LAN Verbindung zwischen Lion & Windows 7

krizzle

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
22.05.2012
Beiträge
2
Hallöchen:)

Ich würde sehr gerne einige Datein zwischen Lion 10.7.4 und Windows 7 Professional verschieben. Ich krieg zwar eine Verbindung hin wenn das WLAN vom Laptop (Windows7) eingeschaltet ist, aber das WLAN vom Mac muss ich an sein :confused: Ich weiß nicht ob das eine WLAN Verbindung ist, da das WLAN vom Mac augeschlatet ist :confused:

Jedenfalls würde ich gerne Dateien verschieben zwischen den beiden Systemen verschieben, die etwas größer sind, ca. 150GB. Das würde über die "WLAN" Verbindung aber einige Stunden dauern. Deswegen würde ich gerne eine LAN Verbindung aufbauen, da es dann sicherlich schneller gehen würde.

Im Internet hab ich nichts gefunden, dass mir bei dem Problem helfen könnte. Ich hoffe, dass ihr als Experten mir etwas helfen könnt. :)
 

schuecke

Mitglied
Mitglied seit
10.01.2004
Beiträge
285
1. Beide Rechner per Ethernet-Kabel an einen Switch anschließen, alternativ eine direkte Verbindung herstellen
2. Wenn beide Rechner sich bereits in einem Netzwerk befinden (IP-Adresse aus dem gleichen Bereich), brauchst du nichts weiter zu tun. Ansonsten beiden Rechnern eine IP zuweisen
3. Auf dem Mac: Systemeinstellungen => Freigaben => Dateifreigabe aktivieren
4. Auf dem Win7-PC im Windows Explorer => Extras => Netzlaufwerk verbinden => \\<IP-des-Macs>\<freigabe>
5. Usernamen und Passwort von deinem Mac-user verwenden

Jetzt kannst du Daten vom Win-PC auf den Mac kopieren bzw. aus dem freigegebenen Ordner Daten auf den PC rüber holen.
So ist das die einfachste Variante, anders herum wäre es etwas schwieriger.
 

Saugkraft

Moderator
Mitglied seit
20.02.2005
Beiträge
8.930
Ich weiß nicht ob das eine WLAN Verbindung ist, da das WLAN vom Mac augeschlatet ist :confused:
Stell dir vor, du schraubst die Glühbirne im Schlafzimmer aus der Lampe. Und es ist trotzdem hell im Schlafzimmer. Was meinst du, woher das Licht kommt? Von der Schlafzimmerlampe? :D

Hast du einen DSL-Router, der von beiden Rechnern per Kabel erreichbar ist? Dann kannst du die Rechner da anschließen. Ein DSL Router mit LAN Anschlüssen ist gleichzeitig ein Switch.
 

Johanna K

Mitglied
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
540
Im Prinzip ist das kein Problem.

Du kannst die beiden Geräte direkt mit einem Lan-Kabel verbinden, es darf aber auch ein Switch zwischen den beiden hängen.

Auf einem der beiden Geräte muss die Dateifreigabe aktiviert sein (Auf Mac z. B. Systemeinstellungen -> Freigaben -> Dateifreigabe -> Dateien und Ordner über SMB (Windows) freigeben. Diese kann dann auf dem jeweils anderen Rechner als Laufwerk eingebunden werden. (Alternativ Freigabe über ftp, Zugriff mit ftp-Client über Terminal oder GUI; ist etwas weniger fehleranfällig.)

Wichtig: Damit die beiden Rechner einander überhaupt sehen, müssen beide eine IP-Adresse aus dem gleichen Subnetz haben. Dabei ist zu beachten, dass der Lan-Anschluss (Ethernet) eine andere Adresse erhält als das WLAN. Wenn beide über DHCP eine IP-Adresse für Ethernet aus dem gleichen Subnetz erhalten haben, ist gut, ansonsten kann die IP-Adresse auch manuell vergeben sein (z. B. 192.168.s.m, wobei s und m zwischen 1 und 254 liegen, s sollte auf beiden Rechnern gleich sein, aber anders als bei der WLAN-IP-Adresse, während m und n für die beiden Rechner verschieden ist - 192.168.x.y ist ein frei verfügbarer privater Adressbereich, der nicht mit Adressen im Internet kollidiert). Mit ifconfig (bzw. ipconfig unter Windows) kannst du im Terminal die Adresse überprüfen.

Wenn du die beiden Rechner verkabelt hast und die IP-Adressen für Ethernet eingerichtet hast, empfiehlt es sich, mit einem ping zu prüfen, ob der andere Rechner überhaupt erreichbar ist, bevor du dich an der Dateifreigabe versuchst.

Da vermutlich kein symbolischer Name für den anderen Rechner vorliegen wird, kann der Zugriff auch in der Dateifreigabe über die numerische IP-Adresse erfolgen.
 

Saugkraft

Moderator
Mitglied seit
20.02.2005
Beiträge
8.930
Im Prinzip ist das kein Problem.
Schöne Erklärung. :)

Du solltest aber darauf hinweisen, dass die IP Adresse bei einem Switch oder bei einer Direktverbindung immer manuell vergeben werden muss. Kein DHCP Server, keine Vergabe von Adressen. Deshalb meine Empfehlung über den Router.

Die Direktverbindung geht in vielen Fällen schief, weil bei Windows das Media Sensing per default eingeschaltet ist und nicht alle Macs genug Saft auf die Leitung geben.

Ping klappt oft nicht, weil die Windows-Firewall per default keine ICMP Anfragen beantwortet.

Auf einem der beiden Geräte muss die Dateifreigabe aktiviert sein. Ja, stimmt soweit, von Windows zum Mac ist es aber einfacher, weil es bei der Windows Freigabe ein paar Dinge zu beachten gibt (Benutzer muss ein Kennwort haben, etc. pp.).
 

schuecke

Mitglied
Mitglied seit
10.01.2004
Beiträge
285
Ob Direktverbindung oder über Router oder Switch solltest du übrigens davon abhängig machen, was da an Netzwerkbandbreite möglich ist.
Wenn der Mac und der PC beide Gigabit LAN haben, sollte man den natürlich nicht über einen Router mit internem 100 Mbit Switch laufen lassen...