• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Lebt hier jemand google-frei?

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Treffen mit mehr als 10 Personen kann man nicht über WA organisieren ... als Organisatorin von diversen Vereinsveranstaltungen, Forumstreffen oder Festivalbesuchen (Wacken) spreche ich da aus jahrelanger Erfahrung. In WA kann man auch nicht über ein Thema diskutieren, sondern eine Gruppe hängt zusammen, jeder schreit jeden quasi mit seinem Thema an und die Alphatiere setzen sich durch. Am Besten sind das dann noch Diejenigen, die im realen Leben einem nicht in die Augen sehen können, keinen Ton rausbekommen und bei einem verbalen Schlagaustausch völlig untergehen.
Wie nett dass Oma sich auch gleichzeitig bei Erhalt der Fotos darüber freuen kann, dass diese ihr eventuell von nem Werbeplakat demnächst entgegenstrahlen ... weil man WA die Genehmigung mit den Nutzungsbedingung erteilt hat, ALLE Fotos/ Filme für Werbezwecke zu verwenden. Quasi KOSTENLOS!

Es geht bei Googlediensten NICHT darum, dass die Daten weg sein könnten ... eher andersherum, dass die eigenen Daten im Internet meistbietend verkauft werden und somit überall zu finden sind. Dies geschieht auch mit jeder Nutzung einer blöden kostenlosen TankApp ... weil ohne die Zustimmung, dass auf den persönlichen Kontakte- und Fotoordner zugegriffen wird, funktionieren die Apps NICHT.
Man verkauft eigentlich die Daten seiner Familie, Freunde und Bekannten gleich auch mal mit, obwohl man diese nicht mal nach deren Erlaubnis gefragt hat.
Einmal im Internet, immer im Internet!

Musikhören ohne Anlage??? Fragst du das ERNSTHAFT???
Schau dir doch einfach irgendein Konzert oder einen Spielfilm auf einem Superflachbildschirm ohne Surroundanlage an!
:ROFLMAO:
Kann man nicht oder kannst du nicht? Wir haben unseren Urlaub via WhatsApp geklärt, völlig problemfrei. Einer hat dann alles gebucht und das Geld bekommen. Und auch sonst: Ausflüge und Treffen, problemlos. Wir haben auch keine Alphatiere.
Lies dir nochmal das mit den Bildrechten durch. Gibt es denn Fälle, in denen Bilder aus WhatsApp für Werbezwecke genutzt wurden?

Google verkauft meine Bilder? Die Tankapp benötigt deine Bilder? Jetzt frage ich mal: ERNSTHAFT?

Ich frage es nicht, ich behaupte es. Die klassische Hifi Anlage wird immer mehr durch SONOS, Heos, Echos, Google Home und HomePods ersetzt.
Wozu ein Konzert in Surround? Es ging um die Allgemeinheit, ich hab noch meine englischen Hifi Anlagen die von roon versorgt werden. Ändert aber nichts am Hörverhalten der meisten. Hifi ist ein Hobby, aber nichts was man grundsätzlich haben muss.

Tja ich habe gerade meine HiFi-Anlage, die ich in den 80er bzw. 90er Jahren zusammengestellt habe revidieren lassen, wusste gar nicht, wie gut ein Plattenspieler und CD-Player an einem vernünftigen Verstärker klingen kann. Überlege sogar, das Nakamichi-Kassettendeck zu revidieren, macht einfach nur Spaß. Es entschleunigt, man beschäftigt sich intensiver mit der Materie. CDs kaufe ich nach wie vor, jetzt kommt auch wieder Vinyl dazu.
Ich werde nie verstehen, warum eine CD mehr entschleunigen soll als dasselbe Album via TIDAL und Co. Vinyl ist noch was anderes, ok, aber die CD...
 

uetzi

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2005
Beiträge
394
Kann man nicht oder kannst du nicht? Wir haben unseren Urlaub via WhatsApp geklärt, völlig problemfrei. Einer hat dann alles gebucht und das Geld bekommen. Und auch sonst: Ausflüge und Treffen, problemlos. Wir haben auch keine Alphatiere.
Lies dir nochmal das mit den Bildrechten durch. Gibt es denn Fälle, in denen Bilder aus WhatsApp für Werbezwecke genutzt wurden?

