langsames iBook

Ölch78

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
249
Punkte Reaktionen
0
hallo zusammen,

ich hab mal ne frage bezüglich des systemstarts eines ibooks.

ich hab jetzt seit ca. 1 woche mein ibook und noch gar nicht so viel software darufgemacht, dennoch ist es jetzt schon merklich langsamer geworden beim hochfahren.

woran kann das liegen und kann ich dagegen was machen?

hab von der software auch vieles wieder runtergeschmissen und anderes wieder draufgemacht.

greetings
 

Deep4

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.12.2003
Beiträge
2.517
Punkte Reaktionen
337
Dann werden wahrscheinlich irgendwelche Startobjekte geladen.

Schau mal in den Systemeinstellungen unter Benutzer, ob dort was eingetragen ist.

Da hinterlegen sich z.B. Kontrollprogramme für Mäuse, Drucker oder ähnliches.
 

jokkel

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.09.2003
Beiträge
3.790
Punkte Reaktionen
7
dennoch ist es jetzt schon merklich langsamer geworden beim hochfahren.
Warum fährst du es überhaupt hoch und runter? Ein iBook ist zum Zuklappen da. Ich starte meines nur neu, wenn ein Systemupdate dies erfordert.
 

Ölch78

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
249
Punkte Reaktionen
0
ich klapp meins ja auch oft zu, damit es im ruhezustand ist, aber ist es dann auch transportfähig, wenn die kleine lamoe vorn am book aufleuchtet?

im systemstart ist nur der iCal, wegen terminen und geburtstagen, etc. sonst nichts.
 

Deep4

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.12.2003
Beiträge
2.517
Punkte Reaktionen
337
Ja, das kannst Du dann problemlos mit Dir rumtragen. Kann nichts passieren; oder besser : auch nicht mehr als ausgeschaltet !
 

Ölch78

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
249
Punkte Reaktionen
0
wenn ich das richtig verstehe, dann ist beim ruhezustand der arbeitsspeicher auf die festplatte gespeichert und wird beim aufklappen wieder geladen, stimmt das so ungefähr?

und das das licht "pulsiert" ist ja auch normal.
 

Deep4

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.12.2003
Beiträge
2.517
Punkte Reaktionen
337
Nicht ganz. Der Speicher wird mit Strom versorgt und hält so den Inhalt.
 

Ölch78

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
249
Punkte Reaktionen
0
ok, dann ist das bei windoof rechnern aber anders.

er frisst dann ja strom, wahrscheinlich aber nicht sehr viel.
 

Deep4

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.12.2003
Beiträge
2.517
Punkte Reaktionen
337
Der hält schon eine ganze Zeit. Viel Strom verbraucht der nicht dabei...
 

WegDamit

Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
0
Apple hat nicht sowas wie Windows S3 (o.ä.) eingebaut.
Ich hab mal gelesen, das Apples Ruhezustand einfach Platte schlafen, CPU takt runter und RAM mit strom versorgen ist.

Sowas wie S3 -- RAM auf Platt, Rechner aus -- braucht bei den meisten Macs vermutlich länger als "normales" Hochfahren (vom Plattenplatz mal abgesehen...)
 

Ölch78

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.12.2004
Beiträge
249
Punkte Reaktionen
0
ok, danke für die schnelle info.

werde in zukunft auch öfter das book zuklappen.

die festplatte rotiert ja dann auch nicht mehr, damit sie nicht kaputt geht?
 
Oben Unten