Laser-Drucker, der bis an den Rand druckt?

mds

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2009
Beiträge
1.379
Wir haben einen MFC-8460N-Drucker von Brother im Einsatz, mit dem wir seit Jahren sehr zufrieden sind.

Leider zeigt sich neuerdings aber ein gravierender Nachteil: Der Drucker kann nicht bis an den Papierrand drucken. Ganz bis an den Rand ist nicht notwendig, aber wir benötigen ein paar mm mehr um schweizerische Einzahlungsscheine beziehungsweise Zahlscheine bedrucken zu können.

Nun möchten wir aus diesem Grund den Drucker durch ein vergleichbares Gerät, das etwas näher an den Rand (3 mm) drucken kann, ersetzen. Bloss finden sich bei Brother auf der Website keine entsprechenden Spezifikationen (oder wir haben sie bislang einfach nicht gefunden).

Kann jemand von Euch weiterhelfen?
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Soweit ich informiert bin gibt es gar keinen Laserdrucker, der wirklich randlos drucken kann. Wäre wohl zu teuer oder zu tonerintensiv.
Den nicht bedruckbaren Bereich gibt brother im Handbuch an, nicht aber in den technischen Daten.
Mein 4140CN hat einen "nicht bedruckbaren Bereich" von 4,23 mm, hilft das weiter?
Oder für die doofen ESR einen Tintenstrahler nehmen, die können alle randlos. :)
 

mds

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2009
Beiträge
1.379
Danke für Eure Tipps – an beides hatte ich noch gar nicht gedacht … :)
 

Rad

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.10.2009
Beiträge
1.256
Bevor Du einen neuen Drucker kaufst, hast Du unter "Format für" mal nachgeschaut, ob da der spezifische Drucker steht, oder "alle Drucker".
Die Ränder von "alle Drucker" sind meist größer, als die druckerspezifischen. Es sollte im Papierformat daher immer der benutzte Drucker stehen.

Zweitens kannst Du im Papierformat-Dialog unter "Papierformat" die aufklappende Formate nach ganz unten auf "eigenes Papierformat gehen" und das auswählen. Dort erzeugst Du mit "+" ein neues Papierformat "A4" mit 21*29,7 cm. Unter "Druckerränder" kannst Du entweder die vom Hersteller vorgegeben Ränder verwenden, oder wenn Du auf "benutzerdefiniert" gehst, eigene Ränder eingeben.

Meistens ist es so, dass die Hersteller noch etwas "Reserve" beim Rand dazu geben. Änder mal die Ränder auf so 0,1 mm und druck ein Rechteck aus, welches die gesamte Fläche der Seite ausfüllt. Am Ausdruck kannst Du dann ausmessen, welche echten Ränder das Druckwerk schafft.

Mit etwas Glück passt dann das Dokument mit diesem Papierformat auf die Seite. :cake:

Ist einen Versuch wert.

Gruß
Rad
 

Cousin Dupree

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
7.613
Dein AiO kann lt. Brother WWW-Seite –> Spezifikationen –> Druckmedien über die Multifunktionszufuhr(!) Papiere der Größen 69,9 x 116 mm – 215,9 x 406,4 mm (A4 210 x 297 mm) verarbeiten.

Abzüglich der unvermeidlichen Ränder (randlos drucken ist bei Laserdruckern prinzipbedingt nicht möglich) musst Du halt mal schauen, ob das mit Deinen Formularen über diesen Einzug funktioniert.

Bitte auch dran denken: Was längs nicht bedruckt werden kann, lässt sich u. U. im Querformat drucken.


MfG, Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Mechanisch verarbeitbare Mediengröße ist in meinen Augen aber etwas völlig anderes wie der bedruckbare Bereich. :noplan:
 

mds

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2009
Beiträge
1.379
Dein AiO kann lt. Brother WWW-Seite –> Spezifikationen –> Druckmedien über die Multifunktionszufuhr(!) Papiere der Größen 69,9 x 116 mm – 215,9 x 406,4 mm (A4 210 x 297 mm) verarbeiten.
Mechanisch verarbeitbare Mediengröße ist in meinen Augen aber etwas völlig anderes wie der bedruckbare Bereich. :noplan:
Das ist vorliegend genau das Problem (und offensichtlich bei A4-Laserdruckern nicht zu vermeiden).
Bitte auch dran denken: Was längs nicht bedruckt werden kann, lässt sich u. U. im Querformat drucken.
Daran bastle ich gerade … allerdings wäre das nur für einzelne Einzahlungsscheine eine Möglichkeit, da diese standardmässig als Teil von A4-Seiten daherkommen und der Laserdrucker leider kein A4 quer unterstützt. Ein Drucker mit Letzterem wäre allenfalls auch eine Möglichkeit, neben einem zusätzlichen Tintenstrahldrucker. Mal sehen! :)
 

mds

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.07.2009
Beiträge
1.379
Mit etwas Glück passt dann das Dokument mit diesem Papierformat auf die Seite. :cake:

Ist einen Versuch wert.
Leider haben diese Tipps nicht funktioniert, der Drucker scheint tatsächlich nur bis etwa 5-6 mm an den Rand drucken zu können. Vielen Dank dennoch, ich bin wieder einmal positiv überrascht über die Qualität der Tipps in diesem Forum! :D
 

Mikka777

Mitglied
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
126
Hi,
Es gibt KEINE Laserdrucker die Randlos Drucken können. Die einzige Möglichkeit A4 randlos zu bedrucken, ist einen A3 Drucker zu nutzen und das Papier nachher zu beschneiden.

Gruß Nick
 
Oben