Google verkauft meine Bilder? Die Tankapp benötigt deine Bilder? Jetzt frage ich mal: ERNSTHAFT?

Ich frage es nicht, ich behaupte es. Die klassische Hifi Anlage wird immer mehr durch SONOS, Heos, Echos, Google Home und HomePods ersetzt.
Wozu ein Konzert in Surround? Es ging um die Allgemeinheit, ich hab noch meine englischen Hifi Anlagen die von roon versorgt werden. Ändert aber nichts am Hörverhalten der meisten. Hifi ist ein Hobby, aber nichts was man grundsätzlich haben muss.



Ich werde nie verstehen, warum eine CD mehr entschleunigen soll als dasselbe Album via TIDAL und Co. Vinyl ist noch was anderes, ok, aber die CD...
Zunächst habe ich die Datenquelle. Es macht wie beim Vinyl Spaß, das Booklet zu lesen, man hat ja auch vor Jahren (in meinem Fall) auch viel Geld für den CD-Player ausgelegt. Hinzu kommt noch der Klang. Ein guter CD-Player an einem guten Verstärker klingt einfach fantastisch. Mein Player klingt sehr warm, fast analog.

Die Beschäftigung mit einer Schallplatte ist natürlich aufwendiger, das Hören mit einem hochwertigen CD-Player macht aber genauso viel Spaß. Man ist fasziniert, was diese Kisten an Klang hervorzaubern. Deshalb meine Ansicht von Entschleunigung. Und es meine persönliche Meinung.

Ich denke, wie du auch oben schon geschrieben hattest, das es ein Hobby ist. Nicht mehr und nicht weniger. Das ich aber nach all den Jahren wieder daran Gefallen gefunden habe, bestätigt, das es ein sehr schönes Hobby ist ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: groegsy

groegsy

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
36
@Veritas
Also wenn du meinst, dass ICH kein Forumstreffen mit über 50 Leuten aus ganz Deutschland an verschiedenen Standorten wie Berlin, Leipzig und Dresden mit Ausfahrten, Hotelübernachtungen, Grillplatzbuchung, Essensorganisation und entsprechenden kulturellem Rahmenprogramm mit WA organisieren kann ... gebe ich Dir völlig recht!
Die Altblondine ist zu blöd dafür!!! Zudem bin ich DOMINANT und ein Alphatierchen!!! Besitze sogar meinen eigen Bohrhammer!
:cool:

Hast du dir jemals bei deiner Zustimmung zu den AGB's durchgelesen welchen Zugriff die "TankApp" unbedingt für notwendig erachtet?
JAAAAAAAA ernsthaft ... sie WILL die Zugrifssfreigabe auf deine Fotos, sie ist sonst beleidigt und lässt sich nicht installieren.
Warum??? Hast du dich ja wohl noch NIE gefragt!

Die Themenfrage ist immer noch, ob Jemand googlefrei lebt ... ich kann diese definitiv mit JA beantworten und das mit keinerlei Einschränkungen, in jeder Hinsicht!!!
:giggle:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: warnochfrei

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
@Veritas
Also wenn du meinst, dass ICH kein Forumstreffen mit über 50 Leuten aus ganz Deutschland an verschiedenen Standorten wie Berlin, Leipzig und Dresden mit Ausfahrten, Hotelübernachtungen, Grillplatzbuchung, Essensorganisation und entsprechenden kulturellem Rahmenprogramm mit WA organisieren kann ... gebe ich Dir völlig recht!
Die Altblondine ist zu blöd dafür!!! Zudem bin ich DOMINANT und ein Alphatierchen!!! Besitze sogar meinen eigen Bohrhammer!
:cool:

Hast du dir jemals bei deiner Zustimmung zu den AGB's durchgelesen welchen Zugriff die "TankApp" unbedingt für notwendig erachtet?
JAAAAAAAA ernsthaft ... sie WILL die Zugrifssfreigabe auf deine Fotos, sie ist sonst beleidigt und lässt sich nicht installieren.
Warum??? Hast du dich ja wohl noch NIE gefragt!

