LC475 mit OS 7.1 aufsetzen! (Essentielle Software/Tipps und Tricks)

Dieses Thema im Forum "Ältere Apple-Hardware" wurde erstellt von Drzeissler, 24.02.2016.

  1. palestrina

    palestrina Mitglied

    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    566
    Mitglied seit:
    22.02.2007
    Es gibt ein Kontrollfeld »PC Exchange«. Da kannst du die Dateiverküpfungen definieren.

    Das Linux des NAS-Servers lässt die Dateien unangetastet. Ein PPC-OSX auch.
    Windows und Intel-OSX aber nicht.
     
  2. Drzeissler

    Drzeissler Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Danke! Bei den sit-files ist das nicht so schlimm, aber die *.bin etc. sind nicht mehr ausführbar.
    Ich check das gleich mal.
     
  3. Ahrsib

    Ahrsib Mitglied

    Beiträge:
    1.043
    Medien:
    17
    Zustimmungen:
    1.476
    Mitglied seit:
    28.09.2003
    Haste ResEdit am Start? Damit kannste Type + Creator definieren/editieren in der Resource Fork.
    Vorsicht! Immer eine Kopie des Originals behalten!
     
  4. Tobich

    Tobich Mitglied

    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    115
    Mitglied seit:
    01.01.2010
    Drzeissler

    Dein LC 475 ist ja eine Richtige Power Maschine :D
    Was macht man heute noch mit so einem Mac mit 25 MHZ oder 100 MHZ mit dem PowerPC upgrade.
    Fast ein Wunder das ein Solcher PC mit einem Alter von 23 Jahren Heute noch läuft :eek:
     
  5. Drzeissler

    Drzeissler Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    ...hab noch ältere Kisten am Start :)

    Mich faszinieren diese alten Kisten eben. Ich zocke da mal gerne ne Runde drauf. Im Grunde kann man mit einem LC-475 alles machen, außer im Internet surfen.

    Noch mal zu den File-types. Interessanterweise machen die unter OS9 nix aus. Da steht zwar ebenfalls, dass das *.sit nur ein "Dokument" ist. Per Doppelkilck gibt es aber keine Fehlermeldungen, sondern Stuffit startet ganz brav. Da die *.sit ja kein Problem darstellen, muss ich lediglich sicherstellen, dass die *.bin *.smi etc. weiterhin laufen. Ggf. muss ich danach noch mal sehen. Ich prüfe die mal unter 7.6.1 von dem NAS.

    Mit Resedit habe ich so meine Probleme. Ich habe bisher auch nicht hinbekommen, die Schriftart der Aliase von kursiv auf normal zu stellen.
     
  6. palestrina

    palestrina Mitglied

    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    566
    Mitglied seit:
    22.02.2007
    Ich habe Stuffit (oder ein Alias) auf dem Desktop liegen und ziehe andere gepackte Dokumente einfach über das Icon. Stuffit öffnet auch andere komprimierte Archive. Die können auch noch auf dem NAS-Server liegen. Allerdings gibt es Unterschiede zwischen den Versionen und zwischen Stuffit light und Stuffit deluxe.

    Stuffit erkennt sein eigenes Suffix ».sit«. Office/Word erkennt auch Suffixe. Die meisten Programme unter den alten OSes erkennen die aber nicht.
     
  7. freucom

    freucom Mitglied

    Beiträge:
    2.272
    Zustimmungen:
    324
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Moin,
    ohne zu wissen, von welchem „Erzeugerprogramm“ die .bin oder .smi stammen, ist ein Eingriff von ResEdit völlig sinnfrei! Desweiteren ist Voraussetzung, dass es entsprechende Programmversionen für diese Suffixe auch auf dem Classic-Betriebssystem gibt. Sollte es kein (kompatibles) Verarbeiterprogramm geben, hilft ResEdit auch nicht weiter.

    Manche Programme sind artig, d. h., wenn du die .bin-Datei (noch besser eine Kopie davon) in TextEdit oder Word öffnest, dann steht bei den „artigen Programmen“ im sogenannten Header die Erzeugersoftware, z. B. „Adobe PS-...“. Dann kannst Du in ResEdit bei Type z. B. .tif / und bei Creator 8BIN für Photoshop eintragen.

    Schriftart der Aliase ändern? Glaube ich nicht. Das Classic-OS kannte für die Aliase nur die Geneva als Pixelschrift und die sieht kursiv eben sch... aus. Ich würde da nicht ins System eingreifen - das wäre mir zu gefährlich.

    Gruß
    Günther
     
  8. Texas_Ranger

    Texas_Ranger Mitglied

    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    88
    Mitglied seit:
    11.11.2005
    Eigentlich sollten sich die .bin auch mit Stuffit Expander öffnen lassen, jedenfalls wenn sie für 7.x/8.x vorgesehen waren. Type/Creator kann man auch mit eigenen Programmen ändern, z.B. diesem:
    http://www.frederikseiffert.de/filetype/

    Der Verlust des Ressourcenzweigs ist vor allem bei ausführbaren Dateien wie Programmen und selbstentpackenden Images (SMI) bitter (sprich unrettbar), sonst halb so wild.
     
  9. Drzeissler

    Drzeissler Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.672
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    09.01.2009
    Anscheinend geht bei einem TCP/IP Zugriff der ResFork sowieso über den Jordan.
    Alle Dateien, selbst die die von einem Mac auf die Freigabe des NAS kopiert worden, zeigt der Mac anschließend als "unbekannte Datei" an.
    Wenn man allerdings die Datei auf den Stuffit zieht entpackt er die. Sogar bei ausführbaren Dateien funktioniert das anscheinend.
     
  10. palestrina

    palestrina Mitglied

    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    566
    Mitglied seit:
    22.02.2007
    Solange man die Dateien nicht mit einem Intel-Mac weiterkopiert, bleiben sie meiner Erfahrung nach unbeschadet. Ich schließe daraus, dass unter Mac OS X bis 10.4 (10.5 weiß ich nicht) die Teilung in data fork und resource fork unbeschadet bleibt. Deshalb sollte man nur komprimierte Daten mit Intel-Macs downloaden und auf den NAS-Server schieben, von dort aus dann mit einem Classic-System oder mit einem PPC-Mac weiter kopieren (keine Gewähr).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - aufsetzen (Essentielle Software Forum Datum
Probleme beim Kopieren von Software auf Mac SE Ältere Apple-Hardware 18.07.2017
Suche Software für Apple Quicktake 100 Ältere Apple-Hardware 02.07.2017
MacBook Pro alt-neu Ältere Apple-Hardware 11.02.2017
Deutsches OS für Macintosh 512k / Fatmac Ältere Apple-Hardware 30.10.2016
Macintosh SE neu aufsetzen Ältere Apple-Hardware 14.03.2010

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.