LaTeX setzt manchmal komisch Text

was dagegen ?

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
7
Moinsens,

ja also irgendwie ist das Problem schwer zu beschreiben – LaTeX setzt manchmal sehr komisch, dann sieht der Text total komisch aus und Sonderzeichen werden falsch dargestellt. Beim zweiten mal setzen ist dann meist ein Teil der Fehler weg und beim dritten oder vierten mal sieht's dann brauchbar aus.

Ich dokumentier das mal mit Screenshots:



Das erste Bild zeigt komische Schrift + Sonderzeichenfehler (siehe die Abbildungen, das sind alles normale Zeichen im Quelltext, zusammen gebastelt als Tabelle) – die Sonderzeichenfehler treten auch bei ä,ö,ü,ß auf (welche ich im Text als \"a, \{ss} usw eingebe).
Beim zweiten Bild sind nur noch die Sonderzeichen komisch.
Beim dritten Bild ist alles normal.

Das passiert auch nicht jedes mal, aber irgendwie immer wieder – ich hab's noch nicht geschafft das stabil zu reproduzieren.

Hat vielleicht jemand eine Idee?

Software:
MacTeX-2008 in der Form wie es released wurde (also nix selber geupdated oder so), als Editor TeXShop
Präambel:
Code:
\documentclass[smallheadings,headsepline,12pt,a4paper,liststotoc,bibtotoc]{scrreprt}
% Hier gibt man an, welche Art von Dokument man schreiben m\"ochte.
% M\"oglichkeiten in {}: scrartcl, scrreprt, scrbook, aber auch: article, report, book
\usepackage[utf8]{inputenc} % teilt LaTeX die Texcodierung mit. Bei Windowssystemen: ansinew
\usepackage[pdfborder={0 0 0}]{hyperref} % PDF wird mit Lesezeichen (verlinktes Inhaltsverzeichnis) versehen (bei Betrachtung mit Acrobat Reader sichtbar)
\usepackage[pdftex]{graphicx} % Um Bilder einf\"ugen zu k\"onnen
\usepackage[longnamesfirst,round]{natbib} % \"Anderungen am Literaturverzeichnis
%\usepackage{amsmath} % Besserer Mathematiksatz
\typearea{12} % Breite des bedruckten Bereiches vergr\"o{\ss}ern (funktioniert nur in \documentclass mit: scrreprt, scrartcl, scrbook)
\linespread{1.3} % 1,5facher Zeilenabstand
\pagestyle{headings} % schaltet Kopfzeilen ein
\clubpenalty = 10000 % schlie{\ss}t Schusterjungen aus
\widowpenalty = 10000 % schlie{\ss}t Hurenkinder aus
\usepackage{listings} % F\"ur Quellcode-Listings
\lstset{basicstyle=\small, captionpos=b,breaklines,breakautoindent,floatplacement=htb}
\usepackage{morefloats} % Mehr float-Umgebungen m\"oglich
\renewcommand{\textfraction}{0.05} % Mindestanteil der Seite f\"ur Text
\renewcommand{\topfraction}{0.95} % Maximalanteil der Seite f\"ur top-floats
\renewcommand{\bottomfraction}{0.95} % Maximalanteil der Seite f\"ur bottom-floats
\renewcommand{\floatpagefraction}{0.35} % Mindestanteil an floats auf einer float-Seite
\setcounter{topnumber}{5} % Maximalanzahl top-floats pro Seite
\setcounter{bottomnumber}{5} % Maximalanzahl bottom-floats pro Seite
\setcounter{totalnumber}{5} % Maximalanzahl floats pro Seite
\reversemarginpar
%
% WORKAROUND, damit lstlistoflistings funktioniert:
% Quelle: http://www.komascript.de/node/477
%
\makeatletter
\@ifundefined{float@listhead}{}{%
    \renewcommand*{\lstlistoflistings}{%
        \begingroup
    	    \if@twocolumn
                \@restonecoltrue\onecolumn
            \else
                \@restonecolfalse
            \fi
            \float@listhead{\lstlistlistingname}%
            \setlength{\parskip}{\z@}%
            \setlength{\parindent}{\z@}%
            \setlength{\parfillskip}{\z@ \@plus 1fil}%
            \@starttoc{lol}%
            \if@restonecol\twocolumn\fi
        \endgroup
    }%
}
\makeatother
Quellcode für das zitierte Textstück:
Code:
\chapter{Lorem ipsum}
\section{blah blah}
Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. 

\begin{figure}[htbp]
\centering
\begin{minipage}[b]{0.4\textwidth}
\begin{tabular}{rccc|cc}
blah & 5 & 2 & 3 & 0 & 1 \\
~ & $\downarrow$ & $\downarrow$ & $\downarrow$ & ~  & ~\\
blah & 5 & 2 & 3 & 2 & 2 \\
~ & ~ & ~ & ~ & $\uparrow$ & $\uparrow$ \\
blah & 3 & 5 & 7 & 2 & 2
\end{tabular}
\caption{blupp}\label{fig:blah}
\end{minipage}
\hspace{.1\linewidth}
\begin{minipage}[b]{0.4\textwidth}
\begin{tabular}{rc|cc|cc}
blupp & 5 & 2 & 3 & 0 & 1 \\
~ & ~ & $\downarrow$ & $\downarrow$ & ~  & ~\\
blupp & 3 & 2 & 3 & 2 & 2 \\
~ & $\uparrow$ & ~ & ~ & $\uparrow$ & $\uparrow$ \\
blupp & 3 & 5 & 7 & 2 & 2
\end{tabular}
\caption{blah}\label{fig:blupp}
\end{minipage}
\end{figure}

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.
 
Zuletzt bearbeitet:

was dagegen ?

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
7
Ich stelle grad fest, dass das offenbar an OS X's Anzeige von PDFs liegt.

Ich hab grad die Datei nebenbei in Preview offen und manchmal ändert sich die Anzeige zwischen "komisch" und "normal" auch wenn ich nur hin und her Apfel-TABbe, ohne dass sich das PDF verändert hätte…
Ganz merkwürdig... hab ich vielleicht irgendwas in meiner Präambel was Preview verwirren könnte oder so?
 

ocho

Mitglied
Dabei seit
27.06.2008
Beiträge
265
Punkte Reaktionen
15
diese darstellungsfehler passieren nur sporadisch mit Preview?
andere Viewer machen keine Probleme?

woran das liegen könnte, keine Ahnung. hatte aber auch schon Geschichten mit Preview.app, tatsächlich hatte bei mir manchmal ein Update von pdfTex geholfen. Wäre mir jetzt aber nicht so sicher ob das alleine auch bei dir helfen könnte.
 

was dagegen ?

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
7
Im Moment ist es mitunter so, dass bei jedem mal Apfel-TABben zu Preview.app einige Sachen "komisch" werden (z.B. Sachen, die mit \empf{} markiert sind, ändern die Schrift und werden fett gedruckt oder Sonderzeichen werden falsch dargestellt).
Ich probiere später mal andere Reader und ein pdfTex Update (sofern verfügbar).
Jetzt muss ich erst mal eben das Kapitel Korrektur lesen um es meinem Prof. zum Absegnen schicken zu können ;)
 

was dagegen ?

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
7
Ok, das Problem tritt bei PDFView nicht auf.
Bei Preview.app, Skim und der Vorschau von TeXShop hab ich es aber immer noch (wenn ich mich nicht irre, basieren die letzten zwei ebenfalls auf PDF Kit)

hmm... komisch, komisch. Kann ich wohl nur hoffen, dass es bei meinem Prof. normal aussieht...
 
Oben Unten