latex: formatierung kurz aufheben

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von mobis.fr, 07.11.2005.

  1. mobis.fr

    mobis.fr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    28.01.2004
    tach,

    ich habe da n kleines problem mit latex.

    ich habe n bericht in physik geschrieben und wollte nun das messprotokoll noch mit hinten anfügen.

    das liegt als pdf vor.
    einfügen ist kein problem.
    aber es wird eben leider an dem "rand" ausgerichtet, der von der klasse article definiert wird.
    ich hab mich schon um eine suche bemüht, aber ich hab nix gefunden. auch in latex foren hab ich nix gefunden (und extra anmelden wollte ich mich auch nicht).

    vielleicht weis ja einer wie ich zum schluss die formatierung ausschalte, um das pdf normal einzufügen.

    gruß christian
     
  2. PaulKuhn

    PaulKuhn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    14.03.2005
    Wie man die Formatierung aufhebt weiß ich auch nicht.

    Aber vielleicht kannst Du mit einem Grafikprogramm (ich nehm immer Fireworks) das Messprotokoll in .jpg konvertieren. Dieses kann man dann mit

    \includegraphics[width=?cm]{protokoll.jpg}

    einfügen.

    Es muss in der Präambel noch das package "graphicx" (usepackage[graphicx]) eingebunden werden und die Bilddatei muss im gleichen Ordner wie die .tex-Datei liegen.

    Eventuell das ganze noch in eine \figure-Umgebung einfügen. Dann generiert latex eine Bildunterschrift.

    Ein Beispiel:
    \begin{figure}[h]\begin{center}
    \includegraphics[width=8.5cm]{k1-02.jpg}
    \caption{Abbildungsunterschrift}\end{center}\end{figure}

    Hier habe ich das Bild k1-02.jpg in eine figure-Umgebung und zusätzlich in eine center-Umgebung eingebunden. Die Bildunterschrift lautet "Abbildungsunterschrift".
     
  3. mobis.fr

    mobis.fr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    28.01.2004
    das mit dem jpg hab ich auch schon probiert. geht leider nicht
    und bei der figure umgebung hats leider auch nicht geklappt :(.

    naja is schon relativ spät. ich werd mich nu hinlegen und dem prof eben 2 dateien schicken. is ja nicht so schlimm. bin gespannt wie man das löst.


    gruß mobis
     
  4. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    28.09.2003
    Wenn ich recht verstehe, ist ein Aspekt des Problemes, dass dein Messprotokoll jetzt zwei Ränder hat: den eigenen und den von "article" gelieferten.
    Dieses Problem würde ich folgendermassen aus der Welt schaffen: das Messprotokoll (liegt ja in pdf-Format vor) in Preview öffnen, das "Innere" (also alles ohne den Rand) kopieren, in ein neues Preview-Dokument einfügen, und das neue Dokument als protokoll.pdf abspeichern. In meinen LaTeX-Code würde ich dann einfügen:
    \includegraphics[scale=...]{protokoll}
    Mit dem Skalierungsfaktor ... kann man dann noch etwas herumspielen - bis es gut aussieht.
    Gruss, neptun
    P.S. Die Idee, in .jpg umzuwandeln, finde ich nicht gut - wegen des Qualitätsverlustes!
     
  5. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Vorweg: Das Packet graphicx muesste in Verbindung mit pdflatex auch das pdf direkt einfuegen koennen, also ohne jpg-Wandlung.
    - Aber ansonsten, wie waere es, wenn Du Deinen Bericht ganz normal erzeugst, und dann an das fertige pdf Deines Berichts einfach das pdf des Protokolls anhaengst?
    Ausserdem koennte man noch solche Tricks machen wie den article-Rand durch einfuegen negativer Abstaende vor dem Protokoll-pdf auszugleichen, auch wenn das nicht die feine englische Art ist. ;)
    Wile
     
  6. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.166
    Zustimmungen:
    492
    Mitglied seit:
    05.03.2004
    schau mal hier nach:

    http://www.jr-x.de/publikationen/latex/tipps/includegraphicsfullpage.html

    man kann pdf-Seiten direkt als eingenständige Seiten anhängen. Siehe auch bei \includepdf ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.02.2016
  7. mobis.fr

    mobis.fr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    28.01.2004
    die frage ist ja auch wie ich die pdf noch zusätzlich mit anfüge :)
    wie kann ich den das machen? geht das auch mit vorschau? import is ja grau.
    edit: ok dehoses antwort habe ich übersehen... werd ich gleich mal ausprobieren.

    die pdf datei hab ich schon auch mit \includegraphics angefügt, war kein problem der zusatz [pdflatex] war nicht nötig.
    das problem ist einfach nur, dass die pdf links einfach vom "article" schon 3 oder 4 cm weit weg ist, und somit die tabellen über den rechten rand/blatt herrausragen. wenn ich den linkenrand (vom article) wegbekommen könnte wäre es klasse. das messprotokoll wurde von exel aus als pdf gespeichert, also weis ich leider nicht wie man da einen negativen rand einfügt.

    scale=... kommt eigentlich nicht in frage, da die tabellen die ganzen seitenbreite benötigen. sonst wären sie zu klein.

    gruß mobis


    ps: wie bekomme ich das zeichen von der partiellen ableitung ? zZ hab ich ein kleines delta.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2005
  8. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Uff, da gibts diverse Prograemmchen fuer. Sitze leider gerade an einer Dose, kanns Dir deshalb nicht sagen. Such mal hier, da wirst Du fuendig.

    Das haben wir schon verstanden. :) Hast Du den Tip von dehose mal ausprobiert, der klingt mir am sinnvollsten.

    Nicht ins Messprotokoll, in Deinem LaTeX-File, bevor Du includegraphics aufrufst. Ist aber wie gesagt nicht die beste Methode.

    \partial ;)

    Wile
     
  9. neptun

    neptun MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    28.09.2003
    wie gesagt: dein Messprotokoll "croppen" - Ränder in Preview wegoperieren ;)
    Kannst ja im Bedarfsfall einen Faktor >1 wählen ;)
    \partial (zB \frac{\partial^2 \phi}{\partial x^2})
     
  10. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.166
    Zustimmungen:
    492
    Mitglied seit:
    05.03.2004
    eine Übersicht über alle möglichen Zeichen und Symbole gibts hier:
    http://www.math.metu.edu.tr/~dpierce/tex/symbols-a4.pdf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen