotografen und im Sinne der Funktionalität von Facebook – hierfür braucht Facebook das Vervielfältigungsrecht.

Außerdem werden die Bilder z. B. in Vorschauen verbreitet, damit macht Facebook die Bilder öffentlich zugänglich – auch hierfür ist eine Lizenz notwendig. Würde Facebook sich keine Lizenz einräumen lassen, könnte das Bild nicht verbreitet, geteilt oder geliked werden, ohne dass Facebook gegen das Urheberrecht verstoßen würde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pbro

warnochfrei

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.296
Urheberrecht ist - anders als Verwertungsrecht - unveräußerlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wegus

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
War auch eine rhetorische Frage auf die Aussage „alle Rechte“.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.901
Am meisten nervt mich bei heutigen und aktuellen Musikreleases, dass i.d.R. alles neu abgemischt und überarbeitet wird / werden muss.
Da klingen dann "alte" Alben, in denen man sich früher "verloren hat" auf einmal nicht mehr so, wie man es liebt und sie geben einem dann nichts mehr.
Intensives Musik hören, mit Leidenschaft, kann dazu führen, dass einem jeder Einsatz, jedes Instrument etc. ins Gedächtnis brannte.
Und ich habe bei den meisten "digital remastered" Produktionen zu oft eben dieses Erlebnis gehabt, dass es nicht mehr stimmt.
Gerade auch bei Live-Alben, wo dann das Publikum mal leiser oder so gar raus gemischt wurde – und ganz schlimm: komplett ersetzt wurde mit irgendeinem Applaus aus der Dose.

Eines meiner Lieblings-Live-Alben ist "Entreat" von The Cure, dass nur in einer ersten speziellen veröffentlichten Version gut – und vor allem komplett – ist.
Alle davon später neu abgemischten Versionen sind schlimm, besonders die "Beigabe-Variante" bei der "Deluxe Version" vom Album Disintegration.
So kann "Digital Remastered" teilweise auch einen Verlust darstellen.
wir hatten damals in der disco immer einen song der von vinyl digitalisiert wurde.
Der wurde in meinen prägenden jahren immer wieder gespielt...
Mittlerweile ist der schuppen, der es sogar in die Zeit geschafft hatte geschichte....
Oh, Wie ich heute die über jahre liebgewonnenen knackser an den charakteristischen stellen vermisse...
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Wenn der Vereinskamerad dir da mal nicht einen dicken Bären aufgebunden hat.
Gehe ich auch von aus!

...denn, wenn der Vereinskamerad das beweisen könnte (was ja, anhand des offenbar vorliegenden Printproduktes, kein Problem sein sollte), dann gäbe es für den illegalen Nutzer wohl schon so richtig was auf die Bux. Die „Nutzungsbedingungen von Facebook“ haben ja nix mit dem beliebigen Nutzen der veröffentlichten Bilder durch Hinz und Kunz zu tun.
 

warnochfrei

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.296
Die „Nutzungsbedingungen von Facebook“ haben ja nix mit dem beliebigen Nutzen der veröffentlichten Bilder durch Hinz und Kunz zu tun.
Wenn du auf eine Plattform, bei der du ausdrücklich bestätigt hast, dass du damit einverstanden bist, dass sie deine Bilder zu Werbezwecken nutzt, deine Bilder hochlädst, dann ist das nicht "Hinz und Kunz", sondern Vertragserfüllung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wegus

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Wenn du auf eine Plattform, bei der du ausdrücklich bestätigt hast, dass du damit einverstanden bist, dass sie deine Bilder zu Werbezwecken nutzt, deine Bilder hochlädst, dann ist das nicht "Hinz und Kunz", sondern Vertragserfüllung.
Ich gehe mal nicht davon aus, dass der Werbeprospekt, in dem „der Vereinskamerad das Bild seiner Lieben gefunden hat“, von Facebook stammte. Oder verkaufen die jetzt auch Küchen?
 

warnochfrei

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.296
Nö, aber Facebook verscherbelt mit deinem Einverständnis deine Bilder an seine Werbepartner. Noch mal: Facebook macht genau das, was ihnen ausdrücklich erlaubt worden ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wegus und mamo68

