Lässt sich das Macbook pro 2010 auf 16 GB Ram aufrüsten?

Regine45

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2020
Beiträge
4
Hallo, ich arbeite schon viele Jahre reibungslos mit dem MBP 2010. Nun haben aber einige Programme, die ich benutze, ihre Versionen aktualisiert und arbeiten nicht mehr mit 8 GB RAM. Deshalb die Frage: Kann man das 2010er Macbook pro auf 16 GB aufrüsten? Oder muss ich mir ein anderes, z.B. eines aus 2012 (kein Retina) anschaffen? DAnke für die Antwort.
 

Regine45

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2020
Beiträge
4
Ich habe ein 15"-Gerät mit El Capitan. Und ich arbeite mit Audacity und Shotcut für kleine Filme. Beide Programme zwingen mich zum Aufrüsten, weil sie sonst kaum lauffähig sind. Andererseits habe ich eine ältere Adobe cs5-Suite, die ich regelmäßig brauche. Ich muss also super neu mit relativ alt kombinieren und sowohl den passenden Rechner als auch das passende Betriebssystem für Alt und Neu gemeinsam finden. Ich habe es mit High Sierra versucht, aber da streikt mein Office 11 und meine Adobe-Programme. Mit El Capitan streikt die DAW und das Schnittprogramm, aber alles mit 8 GB RAM. Wenn ich nun 16 GB anbieten könnte, hoffe ich, dass alle Programme lauffähig und miteinander kompatibel sind. Falls mein Rechner nicht aufrüstbar ist, habe ich mir ein Macbook pro 2012 non Retina ausgekuckt. Das hat eine ähnliche Innenarchitektur wie mein 2010er und ich kann alle relevanten Komponenten austauschen, wenn ich will. Nur nebenbei gesagt: Apple hat sich mit den Klebe- und Lötideen ab Retina in meinen Augen sehr verschlechtert. Es ist extrem anwenderunfreundlich und als Marketingmaßnahme nur dazu gedacht, die Leute in die superteuren Apple-Werkstätten zu zwingen. Ich hoffe, dass Apple deswegen viele Kunden verliert! Grrr!
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.664
Das 15" Macbook Pro 2010 verträgt maximal 8GB Ram.

was heisst Streiken?
Startet es gar nicht? Das liegt eher nicht am Speicher.

Office 2011 ist völlig veraltet und funktioniert dennoch bis 10.14 Mojave problemlos.
Stelle sicher, dass Office in sich aktuell ist. Letzte version ist 14.7.7
Erst bei Catalina ist Schluss, da Office 2011 noch in 32 bit arbeitet.
Eine gute Alternative für alle die heute noch mit dem alten Schrott arbeiten ist Libreoffice.

Das 2012er MBP ist auch alt. Vintage sagt Apple dazu. Ich schreibe den Text auf einem und ja, ich liebe es. Gebraucht kaufen würde ich es heute aber auch nicht mehr...
Wenn du es doch machst rechne nochmal
~100 Euro für nen neuen akku,
50-70 Euro für 16 GB Ram
50-300 Euro für eine SATA SSD Drauf (je nach Platzbedarf)
~30-50 Euro für ein SATA Flachbandkabel (bekannter Serienfehler mit etwas glück brauchst du es nicht tauschen)

Da ins 2012er auch nur maximal 16 GB reingehen könntest du auch ein neueres gebrauchtes mit 16 GB kaufen - dann ist das verlötet in der hinsicht kein Kriterium mehr.
SSD kann man mit einem adapter auch bei einigen neueren noch tauschen. Die sind dann auch nochmal deutlich! schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.229
Wenn du dem Link oben folgst erfährst du was dein MBP kann an RAM, 8GB.

Du scheinst mit einer Hardware und Software Kombination zu arbeiten die kompliziert ist. Da könnte man ansetzen und dran arbeiten damit es besser läuft.

Andere Hersteller bauen auch neue Laptops die man nicht oder kaum erweitern kann. Vermutlich werden die wenigsten Leute deswegen Apple den Rücken kehren. Die wissen nicht das man aufrüsten kann oder wie, geschweige denn trauen sich das zu und würden das machen. Und Apple kann die Dinger selber nicht mehr aufrüsten.