Die Themenfrage ist immer noch, ob Jemand googlefrei lebt ... ich kann diese definitiv mit JA beantworten und das mit keinerlei Einschränkungen, in jeder Hinsicht!!!
:giggle:

Und diese Treffen in ganz Deutschland zu organisieren ist das gängige Nutzerverhalten bei einem Messenger wie WhatsApp? Sicher nicht.

Meinst du die TankenApp?
 

punkreas

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
1.881
Hab auch ne riesige Bibliothek und am liebsten gebundene Bücher im Sonderprint wegen der Haptik.
Das kann ich gut verstehen. Zu viel besitz belastet mich allerdings. Meine bücher füllen drei regale, mehr sollen es nicht werden. Aber der bestand darf im fluss sein – ich verleihe gern und vergesse zu fragen, wenn ich's nicht wiederbekomme, dafür kommt neues. Besondere schätze, signierte etwa, bleiben aber hier.

In einer kurzgeschichte von Stefan Beuse geht es darum, dass der erzähler ausgelesene bücher in den papiercontainer wirft. Das täte mir weh, die verschenke ich, lasse sie irgendwo liegen oder spende sie.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: groegsy und Leslie

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.862
Dokus kann ich auch in der Mediathek oder auf YouTube schauen, aber ob sie 17,50€ monatlich wert sind? Fußball interessiert mich jetzt gar nicht, Tierarzt Dr. Mertens schon gar nicht, SOKO irgendwas, der Alte, Ein Fall für zwei... da war was in den 90ern mit Matula... Und auf den Öffentlich Rechtlichen sehe ich mehr Werbung, vorwiegend Zielgruppe Ü60 als auf jedem Streamingportal. Die schlagen mir wenigstens was vor, was mich auch interessieren könnte... Rosamunde Pilcher ist da nicht dabei ;)
Ich dachte eigentlich, ich hätte mich relativ klar ausgedrückt. Aber du scheinst dir echt nicht vorstellen zu können, dass man, außer Serien, Spielfilmen und „Dokus“, auch sonst noch was gucken kann. Sachen z.B., die sich teils tagesaktuell mehr oder weniger kritisch und fundiert mit dem auseinandersetzen, was in der Welt so passiert. Das eben, woraus sich (unter anderem) manche Leute das zusammenschustern, was sich am Ende dann Allgemeinbildung nennt. Auch wenn es einem manchmal so vorkommen mag, ist das durchaus nicht nur was für „Ü 60“. Und das sucht man auf Streamingportalen halt dann doch eher vergeblich.

Klar gibt es das (mit einem gewissen zeitlichen Verzug) dann auch in der Mediathek und auf YouTube...für 17,50 im Monat. Oder glaubst du, damit bezahlst du ausschließlich das, was über die Antennenbuchse kommt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: groegsy

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Zunächst habe ich die Datenquelle. Es macht wie beim Vinyl Spaß, das Booklet zu lesen, man hat ja auch vor Jahren (in meinem Fall) auch viel Geld für den CD-Player ausgelegt. Hinzu kommt noch der Klang. Ein guter CD-Player an einem guten Verstärker klingt einfach fantastisch. Mein Player klingt sehr warm, fast analog.

Die Beschäftigung mit einer Schallplatte ist natürlich aufwendiger, das Hören mit einem hochwertigen CD-Player macht aber genauso viel Spaß. Man ist fasziniert, was diese Kisten an Klang hervorzaubern. Deshalb meine Ansicht von Entschleunigung. Und es meine persönliche Meinung.

Ich denke, wie du auch oben schon geschrieben hattest, das es ein Hobby ist. Nicht mehr und nicht weniger. Das ich aber nach all den Jahren wieder daran Gefallen gefunden habe, bestätigt, das es ein sehr schönes Hobby ist ;-)
Klar, es ist ein Hobby. Aber Streaming ist nunmal bequemer, auf Knopfdruck alles zur Verfügung, überall. In jedem Raum daheim, im Auto, beim Sport, überall. Google bietet dazu aber noch sämtliche Dienste an, ähnlich wie Apple, ein Account für alles.
Ich wüsste für meinen Content auch keinen Ersatz für YouTube.
Aber ob der Verstärker Material von der Festplatte oder der CD bekommt, ist ihm egal. Je nach Server ist die Festplatte überlegen. Das Booklet wird mir auch digital geliefert, mit Querverweisen zu ähnlichen Künstlern, Labels uvm. Ich hab zwar haptisch nix zum Blättern, aber dafür wesentlich mehr Infos.