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Nö, aber Facebook verscherbelt mit deinem Einverständnis deine Bilder an seine Werbepartner. Noch mal: Facebook macht genau das, was ihnen ausdrücklich erlaubt worden ist.
In dem Fall sollte der Urheber des Werbeprospektes zunächst einmal nachweisen müssen, dass er die Bildrechte „rechtmäßig“ von Facebook erworben hat. Und auch dann ist längst noch nicht so klar, wie es dir offenbar scheint, dass das wirklich rechtmäßig ist:

„... Denn die Nutzungsbedingungen von Facebook sind als Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) einzustufen und müssen sich an den gesetzlichen Vorgaben des Bürgerlichen Gesetzbuchs messen lassen. Derart einseitige Nutzungsbedingungen, die ohne jegliche Rechtfertigung dem Verwender der AGB umfassende Nutzungsrechte einräumen, könnten als überraschende Klausel nach § 305 c BGB unwirksam sein. ...“
(Quelle: www.fotorecht-heidelberg.de )

Grundsätzliche Persönlichkeitsschutzrechte wie etwa das Recht am eigenen Bild sollten hierdurch jedenfalls wohl sicher nicht aufgehoben sein.
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Meine Kinder waren ja nicht in dem Prospekt. Sonst würde ich. Nicht gegen Facebook, sondern gegen den Verwender. Zumal es hier (wenn es den Fall überhaupt gibt) mit 90%iger Wahrscheinlickeit nicht darum geht, dass jemand „von facebook Nutzungsrechte erworben hat“, sondern darum, dass jemand das Bild einfach runtergeladen und verwendet hat.

Man glaubt nicht, wieviele Leute es heute immernoch gibt, die glauben, dass sie jedes Bild, dass sie „im Internet finden“, einfach so benutzen dürfen. „Ist ja öffentlich!“ Das erlebe ich (einhergehend mit der „entsprechenden“ Bereitschaft, für Fotos Geld zu bezahlen) im Arbeitsalltag als Grafiker leider ständig.
 

warnochfrei

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.296
Zumal es hier (wenn es den Fall überhaupt gibt) mit 90%iger Wahrscheinlickeit nicht darum geht, dass jemand „von facebook Nutzungsrechte erworben hat“, sondern darum, dass jemand das Bild einfach runtergeladen und verwendet hat.
Quelle für diese Annahme oder reine Spekulation? Die "90%ige Wahrscheinlichkeit" klingt nach einer Verbrämung von "das hab ich mir ausgedacht".
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Quelle für diese Annahme oder reine Spekulation? Die "90%ige Wahrscheinlichkeit" klingt nach einer Verbrämung von "das hab ich mir ausgedacht".
Meine Bilder wurden auch schon verwendet, genau aus dem Grund: "irgendjemand hat sie einfach runtergeladen" und nicht von Facebook gekauft.
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Quelle für diese Annahme oder reine Spekulation? Die "90%ige Wahrscheinlichkeit" klingt nach einer Verbrämung von "das hab ich mir ausgedacht".
Ja, „reine Spekulation“ bzw. Vermutung. Schlimm?

Wohl eher nicht! Denn der erste Schritt würde ja wohl in jedem Fall der sein, dem Verwender Gelegenheit zu geben, sich zur Rechtsgrundlage der Verwendung zu äußern.
 

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.606

groegsy

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
36
Ist es nicht so, dass Apple seinen Server Speicher teilweise auch auf Google Server auslagert?
Wenn ich jedenfalls sämtliche „Dienste“ mit der App „Ad GuardPro“ blockiere, in denen das Wort Google vorkommt funktionieren leider diverse iCloud Dienste sowie auch das Versenden von Bildern über iMessage nicht zuverlässig oder gar nicht.

Google Server von Apple genutzt
Da ich keinerlei Clouddienste benutze - 11,5TB Datenspeicher sind genug - auch keine iCloud, bin ich wieder von der Problematik nicht betroffen.
Meine Rechner und das iPhone wissen noch nicht mal wo sie sind. Mein MacBook kam von China hier herüber und befindet sich immer noch am Ort des Versandzentrum ...
ist ja auch nicht wichtig, dass die Geräte wissen wo sie sind, die Hauptsache ist doch ICH weis wo ich bin!!! 🤪

Siri ist auch nirgendwo installiert. Allerdings ist es ziemlich NERVIG bei jedem iOS Update sie trotzdem in jeder App sofort extra TOTschalten zu müssen.
🤬

Allerdings über die Benutzung von google Servern bei iMessage habe ich nun keinerlei Hintergrundinformationen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrFrog