LAST-MINUTE fragen (kurz vorm bestellen)...

crixxx

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2005
Beiträge
372
cumber carro banana
nun ist es endlich soweit, das lang ersehnte update bei den powerbooks ist da, und ich bin so zufrieden. nur noch ein paar tage abwarten, bis monatsanfang, dann wird bestellt, dann ist die kreditkartenabrechnung von den vorigen rechnungszeitraum da und ich hab einen weiteren monat luft, bis es zu zahlen ist... :)
ich freu mich schon sooooooo sehr. am rande noch einmal ein riesen riesen lob an dieses forum und alle, die so großartig ihre soziale seite ausleben und versuchen, auf alle auftretenden fragen eine antwort zu finden!
endlich bin ich ganz ganz überzeugt davon, dass der umstieg angenehm wird und auf jeden fall nicht allzu große probleme mit sich bringen kann, immerhin gibts ja dieses forum...

so nun genug der schmalzerei, sorry, und zu meinem eigentlichen anliegen:
wie schon erwähnt, demnächst werd ich meinen ersten mac, ein powerbook bestellen, und da sind mir noch immer ein paar fragen im kopf herumgegeistert, auf die ich noch sehr gerne ein paar statements von euch hätte, also:
(ah eins noch, bitte seid mir nicht böse, falls es zu dem einen oder anderen schon antworten gibt, ich weiss, es gibt die "suche", aber dies sei zu meiner verteidigung erwähnt- teilweise konnte ich schon antworten dadurch finden, ein paar dinge sind mir doch noch unklar und wirklich treffendes konnte ich dazu nicht finden)

1.
heimnetzwerk: momentan hab ich nur einen mittlerweile antiken pc bei mir daheim, und der hängt direkt am modem von meinem provider, wens interessiert - chello, ein internetanbieter in österreich. ich möchte bei mir daheim folgendes zusammenstellen: wenn das powerbook da ist, hätte ich gerne so einen accespoint (wie das airportextrem oder ähnliches), der dann so in das derzeitige "quasinetzwerk" eingebunden wird, dass sowohl noch der alte pc übers vorhandene netzwerkkabel als dann auch das powerbook über funk ne verbindung zum inet bekommen. das wär an und für sich schon zB mit dem airportestreme zu lösen, schon klar, und wie man das hinbekommt, dazu gibts massig info hier im forum, ABER es soll ein bisschen mehr sein:
im weiteren hätte ich noch gerne folgende komponenten im netzwerk intergriert: einen hp-drucker und eine noch nicht vorhandene externe festplatte. meine eigentliche frage zu diesem punkt: gibt es solche accespoints, die gleich mehrere externe geräte in ein netzwerk miteinbeziehen können? bisher konnte ich nur lesen, dass es für sehr viele dieser "router" (oder wie diese geräte nun wirklich korrekt bezeichnet werden) kein problem ist einen drucker als netzwerkdrucker einzubinden, aber kann man auch gleich zwei geräte, in meinem fall einen drucker UND eine externe platte für beide computer zugänlich machen?
wenn es solche geräte gibt, könnt ihr mir ein paar namen nennen etc., bitte, und worauf ich diesebzüglich achten müsste. oder kann man das auch mit der apple-version, dem airport hinbekommen?
da ich mich eigentlich nicht mal als comutertechniklaie bezeichnen darf, möchte ich euch bitten, die antworten so "sanft" wie möglich zu halten, danke!

2.
sobald das powerbook da ist, und ich obige situation gelöst habe, sprich ein kleines netzwerk daheim steht, möchte ich meine itunesbibliothek vom pc aufs pb übertragen. ich hab schon eine sehr nette itunes-anleitung hier im forum gefunden, aber ich konnte da keinen punkt finden, der mir erklärt wie ich meine gesamte musik vom pc-itunes aufs pb-itunes kopieren kann.
wird das ohne weiters funktioneren? wenn, dann wie? ich hab ja fast noch keine ahnung von der etwas anderen struktur im tiger, also muss ich über irgenwelche "kniffe" bescheid wissen? kann ich davon ausgehen, dass alle manuellen einstellungen von mir an einzellnen files beim kopieren NICHT verloren gehen?