Aber ich weiß, was du meinst ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: uetzi

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Ich dachte eigentlich, ich hätte mich relativ klar ausgedrückt. Aber du scheinst dir echt nicht vorstellen zu können, dass man, außer Serien, Spielfilmen und „Dokus“, auch sonst noch was gucken kann. Sachen z.B., die sich teils tagesaktuell mehr oder weniger kritisch und fundiert mit dem auseinandersetzen, was in der Welt so passiert. Das eben, woraus sich (unter anderem) manche Leute das zusammenschustern, was sich am Ende dann Allgemeinbildung nennt. Auch wenn es einem manchmal so vorkommen mag, ist das durchaus nicht nur was für „Ü 60“. Und das sucht man auf Streamingportalen halt dann doch eher vergeblich.

Klar gibt es das (mit einem gewissen zeitlichen Verzug) dann auch in der Mediathek und auf YouTube...für 17,50 im Monat. Oder glaubst du, damit bezahlst du ausschließlich das, was über die Antennenbuchse kommt?
Und ich dachte, ich hätte mich klar ausgedrückt, nicht mehr auf deine Posts einzugehen.
 

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.606
Google verkauft meine Bilder?
ein Vereinskamerad von mir hat ein nicht öffentlich über Facebook an eine Freundin gesendetes Foto der neuen Küche in einem Werbeprospekt wiedergefunden. Mit seinen Kindern drauf...
 
  • Gefällt mir
  • Wow
Reaktionen: mamo68 und medeman

groegsy

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
36
Meine Büchersammlung ist etwas umfangreicher ... allerdings haben wir auch den entsprechenden räumlichen Platz in unserer Bibliothek dafür.
Bei uns gibt es (normalerweise) zweimal im Jahr einen Bücherbasar dort kann man seine alten oder nicht verwendeten Bücher spenden/abgeben und diese werden sotiert und dann in ner großen Sporthalle wieder verkauft. Am teuersten sind für 2€ sind "dicke, große Bücher" wie zBsp. ein Brockhaus in Leder/ Goldausgabe.
Dort "leihe" ich mir dann für wenig Geld auch mal Bücher für ein halbes Jahr und bring sie dann wieder hin, weil es mir vielleicht doch nicht zugesagt hat.
Damit kann ich dann richtig gut leben, weil es gibt immer Jemand der es gebrauchen kann.

Meine signierten Ausgaben und Sondereditionen Vinyls, CD, DVD und Bücher geb ich in keinem Fall her.
Die Dildos aus der Lifadbox kann man nicht streamen ... so gut sind 3D Drucker dann doch nicht, dass sie das Metallgehäuse, Massageöl, Handschellen, CD, Booklet und die 6 Gummidildos ausm Internet drucken. Das gefräste Metallcover von R+ in Paris ist derart der Hammer und beim Meet&Greet in Berlin hab ich mir das neue Album von den Jungs signieren lassen, da hängen Erinnerungen dran.
Willst du deinen Edding wieder.jpg
Witzig ist, dass ich in den 90igern zu Loveparadezeiten ein CD Abo hatte und alle 3 Monate entsprechend ne neue CD bekam ... die werden jetzt intensivst von meinem 18jährigen Sohn genutzt, weil er total auf IDM/ House steht und ich die Originale im Schrank stehen habe.
:p
 

punkreas

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
1.881
Das gefräste Metallcover von R+ in Paris ist derart der Hammer
Cool, das habe ich nur in plastik, hauptsache die DVD ist drin und zwei CDs.

Natürlich könnte ich den film streamen oder so und die musik sowieso. Aber mit richtig guten spielfilmen geht mir das auch so: Da möchte ich die DVD ins regal stellen. Oldboy zum beispiel (das koreanische original natürlich) ist einer meiner lieblingsfilme, der steht hier auch im steel cover.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: groegsy

einMensch

Mitglied
Mitglied seit
09.04.2020
Beiträge
688
  • Gefällt mir
Reaktionen: warnochfrei

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
10.929
Am meisten nervt mich bei heutigen und aktuellen Musikreleases, dass i.d.R. alles neu abgemischt und überarbeitet wird / werden muss.
Da klingen dann "alte" Alben, in denen man sich früher "verloren hat" auf einmal nicht mehr so, wie man es liebt und sie geben einem dann nichts mehr.
Intensives Musik hören, mit Leidenschaft, kann dazu führen, dass einem jeder Einsatz, jedes Instrument etc. ins Gedächtnis brannte.
Und ich habe bei den meisten "digital remastered" Produktionen zu oft eben dieses Erlebnis gehabt, dass es nicht mehr stimmt.
Gerade auch bei Live-Alben, wo dann das Publikum mal leiser oder so gar raus gemischt wurde – und ganz schlimm: komplett ersetzt wurde mit irgendeinem Applaus aus der Dose.

Eines meiner Lieblings-Live-Alben ist "Entreat" von The Cure, dass nur in einer ersten speziellen veröffentlichten Version gut – und vor allem komplett – ist.
Alle davon später neu abgemischten Versionen sind schlimm, besonders die "Beigabe-Variante" bei der "Deluxe Version" vom Album Disintegration.
So kann "Digital Remastered" teilweise auch einen Verlust darstellen.

Generell empfinde ich es für mich als eher schwierig mit den Medienportalen und Streamingdiensten.
Und ich weiß nicht richtig, wenn man auch Musik nach Veröffentlichungen sammelt oder hören möchte –
und es dabei auch schon mal darauf ankommt, ob man die "japanische" oder "amerikanische", die "europäische" Veröffentlichung eines Albums hören möchte.
Musikproduktionen waren bis lang auch immer eine Art Arbeit, die es mit sich bringen konnte, dass auf unterschiedlichen Veröffentlichungen für Länder des selben Albums
auch mal unterschiedliche Varianten von den selben Songs gab und gibt. Oder statt diesem Lied dann ein anderes usw.
Oder manchmal mit und ohne Intro und Outro usw.

Bei Streamingdiensten und Co. kann man halt konsumieren – sich aber nicht wirklich mit den Dingen beschäftigen.
Und dann muss man halt auch damit leben (können), dass bsw. sein Lieblingssong nur noch als "Radio edit" verfügbar ist. :rolleyes2:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: groegsy, WollMac, warnochfrei und eine weitere Person

howo

Mitglied
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
86
Also ich habe WhatsApp nun vor etwas mehr als einem Jahr runtergeworfen. Habe noch eine letzte Nachricht an alle Kontakte rausgehauen, dass man mich ab sofort nur noch über SMS oder Signal erreicht und habe dann mal abgewartet, was so passiert. Es ist einfach herrlich! Die Menschen, die wirklich von mir etwas wollen - die erreichen mich auch (sogar per Telefon, was es tatsächlich auch noch gibt). Was ich nicht mehr bekomme, sind diese gefühlt tausende von "Daaumen hoch", Smileys oder den ganzen ähnlichen Rest, der nichts aussagt und völlig sinnfrei ist. Mal in zahlen: Ich bekomme vielleicht noch 5% aan Menge - die sind dann aber auch wichtig oder ernsthaft oder einfach nur lesenswert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mamo68, groegsy, warnochfrei und eine weitere Person

