Ladekabelsalat

M

mbo792

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2022
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Guten Morgen,

ich bin neu hier und seit vergangener Woche besitzer der Apple Watch Ultra.
Zuvor habe die Series 3 getragen und habe dementsprechend auch noch das Ladekabel dazu.

Was ich mich Frage, was ist für die Schonung der Batterie besser geeignet?
Das beiliegende USB-C Ladekabel am 20W Stecker vom iPad Pro oder das alte Kabel der Series 3 mit dem iPhone X 5W Stecker?
Oder reicht es, die Ultra bei 100% auch wirklich vom Strom zu nehmen und nicht zu "überladen"?

Alternativ gibt es vielleicht eine Möglichkeit, alle Geräte - iPhone (in einigen Tagen dann das 14er Pro) und die Ultra - batterieschonend, an einem Netzstecker zu laden?

Danke schonmal :)
 
Chriskr79

Chriskr79

Mitglied
Dabei seit
26.08.2022
Beiträge
295
Punkte Reaktionen
201
Ich denke die Apple Netzteile werden den Ladestrom automatisch anpassen so das kein schaden passiert. Grundsätzlich gilt für mich langsames laden gleich schonender allein schon weil weniger Hitze entsteht.
 
F

FrankieT

unregistriert
Dabei seit
05.10.2022
Beiträge
163
Punkte Reaktionen
157
Ich nutze für meine AW8 einfach das Apple-Ufo weiter und habe den Schnelladepuck erst gar nicht ausgepackt. Das Laden mit den 5W reicht für mich, die Ladeelektronik befindet sich ja auch sowieso in den Geräten und nicht im Netzgerät. Ich denke, dass Schnellladen eher nicht so gut ist für die Akkus, aber das kann auch OWT sein (ist mir egal).
 
ulibea

ulibea

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.03.2005
Beiträge
2.194
Punkte Reaktionen
735
Ich nutze ein Netzteil von GREEN mit 3xUSB-C. Das Gerät liefert bis zu 100W. Nachteile hatte ich bisher noch nicht.
 
B

Bilderspiele

Mitglied
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
630
Punkte Reaktionen
286
Ich nutze ein Netzteil von GREEN mit 3xUSB-C. Das Gerät liefert bis zu 100W. Nachteile hatte ich bisher noch nicht.
Wieviel Jahre nutzt du das Netzteil schon mit welchen Geräten?
 
M

mbo792

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2022
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Dann nutze ich weiterhin mein 5W Netzstecker mit dem alten Kabel von der Series 3. für meine Ultra.
Sollte es mal schnell gehen müssen, kann ich immer noch das Schnelladekabel nutzen.
Haltet ihr das denn für ein Gerücht, dass größere Netzstecker oder Wirelessladen den Akku langfristig früher in die Knie zwingen?

Ich nutze ein Netzteil von GREEN mit 3xUSB-C. Das Gerät liefert bis zu 100W. Nachteile hatte ich bisher noch nicht.
Teilt das Netzteil die einzelnen Ports unterschiedlich auf oder wenn alle 3 in Nutzung sind dann jeweils 33W und sonst 100W?
 
geWAPpnet

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.12.2007
Beiträge
15.766
Punkte Reaktionen
5.932
Haltet ihr das denn für ein Gerücht, dass größere Netzstecker oder Wirelessladen den Akku langfristig früher in die Knie zwingen?
Teilweise, ja. Die Verwendung eines xxx-Watt-Ladegerät ist völlig problemlos, da die Ladelektronik der Geräte immer nur so viel Strom zieht, wie sie nutzen können. Diese ständigen Fragen, ob man sein Laptop-Ladegerät wirklich an seinem iPhone/iPad/Apple Watch/AirPods nutzen kann oder ob das irgendwie schadet, sind also sinnlos. Wenn das Ladegerät einen USB-Stecker hat, dann geht das natürlich auch. Was allerdings stimmt, dass eine höhere Wärmeentwicklung eine höhere Belastung für den Akku bedeutet kann. Und eine solche kann eher auftreten bei Nutzung der Schnelladefunktion (dafür muss das Ladegerät das aber ausdrücklich unterstützen!) und bei kabellosem Laden. Ob das aber in der Praxis wirklich einen merklichen Unterschied macht, steht auf einem anderen Blatt. Im Endeffekt ist der Akku ein Verschleißteil. Nach so-und-soviel Ladezyklen und/oder einer gewissen Zeitspanne verlieren die immer massiv an Leistung.
 
