LaTeX und \endcsname und \equation

Friedemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2003
Beiträge
3.052
So, ich poste mein Problem noch einmal in einem sauberen Thread - auch wenn Neptun mir schon einen netten Link gepostet hat, ich begreife das Problem einfach nicht.

Also, fangen wir an - mein Header sieht wie folgt aus:

\documentclass[
DIV11 % automatische Berechnung einer guten Zeilenl‰nge
,abstracton % Zentrierte ‹berschrift bei der Zusammenfassung
,titlepage % extra Titelseite
,a4paper % DIN A4
,pointlessnumbers % Keine Punkte hinter Abschnittsziffern wenn noch weitere Abschnitte folgen
,11pt % Schriftgroesse 11 Punkt
,halfparskip % Halbzeiliger Abstand zwischen Absaetzen anstelle einer Einrueckung
,headsepline % Trennlinie zwischen Kopfzeile und Text
,headexclude % Kopfzeile nicht in die Satzspiegelberechnung einbeziehen
,smallheadings % "kleine" ‹berschriften
,bibtotoc % Literaturverzeichnis ins Inhaltsverzeichnis
,idxtotoc % Symbolverzeichnis ins Inhaltsverzeichnis
,liststotoc % Abbildungs- und Tabellenverzeichnis ins Inhaltsverzeichnis
]
{scrartcl} % KOMA-Script-Report-Klasse

\usepackage{graphicx}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{natbib}
\usepackage{hyperref}
\usepackage{setspace}
\usepackage{hyperref}
\usepackage{longtable}
\usepackage{listings}
\usepackage{textcomp}
\usepackage{wasysym}
\usepackage[paper=a4paper,left=30mm,right=20mm,top=25mm,bottom=25mm]{geometry}

%Neue Befehle
\newcommand{\grad}{\mbox{\(\mathsurround=0pt{}^\circ\)}}

\pagestyle{headings}
\onehalfspacing

%Hier beginnt das Dokument
\begin{document}
\lstset{language=C, breaklines, tabsize=2}
\lstloadlanguages{Pascal, C, [ANSI]C, HTML}
\begin{titlepage}



Meine erste Formel so:

\begin{equation}
\label{eq: Fl\"achenleistung P_{A}}
\mathrm{P_{A}=\frac{7000W}{59,36m^2}=117,92\frac{W}{m^2}}
\end{equation}


Wenn ich das ganze jetzt versuche zu kompilieren, bekomme ich direkt folgende Fehlermeldung:

LaTeX Warning: Label `Fl\"achenleistung' multiply defined.

! Missing \endcsname inserted.
<to be read again>
\unhbox
l.34 ...{{1}{11}{Solarmodul\relax }{equation.1}{}}

?


Nun ist weder mein Label "Flächenleistung" multip definiert, noch verstehe ich, warum er meint, ein \end-Befehl hätte gefehlt.

Wie gesagt - Neptun hatte mich schon einen Link dazu rausgesucht, Klick, in dem der dritte Absatz mein Problem erwähnt - aber ich habe ja sowohl \begin als auch \end benutzt.

Kann mir jemand sagen, wie ich dieses Problem umgehe?


Ach ja, eins noch: meine allererste Seite im fertig kompilierten PDF (er kompiliert schon zu Ende), sieht dann so aus:

ächenleistung111Solarmodulequation.1 ängswiderstand730Niederspannungswechsels

Da scheint er also irgendwie die Formeln zu verwurschteln.
 

Darii

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2004
Beiträge
2.085
ich glaube das liegt am Label, versuchs mal so \label{eg:leistung} also ohne Schnickschnack, das Label sieht man sowieso nicht, dient nur zu Referenzierung über \ref
 

Friedemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2003
Beiträge
3.052
Ich hab das Label auf \label{Flaechenleistung} umgeändert - keine Verbesserung.

Ach ja - lustig ist zudem, dass der Fehler ja auf l.34 verweist. In l.34 steht aber nur der Header mit \onehalfspacing.

Manchmal verstehe ich LaTeX ja nicht..
 

Emma der Hund

MacUser Mitglied
Mitglied seit
08.10.2005
Beiträge
415
Hallo,

ein Verdacht:

du bindest 2x hyperref ein, dazwischen setspace.

\usepackage{graphicx}
\usepackage[ngerman]{babel}
\usepackage{natbib}
\usepackage{hyperref}
\usepackage{setspace}
\usepackage{hyperref}
^^^^^^^^^^^^^^^
\usepackage{longtable}
Ich würde mal versuchen, zuerst \setspace einzubinden, und dann natürlich nur einmal \hyperref.

Letzteres würde ich grundsätzlich als letztes Paket einbinden.

Vielleicht hilft das ja.

Grüße,
EdH
 

tasha

Mitglied
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
3.740
Hallo Friedemann,

wenn ich nur die Formel mit einem konformen Label in ein leeres Dokument (ohne deine lange Präambel) klatsche wird das wunderbar kompiliert.