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.943
ein Vereinskamerad von mir hat ein nicht öffentlich über Facebook an eine Freundin gesendetes Foto der neuen Küche in einem Werbeprospekt wiedergefunden. Mit seinen Kindern drauf...
Wenn der Vereinskamerad dir da mal nicht einen dicken Bären aufgebunden hat.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Am meisten nervt mich bei heutigen und aktuellen Musikreleases, dass i.d.R. alles neu abgemischt und überarbeitet wird / werden muss.
Da klingen dann "alte" Alben, in denen man sich früher "verloren hat" auf einmal nicht mehr so, wie man es liebt und sie geben einem dann nichts mehr.
Intensives Musik hören, mit Leidenschaft, kann dazu führen, dass einem jeder Einsatz, jedes Instrument etc. ins Gedächtnis brannte.
Und ich habe bei den meisten "digital remastered" Produktionen zu oft eben dieses Erlebnis gehabt, dass es nicht mehr stimmt.
Gerade auch bei Live-Alben, wo dann das Publikum mal leiser oder so gar raus gemischt wurde – und ganz schlimm: komplett ersetzt wurde mit irgendeinem Applaus aus der Dose.

Eines meiner Lieblings-Live-Alben ist "Entreat" von The Cure, dass nur in einer ersten speziellen veröffentlichten Version gut – und vor allem komplett – ist.
Alle davon später neu abgemischten Versionen sind schlimm, besonders die "Beigabe-Variante" bei der "Deluxe Version" vom Album Disintegration.
So kann "Digital Remastered" teilweise auch einen Verlust darstellen.

Generell empfinde ich es für mich als eher schwierig mit den Medienportalen und Streamingdiensten.
Und ich weiß nicht richtig, wenn man auch Musik nach Veröffentlichungen sammelt oder hören möchte –
und es dabei auch schon mal darauf ankommt, ob man die "japanische" oder "amerikanische", die "europäische" Veröffentlichung eines Albums hören möchte.
Musikproduktionen waren bis lang auch immer eine Art Arbeit, die es mit sich bringen konnte, dass auf unterschiedlichen Veröffentlichungen für Länder des selben Albums
auch mal unterschiedliche Varianten von den selben Songs gab und gibt. Oder statt diesem Lied dann ein anderes usw.
Oder manchmal mit und ohne Intro und Outro usw.

Bei Streamingdiensten und Co. kann man halt konsumieren – sich aber nicht wirklich mit den Dingen beschäftigen.
Und dann muss man halt auch damit leben (können), dass bsw. sein Lieblingssong nur noch als "Radio edit" verfügbar ist. :rolleyes2:
Wobei ich das als Hobby sehe. Die absolute Mehrheit wird sich nicht darum kümmern, dass es eine spezielle Veröffentlichung gibt, japanische Pressungen und welche CD den höchsten Dynamikumfang hat. Beim Großteil der heutigen Pop-Musik spielt das ohnehin keine Rolle ;) Ich hab hier auch noch MFSL Pressungen von Dylan, Special Editions, Japan Pressungen... Aber da kann ein Album schon mal 100€ kosten und das zahlen die wenigsten.
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
10.929
Wobei ich das als Hobby sehe. Die absolute Mehrheit wird sich nicht darum kümmern, dass es eine spezielle Veröffentlichung gibt, japanische Pressungen und welche CD den höchsten Dynamikumfang hat. Beim Großteil der heutigen Pop-Musik spielt das ohnehin keine Rolle ;) Ich hab hier auch noch MFSL Pressungen von Dylan, Special Editions, Japan Pressungen... Aber da kann ein Album schon mal 100€ kosten und das zahlen die wenigsten.
Ja, natürlich – da ergibt aber auch "shuffle & skip, skip, skip, skip…" keinen Sinn mehr. :i-P:
Ich kenne auch Leute, die es nicht verstehen können, dass man sich immer und immer wieder die selben Filme dann und wann reinzieht.
Da wird dann lieber mindestens 45 Minuten auf dem Streamingportal versucht einen Film auszuwählen, man kann sich aber nicht wirklich entscheiden
und schaut dann irgendeinen Streifen, und ist später gefrustet, weil "der doch doof war".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: groegsy, WollMac, uetzi und 3 andere

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.606
Wenn der Vereinskamerad dir da mal nicht einen dicken Bären aufgebunden hat.
Lies' dir mal die Nutzungsbedingungen von Facebook durch. Da steht, dass du mit dem Hochladen von Fotos alle Rechte an den Fotos an Facebook abtrittst. Warum wohl?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem, wegus, groegsy und eine weitere Person