M

mbo792

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2022
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Teilweise, ja. Die Verwendung eines xxx-Watt-Ladegerät ist völlig problemlos, da die Ladelektronik der Geräte immer nur so viel Strom zieht, wie sie nutzen können. Diese ständigen Fragen, ob man sein Laptop-Ladegerät wirklich an seinem iPhone/iPad/Apple Watch/AirPods nutzen kann oder ob das irgendwie schadet, sind also sinnlos. Wenn das Ladegerät einen USB-Stecker hat, dann geht das natürlich auch. Was allerdings stimmt, dass eine höhere Wärmeentwicklung eine höhere Belastung für den Akku bedeutet kann. Und eine solche kann eher auftreten bei Nutzung der Schnelladefunktion (dafür muss das Ladegerät das aber ausdrücklich unterstützen!) und bei kabellosem Laden. Ob das aber in der Praxis wirklich einen merklichen Unterschied macht, steht auf einem anderen Blatt. Im Endeffekt ist der Akku ein Verschleißteil. Nach so-und-soviel Ladezyklen und/oder einer gewissen Zeitspanne verlieren die immer massiv an Leistung.
Der 20W Stecker von Apple ist doch ein Schnelladegerät oder täusche ich mich?
Wäre dann ja für den Akku, durch die erhöhte Wärmeentwicklung, nicht so gut.
 
geWAPpnet

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.12.2007
Beiträge
15.766
Punkte Reaktionen
5.932
Der 20W Stecker von Apple ist doch ein Schnelladegerät oder täusche ich mich?
Wäre dann ja für den Akku, durch die erhöhte Wärmeentwicklung, nicht so gut.
Ich habe extra "kann" geschrieben. Bemerkst Du denn damit eine erhöhte Wärmeentwicklung? Ich jedenfalls nicht.
 
A

Anton2016

Mitglied
Dabei seit
23.05.2020
Beiträge
295
Punkte Reaktionen
257
Lad das Teil einfach mit was es Dir zusagt und wie Du willst. Der Akku ist ein Verschleißteil und geht früher oder später eh hops.

Hab noch bei KEINEN Gerät auf den Akku gemerkt, geladen mit dem, was gerade greifbar und wie ich lustig bin und hatte noch nie einen defekten Akku. Andere machen eine Raktenwissenschaft draus, und der Akku ist nach einen Jahr futsch.
 
M

mbo792

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2022
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
0
Ich habe extra "kann" geschrieben. Bemerkst Du denn damit eine erhöhte Wärmeentwicklung? Ich jedenfalls nicht.
Lad das Teil einfach mit was es Dir zusagt und wie Du willst. Der Akku ist ein Verschleißteil und geht früher oder später eh hops.

Hab noch bei KEINEN Gerät auf den Akku gemerkt, geladen mit dem, was gerade greifbar und wie ich lustig bin und hatte noch nie einen defekten Akku. Andere machen eine Raktenwissenschaft draus, und der Akku ist nach einen Jahr futsch.

Auch wahr, danke Euch :)
 
ulibea

ulibea

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.03.2005
Beiträge
2.194
Punkte Reaktionen
735
Wieviel Jahre nutzt du das Netzteil schon mit welchen Geräten?
Seit ca. 2 Jahren nutze ich das Netzteil. Zuerst hatte ich die Watch 7 und nun die 8, bei den Handys habe ich vom 13 Pro Max auf das 14 Pro Max gewechselt. Das 13 Pro Max habe ich mit 98% Akkugesundheit abgegeben, die Uhr allerdings mit 94% Akkugesundheit.
 
B

Bilderspiele

Mitglied
Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
630
Punkte Reaktionen
286
Seit ca. 2 Jahren nutze ich das Netzteil. Zuerst hatte ich die Watch 7 und nun die 8, bei den Handys habe ich vom 13 Pro Max auf das 14 Pro Max gewechselt. Das 13 Pro Max habe ich mit 98% Akkugesundheit abgegeben, die Uhr allerdings mit 94% Akkugesundheit.
Ich nutze seit einem Jahr das 13 Pro Max sehr intensiv (RR3, YouTube, Surfen). Ich verwende das 20 Watt Netzteil von Apple und gelegentlich das Kombiladepad Phone/Watch mit dem gleichen Netzteil und lade sehr selten auf 100%.
Meine Akkugesundheit ist noch bei 100%. Die 2 Jahre alte Series 6 hatte ich über Nacht immer auf dem Ladepuk. Diese hatte kürzlich beim Verkauf nur noch 92%.
C173A078-16A3-4256-992E-C6EB6D5D1A22.png

E248B850-5978-4804-B9B9-DB32866AEF8A.jpeg
 
Oben