3.
wie in 1. erwähnt will ich eine externe festplatte in dem kleinen netzwerk daheim einbinden, weil: früher oder später wird die zusätzliche 120GB festplatte auf meinem pc bzw. die gleichgroße auf meinem zukünftigen :p powerbook mit itunesmusik überüberfüllt sein. aus diesem grund soll dann eine exterene festplatte die "bibliothek" werden. nun, ist dies generell möglich? kann ich die itunesbibliothek auf eine externe verschieben, und dann von zwei computern im netzwerk darauf uneingeschränkt zugreifen?
weiters macht mir hierzu noch eins sorgen: in einem artikel hier hab ich aufgeschnappt, dass ein mac nur eins der zwei arten, wie festplatten formatiert werden, vollständig handlen kann, nur pal oder nur ntsf, richtig?
und, dass eben diese art der formation dann nicht eine einzige große partition zulässt, sondern man mehr oder weniger gezwungen ist, mehrere kleine abschnitte zu erzeugen. sollte ich daraus schon erkennen, dass mein vorhaben einer "externen netzwerkitunesbibliothek" nicht durchführbar ist?
(bisher hatte ich schon einmal ein problem beim verschieben von itunesfiles: als ich ein paar lieder in einen andern ordner innerhalb der struktur von den abgespeicherten itunesfiles verschoben hatte, waren sie beim versuch sie abzuspielen nicht mehr aufzufinden und ich musste den pfad neu angeben. genau dies würde ich gerne verhindern, wenn ich die mittlerweile 100GB musik wo anders hin verschieben will... )


so, genug erst mal wieder, vielen vielen dank an alle vorweg, die sich die mühe machen meine endlosfragen zu lesen und dann noch vielleicht die eine oder andere antwort zu geben !!!
 

janpi3

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2005
Beiträge
8.137
last minute hab ich mir jetzt aber kürzer vorgestellt ;)
 

Master Pod

Aktives Mitglied
Registriert
31.01.2005
Beiträge
2.857
2.
sobald das powerbook da ist, und ich obige situation gelöst habe, sprich ein kleines netzwerk daheim steht, möchte ich meine itunesbibliothek vom pc aufs pb übertragen. ich hab schon eine sehr nette itunes-anleitung hier im forum gefunden, aber ich konnte da keinen punkt finden, der mir erklärt wie ich meine gesamte musik vom pc-itunes aufs pb-itunes kopieren kann.
wird das ohne weiters funktioneren? wenn, dann wie? ich hab ja fast noch keine ahnung von der etwas anderen struktur im tiger, also muss ich über irgenwelche "kniffe" bescheid wissen? kann ich davon ausgehen, dass alle manuellen einstellungen von mir an einzellnen files beim kopieren NICHT verloren gehen?

Das wird nicht gehen, da das iTunes für Windows und das iTunes für Mac anders ihre Bibilothek speichern.
Du müsstes sehr viel flicken, damit das geht, also lieber neu anlegen!

MP
 

quack

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2004
Beiträge
6.402
Die Musik kannst du problemlos (solange es kein WMA ist) kopieren. Einfach auf den Mac kopieren und in iTunes einfügen.

Eine evtl. angelegte Playlisten-Struktur in iTunesWIN wirst du aber nicht einfach so übernehmen können.
 

crixxx

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2005
Beiträge
372
quack schrieb:
Die Musik kannst du problemlos (solange es kein WMA ist) kopieren. Einfach auf den Mac kopieren und in iTunes einfügen.

Eine evtl. angelegte Playlisten-Struktur in iTunesWIN wirst du aber nicht einfach so übernehmen können.

aber wmas gibts in der itunesbibliothek eh keine, oder? immer wenn ich zb selbstgebastelte "fremde" files hinzugefügt hab, wurden die automatisch ins itunesgerechte soudnformat gewandelt.
so gesehen sollten alle files vom selben typ sein ???
 

quack

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2004
Beiträge
6.402
crixxx schrieb:
aber wmas gibts in der itunesbibliothek eh keine, oder? immer wenn ich zb selbstgebastelte "fremde" files hinzugefügt hab, wurden die automatisch ins itunesgerechte soudnformat gewandelt.
so gesehen sollten alle files vom selben typ sein ???
Hab kein iTunes auf Windows laufen. Könnte aber sein, dass die wirklich einfach umgewandelt werden.
Prinzipiell kann iTunes auf dem Mac MP3, AAC, WAV, AppleLossless und AIFF _ohne_ diese umzuwandeln.
 

crixxx

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2005
Beiträge
372
wahrscheinlich werd ich an ein wenig frikelarbeit nicht vorkommen, dass befürcht ich schon seit dem ich mir drüber gedanken mach...

leute, wie siehts mit 1. aus? was für ein teil für ein funkpluskabelplusnetzwerdruckerplusnetzwerkplatteheimnetzwerk brauch ich da ??? :confused: :confused: :confused:
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.122
Die audio Formate sind Plattformuebergreifend. Alles was in den id3 Tags abgelegt ist wird mitgnommen weil die Bestandteil der files sind. Playlisten, Bewertungen und Playcount gehoeren nicht dazu sondern sind in einem Datenbankindex abgelegt.

Du musst die Files nach dem Kopieren in iTunes 'zur Bibliothek hinzufuegen' um das Index file auf dem Mac neu zu erzeugen. Die Musik kopierst du am besten in home/musik/itunes und ueberlaesst iTunes die Verwaltung deiner Bibliothek und laesst neu importierte CDs von iTunes in die Bibliothk kopieren.
 

crixxx

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2005
Beiträge
372
lundehundt schrieb:
Die audio Formate sind Plattformuebergreifend. Alles was in den id3 Tags abgelegt ist wird mitgnommen weil die Bestandteil der files sind. Playlisten, Bewertungen und Playcount gehoeren nicht dazu sondern sind in einem Datenbankindex abgelegt.

Du musst die Files nach dem Kopieren in iTunes 'zur Bibliothek hinzufuegen' um das Index file auf dem Mac neu zu erzeugen. Die Musik kopierst du am besten in home/musik/itunes und ueberlaesst iTunes die Verwaltung deiner Bibliothek und laesst neu importierte CDs von iTunes in die Bibliothk kopieren.

...

Aber nicht die iTunes Datenbank!

...

ääähh.. ?
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.122
3: Wenn du deine iTunes Bibliothek auf einer externen Platte hast kannst du von beiden Rechnern darauf zugreifen wenn die externe Platte eine Netzwerk eingebunden ist - also ein NAS (network attached storage) mit eigener IP Adresse die an einem Router oder Switch haengen muss.

Eine andere Moeglichket ist die iTunes Bibliothek auf dem Mac zu verwalten und ueber iTunes sharing dem PC zugaenglich zu machen. Allerdings muss dazu iTunes auf dem Mac up and running sein.

Wenn du es so machst, musst du iTunes den Speicherort der Bibliothek auf dem externen Volume in den Voreinstellungen mitteilen und die files dorthin kopieren. Beim ersten oeffnen findet iTunes ein leeres index file vor und 'mit zur Biblothek hinzufuegen' erzeugst du das dann. Die Daten werden dann nicht nochmal kopiert sondern nur der id3 tag gelesen und in das index file geschrieben.

1. Es gibt WLAN Router die einen Printserver bieten oder du brauchst einen Netzwerkfaehigen Drucker mit eigener IP Adresse an einem Router oder Switch.

Ein WLAN Router ohne einen Printserver ist in jedem Fall erheblich kostenguenstiger. Du kannst den Drucker unter Umstaenden ueber Printer Sharing fuer beide Rechner zugaenglich machen. Zwischen zwei Macs ist das kein Problem. Es gibt vielleicht eine solche Loesung auch fuer WIN-Mac .

Ansonsten ersetzt ein WLAN Router mit ADSL Modem auch das Modem deines Providers und erlaubt nebem der Funkverbindung auch, den PC ueber eine nrmales Netzwerkkabel (RJ45) anzuschliessen. Es gibt nov Netgear WLAN Router mit ADSL Modem die um die 70 €ruo kosten.

