latenzfreies Monitoring?

  1. Nixxx2

    Nixxx2 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2005
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    4
    Hallo. was bedeutet "latenzfreies Monitoring"? Ist damit die Latenz gemeint? Also die Zeit zws. dem drücken der Keyboard-Taste und dem Erklingen des Tons? Ich wollte mir nämlich die MBox2 kaufen und hab da nur eben dieses "latenzfreies Monitoring" gefunden und nichts zur der Latenz. Oder ist das das selbe?
    Danke
     
    Nixxx2, 21.11.2005
  2. NicolasX

    NicolasXMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    So is et.

    Oder z.B. das die Live-Aufnahme nicht zeitversetzt über die Monitore zu hören ist, sondern zeitgleich.

    Gruß

    Nicolas
     
    NicolasX, 21.11.2005
  3. stromart

    stromartMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    5
    naja, latenzfreies monitoring bedeutet eher dies hier:
     
    stromart, 21.11.2005
  4. Bikul

    BikulMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Achtung

    Also so wie ich das sehe, sollte der latenzfreie Monitorsound bei der MBox (habe ich auch) so zu verstehen sein, das man was reinspielt, der Sound geht durch den Computer und kommt verzögerungsfrei wieder raus.
    Das ist aber leider nicht der Fall, besonders wenn man auf der Spur Effekte oder Plugins hat.
    USB ist dafür NICHT geeignet, da hat man immer eine Latenz. Besser eine Firewire-Lösung kaufen.
    Oder den AudioEingang des (bei mir) Powerbook benutzen (geringere Latenz).
     
    Bikul, 23.11.2005
  5. stromart

    stromartMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    5
    das ist nicht mal bei einer firewire lösung der fall ;)

    unter latenzfreiem monitoring versteht man normalerweise das der sound eben nicht durch den computer geht, denn hier würde immer eine latenz (wenn auch kleine) entstehen, sondern dass man beispielsweise sein mikrofon direkt wieder aus dem kopfhörerausgang raus schickt.
    es wird also vom interface eingang direkt auf den kopfhörer ausgang geroutet.
    ich hatte die mbox jetzt leider noch nie in betrieb, aber generell haben solche interfaces eine kleine extra software in der man dann einen kleinen mixer zur verfügung hat wo man das signal entsprechend routen kann.

    das signal hat den computer nie passiert.
     
    stromart, 23.11.2005
  6. Nixxx2

    Nixxx2 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.01.2005
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    4
    Hast Du MBox 1 oder 2? Wie sind da die Latenzen beim einspielen? Presonus Firebox wäre die zweite Alternative, aber bei MBox ist lecker Software bei...
     
    Nixxx2, 23.11.2005
  7. Bikul

    BikulMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Latenz

    Habe MBox 1.
    Ich hab das nicht gemessen. Ist nur so ein Gefühl beim Einspielen mit. zB. GuitarRig. Aber durchaus noch erträglich und brauchbar. Da ich aber auch sehr auf Garageand stehe, habe ich in letzter Zeit immer häufiger den Audioeingang meines Powerbooks benutzt (da soll die Latenz geringer sein, wie mir ein Fachmann versicherte). Natürlich hat man mit ProTools professionellere Bearbeitungsmöglichkeiten und bessere Audiowandler.
     
    Bikul, 24.11.2005
  8. stromart

    stromartMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    5
    dann wechsel mal deinen fachmann und komm zu uns ;)
    sorry, der 'audio in' des powerbooks ist sicherlich nicht schlecht in sachen latenz. nutze ihn selbst gelegentlich, aber ne mbox ist da schon etwas besser ;)
    außerdem spricht doch auch nichts dagegen deine mbox mit garageband zu nutzen...
    wenn du effekte aus deinem sequenzer beim recorden hören willst, quasi 'off-tape' abhörst, wirst du immer ne latenz haben, egal wie gut dein interface ist.
    einmal hat man dann die latenz der ad - da wandlung und dann natürlich noch mal die der effekte..geht halt nicht anders.. gut das es das "latenzfreies monitoring" gibt ;)
     
    stromart, 25.11.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - latenzfreies Monitoring
  1. Mac Y
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    686
    Clemens49
    10.08.2010
  2. G3cko
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.201
    Maulwurfn
    01.08.2010
  3. Zimty
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    448
  4. quotenjunge

    in ear monitoring

    quotenjunge, 02.01.2009, im Forum: Audio
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    3.983
    Berni.leimbrock
    18.01.2009