LaTeX

Diskutiere das Thema LaTeX im Forum Office Software.

  1. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7.863
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Hallo zusammen,
    was würdet ihr für einen Editor vorschlagen, wenn man LaTeX lernen will und es zuvor noch nie gemacht hat. Das Problem bei mir ist, dass ich im laufenden Semester es quasi nebenbei lernen muss und mir im Vorfeld allen Ärger ersparen möchte, welchen ich mit Erfahrungen von Euch umgehen könnte.
    Ich danke Euch
    Zoli
     
  2. hagbard86

    hagbard86 Mitglied

    Beiträge:
    4.067
    Zustimmungen:
    42
    Mitglied seit:
    30.03.2005
    Textshop.

    Falls das überhaupt ein Editor dafür ist, ich hab das immer noch nicht so richtig begriffen :D
     
  3. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.316
    Zustimmungen:
    493
    Mitglied seit:
    05.03.2004
    Texshop

    und als Einstiegslektüre Diplomarbeit mit Latex. Da steht alles für den Anfang drin.
    Und dann auch das KOMA-Skript nicht vergessen.
     
  4. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7.863
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    OK... TexShop ist anscheinend stark verbreitet. Aber was versteh ich unter diesem Koma? Paket, ist klar, aber bringt TexShop Nichts mit oder wo liegen die Vorteile von Koma? Ist das eine Erweiterung, damit ich noch mehr Spielrau habe?
     
  5. thaLuke

    thaLuke Mitglied

    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    03.11.2005
    Also KOMA Skript sollte schon in TexShop integriert sein, ist eben LaTeX spezielle für den deutschsprachigen Raum!

    Hiermit bist du vermutlich am besten bedient: http://www.tug.org/mactex/
     
  6. fox78

    fox78 Mitglied

    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    219
    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Es handelt sich dabei um Pakete und Dokumentenklassen, die an den europäischen Gebrauch angepasst sind. Die Originalklassen sind für angloamerikanische Bedürfnisse (Blattgrößen etc.) abgestimmt.

    Grüße fox78
     
  7. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7.863
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Das heisst nun? Das ist nur die Erweiterung für den deutschen Sprachraum?

    Edit: Ahh.... OK! Also TexShop auf der Page suchen und dann einfach installieren? Dann kann es losgehen??
     
  8. peterg

    peterg Mitglied

    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    198
    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Hallo,

    auf der Website von TexShop findest Du alles wissenswerte. Simon Berwert hat alles Schritt für Schritt beschrieben und bebildert. Im dort angegebenen Mac-TeX-Paket ist alles enthalten...
    Wenn Du dann eine kommentierte Vorlage möchtest, mit der Du loslegen kannst, dann schreibe einfach eine PN.

    Peter
     
  9. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7.863
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    DANKE.... das mit TexShop habe ich mittlerweile kapiert. Ich frage mich eben nur, welche Packages ich brauche bzw. was es mit diesem Koma auf sich hat. Auf den Seiten mir angeschaut, aber irgendwie komme ich nicht so ganz weiter. Ich lade TexShop und dann habe ich diese KOMA- Erweiterungen schon drin?
     
  10. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.316
    Zustimmungen:
    493
    Mitglied seit:
    05.03.2004
    Texshop ist nur der Editor, aber mit direkter Anbindung an die zuvor installierte TeX-Umgebung. Du könntest auch quasi jedes Textprogramm nehmen und dann im Terminal alles machen.

    Lade dir das Mactex-Paket herunter und du hast alles was du brauchst.
    http://www.tug.org/mactex/
     
  11. aXon

    aXon Mitglied

    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    04.01.2004
    wenn du wirklich wissen willst, was KOMA skript macht und kann, dann gib nach der mactex installation im terminal 'texdoc scrguide' ein, und dann öffnet sich die doku für KOMA script. ansonsten einfach mal auf http://www.komascript.de nachschauen.

    btw: für die meisten pakete reicht ein 'texdoc <paketname>' und du bekommst die doku, falls vorhanden, angezeigt.
     
  12. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7.863
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Danke.... ich versuche mal mein Glück! Melde mich dann wieder :)
     
  13. sutz2001

    sutz2001 Mitglied

    Beiträge:
    2.866
    Zustimmungen:
    353
    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Also brauchen tust du einen Editor, eine Texdistribution.
    Zu den Distributionen ist ja schon einiges gesagt worden, was es da gibt.
    Die nötigen Pakete werden im Regelfall alle mitinstalliert.

    Ich habe meine Diplomarbeit auch mit Latex geschrieben und vorher schon so eigene Sachen, für die Diplomarbeit habe ich mir eine eigene Klassendatei erstellt, die auf dem Koma-Script basiert (aber halt eigene Kapitelüberschriften, eigene Aufzählungszeichen etc.).
    Falls du speziellere Fragen hast, kannst du gerne eine PM senden.

    Die Einführung "Diplomarbeit mit Latex" finde ich persönlich nicht so gelungen, da die Version, als sie mir das letzte mal angeschaut habe, etwas veraltet war und noch Sachen benutzt hat, die eigentlich nicht mehr genutzt werden soll.

    Empfehlenswert ist in diesem Zusammenhang "L2Tabu", das listet die Sachen auf, die man nicht mehr machen darf/soll.
    Auch die "Latex FAQ" sind hilfreich, dort werden häufig benutzte Sachen erläutert.