Zu der Platte im Netzwerk habe ich ja schon was in 1. gesagt.
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.122
Wenn du so willst, wird das index file aus der Datenbank gebildet die beim 'zur Bibliothek hinzufuegen' erzeugt wird. Du musst nichts neu importieren - das wollte ich damit sagen. Die Struktur des DB und Index files ist auf dem Mac natuerlich anders als auf dem PC und nicht miteinander kompatibel.
 
Zuletzt bearbeitet:

starbuxx

Aktives Mitglied
Registriert
13.04.2003
Beiträge
1.456
hi crixx,

es gibt wie die anderen bereits anmerkten verschiedene varianten. ich persoenlich bin kein freund der eierlegenden wollmilchsäue, zumindest wenn es embedded geräte sind (nix gegen linux server, die das alles machen, aber dazu später mehr).

ich kenne einige wlan-router, die eingebaute printserver haben, einige mit der moeglichkeit des anschlusses einer festplatte, aber keine mit beidem (wenn's das gibt, bin ich neugierig). meine persoenlich bevorzugte lösung wäre diejenige, möglichst alle geräte netzwerkfähig zu machen, was hiesse:

die externe festplatte z.b. an einen linksys nslu2. das teil nennt sich 'network storage link' und verbindet bis zu 2 usb2.0 platten mit dem kabelgebundenen netz. der nslu2 laesst sich stark funktional erweitern ('hacken') und z.b. mit einem iTunes Streaming Server aufbohren.

deinem drucker wuerde ich einen handelsüblichen printserver verpassen, der ihn entweder parallel oder via usb ans ethernet bringt.

dann hast du freie auswahl beim WLAN router und kannst dir auch hier ein geeignetes gerät suchen. die suchfunktion sollte da einiges an diskussionen ueber pro und contra der einzelnen modelle liefern.

gruesse,
sbx
 

crixxx

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2005
Beiträge
372
lundehundt schrieb:
3: Wenn du deine iTunes Bibliothek auf einer externen Platte hast kannst du von beiden Rechnern darauf zugreifen wenn die externe Platte eine Netzwerk eingebunden ist - also ein NAS (network attached storage) mit eigener IP Adresse die an einem Router oder Switch haengen muss.

das:
Linksys NSLU2 Network Storage Link für USB 2.0: Amazon.de: Computer & Zubehör
hab ich soeben gefunden. ist dieses teil eine extrevagante version von einem router oder switch, wie du es oben beschrieben hast?


Ansonsten ersetzt ein WLAN Router mit ADSL Modem auch das Modem deines Providers und erlaubt nebem der Funkverbindung auch, den PC ueber eine nrmales Netzwerkkabel (RJ45) anzuschliessen. Es gibt nov Netgear WLAN Router mit ADSL Modem die um die 70 €ruo kosten.

muss ich bei so einem gerät darauf achten, das irgendwo "mac-kompatibel" steht? und ist so ein wlan router, wie von dir erwähnt, im prinzip das selbe wie das airportextreme, nur einen etwas anderen preis?
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.122
Das von dir verlinkte Teil macht aus einer USB Festplatte eine NAS Platte. Stellt sie also im Netzwerk allen Rechern zur Verguegung. Der angegebene Datendurchsatz ist voellig unrealistisch. Wenn es nur darum geht auf dem PC die Musik zu hoeren die der Mac mit Itunes verwaltet ist das ein unsinniger Aufwand. Das kaestchen hat uebrigens auch eine eigene Benutzerverwaltung die konfigueriert werden muss. Es ist weder ein Router noch ein Switch.

Ein Router dient dazu verschiedene Netzwerke zu verbinden. Also LAN (local area netzwerk) und WAN (wide area netzwerk = internet). Ein Router stellt in der Regel auch einen DHCP Server zu Verfuegung, der den Rechnern im LAN dynamische IP Adressen zuordnet. Der Router ist derjenige, der sich mit deinem Service Provider ueber das Modem verbindet und deine Verbindungsdaten gespeichert hat. Er richtet mit einer IP Adresse, die er von deinem Provider erhaelt, die Anfragen aus dem LAN nach draussen und verteilt die Antworten dann im LAN auf den anfragenden Rechner.

Dieser Router kann Kabelgebunden sein oder Wireless funktionieren, dann heisst der WLAN Router. Wenn er auch noch ein DSL Modem inetgriert hat ist es ein WLAN Router mit integrietem DLS Modem und nur noch ein einzigen Kaestchen irgenwo in der Naehe der Telefondose.

Ein Switch ist ein Kaestchen, mit dem man Geraet innerhalb eines LAN verbinden kann. Die unintelligent Form davon nennt man HUB.

Es ist eigentlich egal ob auf einem WLAN Router Mac Kompatibel drauf steht. Es basiert auf einem Netzwerkstandard der bei Apple Airport heisst. Die Betonung liegt auf eigentlich. Die Erfahrung zeigt dass auch Standards nicht immer standardmaessig impelmentiert sind. Netgear ist jedenfalls uneingeschraenkt kompatibel zu diesem Standard und zu Macs.
 

crixxx

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2005
Beiträge
372
ok, mal anders gesagt:
jeder der nicht wert auf einen zartweiss dekorativen apple wlan-schrein irgendwo am schreibtisch legt, ist auch mit einem teil von netgear gut bedient und spart sich so nebenbei den eineinhalbfachen anschaffungspreis

?


eigentlich isses mir ein wenig zu mühsam, nochmal einige hundert euro für ein ordinäres netzwerk in den eigenen vier wänden zu investieren...
 
Zuletzt bearbeitet:

starbuxx

Aktives Mitglied
Registriert
13.04.2003
Beiträge
1.456
lundehundt schrieb:
Das von dir verlinkte Teil macht aus einer USB Festplatte eine NAS Platte. Stellt sie also im Netzwerk allen Rechern zur Verguegung. Der angegebene Datendurchsatz ist voellig unrealistisch.
da geb' ich dir voll und ganz recht, auch beim datendurchsatz. allerdings duerfte der auch bei anderen consumerlösungen nicht wesentlich besser sein.

lundehundt schrieb:
Wenn es nur darum geht auf dem PC die Musik zu hoeren die der Mac mit Itunes verwaltet ist das ein unsinniger Aufwand.
der NSLU2 wird aber eben dadurch spannend, dass man seine musik drauf kopieren kann und eine gepatchte firmware einspielen, sodass das teil selbständig itunes kompatibel mp3s streamt. der NSLU2 taucht dann a'lá 'lundehundt's musik' im iTunes auf.

crixx schrieb:
jeder der nicht wert auf einen zartweiss dekorativen apple wlan-schrein irgendwo am schreibtisch legt, ist auch mit einem teil von netgear gut bedient und spart sich so nebenbei den eineinhalbfachen anschaffungspreis
aeh... ja. ;)
 

crixxx

Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.02.2005
Beiträge
372
zwischendurch, zusammenfassend:

vorerst besorg ich mir so einen netgear wlan router, damit werd ich problemlos einen alten pc mit kabelverbindung und ein pb via funk vernetzen können und für beide internetzugang haben. plus, einen drucker kann ich somit auch für beide rechner bedienbar machen.

wenn mir die pb-festplatte übergeht und die sache mit externer spruchreif wird, besorg ich mir zusätzlich ein switch, und kann damit, an den router gehängt, auch eine usb-platte ins netzwerk integrieren.

right?
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.122
der NSLU2 wird aber eben dadurch spannend, dass man seine musik drauf kopieren kann und eine gepatchte firmware einspielen, sodass das teil selbständig itunes kompatibel mp3s streamt. der NSLU2 taucht dann a'lá 'lundehundt's musik' im iTunes auf.

Mit nur zwei Rechnern im 'Netzwerk' bin ich hier sehr gut damit bedient einfach die Bibliothek uebers Netzwerk zu sharen :)
 

Ähnliche Themen

Oben Unten