Mir fehlt die Lust, jedes einzelne der von Dir eingebundenen Pakete auszukommentieren, das schaffst Du selber.

Frage am Rande: hast Du die Aux-Datei mal gelöscht nachdem Du das Label geändert hast?

Grüße,

tasha

Am Rande: Die Art und Weise wie Du Formeln und Einheiten setzt entspechen nicht den üblichen Gepflogenheiten.
 

Friedemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2003
Beiträge
3.052
Oh, war mir gar nicht aufgefallen - ändert aber leider nichts am Problem. Bei jeder meiner Formeln kommt so eine Fehlermeldung. Und dann entsteht halt die ominöse erste Seite...

Ein Fehler, den ich schon immer bekommen habe ist folgender:

! Missing $ inserted.
<inserted text>
$
l.35 \begin{document}

?


Ist insofern interessant, als das bei \begin{document} nirgendwo ein $ in der Nähe ist oder sein sollte..
Aber der Fehler hat sich irgendwie auf nichts ausgewirkt, deshalb habe ich ihn bisher ignoriert. Und er stört mich auch bei weitem nicht so wie dieser Kram mit der equation-Umgebung.
 

Friedemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2003
Beiträge
3.052
tasha schrieb:
Hallo Friedemann,

wenn ich nur die Formel mit einem konformen Label in ein leeres Dokument (ohne deine lange Präambel) klatsche wird das wunderbar kompiliert.

Mir fehlt die Lust, jedes einzelne der von Dir eingebundenen Pakete auszukommentieren, das schaffst Du selber.

Frage am Rande: hast Du die Aux-Datei mal gelöscht nachdem Du das Label geändert hast?

Grüße,

tasha

Am Rande: Die Art und Weise wie Du Formeln und Einheiten setzt entspechen nicht den üblichen Gepflogenheiten.
Auf die Idee mit dem Auskommentieren bin ich noch gar nicht gekommen - werd ich mal machen.

Die Aux-Datei habe ich nie gelöscht.

Und inwiefern entspricht das nicht den Gepflogenheiten?
 

tasha

Mitglied
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
3.740
Friedemann schrieb:
Auf die Idee mit dem Auskommentieren bin ich noch gar nicht gekommen - werd ich mal machen.
Macht man üblicherweise bei der Fehlersuche. Weitere Tipps (Erstellung eines Minimalbeispiels): http://www.latex-einfuehrung.de/mini.html

Die Aux-Datei habe ich nie gelöscht.
Na dann mach das mal.

Und inwiefern entspricht das nicht den Gepflogenheiten?
Formelzeichen wie P für Leistung setzt man kursiv, Einheiten aufrecht passt, allerdings fehlt das Leerzeichen zwischen Zahl und Einheit. Am besten ein kurzes (\,). Da gibt es praktische Pakete, die das erleichtern (z. B. units).

Grüße,

tasha
 

Friedemann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2003
Beiträge
3.052
So, Fehler sind beseitigt - lag aber nicht an den auskommentierten Paketen, ich hatte bei einer Formel übersehen sie vom Text abzusetzen.

Danke für deine Tipps, Tasha, ich werd mir das Paket mal anschauen!
 

zahndasauge

Registriert
Mitglied seit
06.12.2010
Beiträge
3
hallo team
ich habe das gleiche problem wie hier beschrieben, kann aber leider mit der lösung nix anfangen:
ich habe ein literaturverzeichnis erstellt, das hat bisher auch super funktioniert. jetzt habe ich ein neues \bibitem hinzugefügt
\bibitem{füllhöhen} Thormann FÜLLHÖHENKURVEN FÜR ENTWÄSSERUNGSLEITUNGEN
mit dem cite
\cite{füllhöhen}
im text
seitdem kommt die fehlermeldung
! Missing \endcsname inserted.
<to be read again>
\protect
l.150 \bibcite{f�llh�he}{15}

ps.: in zeile 150 steht nix

ich hab alles rückgängig gemacht, aber die meldung kommt IMMER NOCH, obwohl es das bibitem und den cite gar nicht mehr gibt!!!! jetzt kann ich meine bachelorarbeit nicht ausdrucken!!!!! was soll ich tun???? :(
 
O

onyx

Ruhe bewahren.
Die ursprüngliche Fehlermeldung rührt, wenn ich mich nicht täusche, von den Umlauten her. Wenn du das \bibitem gelöscht hast, musst du natürlich auch die Verweise darauf entfernen, sonst werden neue Fehlermeldungen aufgeworfen.
Als nächstes lösche mal die alten erstellen .aux Dateien und setze das Dokument neu; jetzt sollte diese Fehlermeldung nicht mehr auftauchen.

MFG
 

zahndasauge

Registriert
Mitglied seit
06.12.2010
Beiträge
3
aaah, danke :)
was hats mit dieser .aux datei auf sich?
und, ja das mit den umlauten hätt ich mir selber denken können, man kann ja auch keine bilder einbinden, die umlaute im dateinamen haben...