Wer heute gerne aufrüsten will muss zu modularen Desktops greifen oder zu alten Modellen bzw. speziellen Modellen bei denen das noch geht.
 

karloh

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2010
Beiträge
281
Woher weißt Du das es am RAM liegt?
Könnte auch eine leistungsfähigere Festplatte was bewirken?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
4.229
Ich denke am RAM wird es nicht liegen. Welche Programme brauchen denn zwingend 16GB?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.664
Andere Hersteller bauen auch neue Laptops die man nicht oder kaum erweitern kann. Vermutlich werden die wenigsten Leute deswegen Apple den Rücken kehren.
Japp: https://www.spiegel.de/netzwelt/gad...besser-a-abf519f1-37c2-4bfd-b2db-86530e58de4d
Nur eines ist erweiterbar
Bei der Wahl eines Notebooks raten die Experten dazu, genau abzuwägen wie viel Speicher man brauchen wird. Die meisten Mobilrechner sind derzeit mit einer SSD bestückt, die 256 Gigabyte (GB) Kapazität hat. Das reicht, wenn man nur im Web surft, Texte schreibt und ein paar Urlaubsfotos sammelt. Wer allerdings größere Programme, viel Musik oder Videos auf dem Computer lagern will, braucht mehr Speicherplatz, der sich bei den meisten Modellen aber nicht nachträglich erweitern lässt.
 

Regine45

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2020
Beiträge
4
@tocotronaut
Du bist lustig! Alter Schrott! Der "alte Schrott" ist oft solider als die neuen Innovationen. Ich bin auch "alter Schrott". 75 Jahre. Und da arbeitet man gern mit dem weiter, was sich bewährt hat. Never change a winning Team. Trotzdem ist klar, dass Programme immer wieder aktualisiert werden und man dann auch selber was verändern muss. Dennoch will ich nicht alles auf den Kopf stellen. Und meine "alten" Adobeprogramme sind ein Schatz, den ich wie meinen Augapfel hüte. Das Office, hauptächlich Word, hat bei High Sierra einen "Schreibschutz", der es unmöglich macht, mit dem Programm zu schreiben. Man kann es öffnen, man kann auch vorhandene Dateien öffnen, aber schreiben kann man damit nicht. In El Capitan läuft es problemlos. Wenn es bis Mojave laufen sollte, wäre es schön, wenn ich wüsste, wie man es zum Arbeiten bringt. Dasselbe gilt natürlich auch für meine Adobeprogramme.

@RealRusty
Du hast Recht. Es ist eine wirklich komplizierte Kombination. Aber wenn ich das ändern wollte, müsste ich sehr tief in die Tasche greifen und meine alten Programme rausschmeißen für neuere. Oder ich müsste zu Windows wechseln, bei dem ich überhaupt nicht bescheid weiß. Ich habe aber von Anfang der 90iger Jahre an immer mit Apple gearbeitet und wollte ihm eigentlich treu bleiben, bis jetzt die neuere Entwicklung mich auf die Palme bringt.

@karloh
Ich habe im Internet irgendwo einen Kommentar gelesen, dass die neueste Aktualisierung der Schnitt- und Audioprogramme einen 16 GB-Rechner verlangen.
Aber eine schnellere Festplatte (SSD) könnte vielleicht auch eine Lösung sein. Ich habs noch nicht ausprobiert. Aber mit einer SSD wird der Rechner zwar schneller, aber doch nicht stärker? Ich hab da meine Zweifel.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.664
welche officeversion hast du denn?
Word starten
oben links in der Menüleiste auf Word -> Über Word
da steht dann die Version.

Eine deutlich Stabilere Alternative zu office 2011 ist Libreoffice (6)
Wenn du nicht ständig exotische Sonderfunktionen aus Excel brauchst ist das das Mittel der Wahl.

Aber mit einer SSD wird der Rechner zwar schneller, aber doch nicht stärker? Ich hab da meine Zweifel.
Das gleiche gilt für den Ram. Es wird nur flüssiger. :noplan:
 

Regine45

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
24.09.2020
Beiträge
4
@tocotronaut
wie Du sagtest: mit "Altem Schrott" Office 11. Ich arbeite wunderbar damit, vor allem mit dem Überarbeitungsmodul. Habe damit viele Jahre als Lektorin gearbeitet und Disserationen lektoriert.

@davedevil
Die neue Version von Audacity braucht wahrscheinlich keine 16 GB, sondern ein neueres Betriebssystem. Mit El Capitan zeichnet es nicht auf. Mit High Sierra schon. Es ist hauptsächlich dieses blöde Shotcut, das Schwierigkeiten macht und andauernd abstürzt oder einfriert.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.809
Brauchst du die aktuelle Version von Audacity?
Nimm doch eine ältere, gibt es ja noch auf fosshub zum Download.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.664
Es gab drölfzig versionen von office 2011.
Schau doch einfach mal nach, welche du da genau am start hast.
 

Klausern

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2020
Beiträge
132
Office 2011 Version 14.1.0 vom 11.02.2019
lief bis zum Wochenende zuverlässig unter 10.14.6 auf meinem 2014er MBA
 

frado08

Mitglied
Mitglied seit
30.03.2020
Beiträge
80
... in meinem alten early 2011_er hab ich auch problemlos 16 GB obwohl an etlichen Stellen der max RAM mit 8 GB angegeben wird
 
Oben