    Das Komascript ist wie schon gesagt für den deutschsprachigen Raum entwickelt.

    Als Editor kannst du eigentlich jeden beliebigen Texteditor benutzen. Texshop hat den Vorteil, dass dieser auch das Dokument kompilieren kann.
    Ein anderer guter Editor ist Eclipse.
    Dort gibt es ein Plugin, Texlipse, so dass Eclipse auch Latex unterstützt, du Syntaxhighlighting hast und auch von dort aus kompiliert werden kann.
    Das Plugin funktioniert mittlerweile auch ziemlich gut, habe es teilweise auch selber genutzt.
     
  14. tschloss

    tschloss Mitglied

    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    14.04.2007
    Auf jeden Fall musst Du Dich ausgiebig einlesen. Deine Fragen oben "was mach ich mit Koma" zeigt, dass DU noch nicht bei TeX angekommen bist ;)

    Wie Du inzwischen herausgefunden haben wirst, ist schreiben in TeX eher mit programmieren als mit einer Textverarbeitung vergleichbar.
    Und die Kommandosyntax mit den {} und [] finde ich persönlich extrem gewöhnungsbedürftig.

    Die Anfangshürde halte ich für extrem hoch. Irgendwann zahlt die Methode dann aber zurück. Meistens ;)

    Ein ganz gutes TeX-Forum findest Du hier: mrunix.de.
    Schau da mal rein, womit man da so kämpft. Sind auch Einsteigerlinks vorhanden.

    Viel Erfolg.
     
  15. sutz2001

    sutz2001 Mitglied

    Beiträge:
    2.866
    Zustimmungen:
    353
    Mitglied seit:
    28.02.2005
    Naja, mit programmieren hat Latex eigentlich nix zu tun. Wenn dann eher in Richtung Script-Sprache, das ist ja auch kein Programmieren im eigentlichen Sinne.

    Wenn du mit fertigen Styles arbeitest (wie z.B. KomaScript) ist der Anfang auch nicht soooo schwer, man muss sich halt nur an die neue Denkweise gewöhnen, dass Text und Layout hier strikt voneinander getrennt sind.

    Eben ein anderen Style gewählt, und dein Dokument hat ein komplett neues Layout.
     
  16. mr660

    mr660 Mitglied

    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    28.08.2006
    naja, programmieren ist hier tatsächlich der falsche ausdruck. es mag wie ein "programm" aussehen, weil so komische "befehle" verwendet werden.

    ich persönlich verwende textmate und bin damit sehr zufrieden.

    zur anfangshürde: das stimmt, TeX (oder eigentlich LaTeX) ist am anfang schwieriger als ein officeprogramm wie winword oder openoffice writer. sobald man aber diese erste hürde erklommen hat, gestaltet sich die arbeit deutlich einfacher.

    ich selbst habe im studium ausgiebig TeX verwendet, bin dann eine zeitlang mit winword unterwegs gewesen, weil ich dachte es wäre "bequemer". wirklich warm geworden bin ich nie, hab mich ständig geärgert, word machte einfach dinge, die ich gar nicht wollte. die verwendung der formatvorlagen ist nicht "intuitiv"!

    dann bin ich wieder auf TeX zurück. hab mir die notwendigen templates für briefe, angebote/dokumentationen und rechnungen gebaut. heute kann ich damit schnell, einfach und sehr bequem "schöne" dokumente erstellen.

    markus
     
  17. neptun

    neptun Mitglied

    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    28.09.2003
  18. todd

    todd Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.07.2004
    Hab ich das jetzt richtig verstanden?
    Mactex ist quasi Texshop nur mit den deutschen Paketen oder hab ich es missverstanden?

    gruß, Thorsten
     
  19. helge42

    helge42 Mitglied

    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    12.10.2005
    Jau, komplett missverstanden!

    TeX ist ein Satzsystem, welches aus einem Programm (bzw. mehreren) besteht, das aus einem Text ein lesbares Dokument macht.

    LaTeX ist eine Befehlssammlung für TeX, die sehr viel Arbeit abnimmt, da viele Dinge schon voreingestellt sind.

    Dazu kommen unglaublich viele Pakete, welche auch nur Befehlssammlungen sind, die die Arbeit mit LaTeX erleichtern.

    MacTeX ist ein Mac OS X-Installationspaket, welches die oben genannten Dinge enthält und schön auf der Platte ablegt.

    TeXShop ist ein Editor, welcher u.a. Syntayhighlighting und diverse Programmaufrufe bietet.

    Eine Analogie aus dem Autobereich:
    TeX ist das Fahrgestell mit Motor und Rädern, wie es z.B. für den VW Golf, den Skoda Oktavia etc. verwendet wird.
    LaTeX ist das Grundmodell wie z.B. der VW Golf.
    Die Pakete sind die verschiedenen Modellvarianten bzw. Zusatzeinbauten aus der Preisliste, was man so alles dazu bekommen kann (Metalliclack, Radio, Airbags, Ledersitze, Klimaanalage etc.)
    MacTeX ist der VW-Konzern, der alles bereitstellt.
    TeXShop ist der freundliche Autohändler, bei dem du das alles zusammenstellen kannst.

    Nur die Preise sind bei LaTeX günstiger :)
     
  20. todd

    todd Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.07.2004
    Ich liebe Analogien - die hat man auch noch nach vielen Tagen im Kopf!
    Many thanks!
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...