Lacie klackt

thebug

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
537
Hallo

Ich brauche eure Hilfe.
Habe auf meinem Schreibtisch diese Festplatte stehen.
Vielleicht kennt die ja jemand. Hab sie mit 1tb fw400+800, esata und usb 2.0

http://www.meilenkontor.de/images/products/large/11159.jpg

Seit ein paar Tagen klackt sie furchtbar laut und ich befürchte das die Platte bald stirbt.
Deswegen muss schnell eine neue her.

Jetzt hatte ich überlegt einfach ne neue Platte zu kaufen und in das Gehäuse zu stecken.
Ist das ne gute oder ne schlechte Idee? Welche PLatte ist da empfehlenswert? Hatte so an 2TB gedacht.

lg

Leon
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Ich würde die Platte mal auf defekte Sektoren überprüfen.
Aber prinzipiell spricht nix dagegen einfach eine neue Platte ins Gehäuse zu bauen.
 

thebug

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
537
Ich würde die Platte mal auf defekte Sektoren überprüfen.
Aber prinzipiell spricht nix dagegen einfach eine neue Platte ins Gehäuse zu bauen.
Festplattendienstprogramm?
 

McMuhaus

Mitglied
Mitglied seit
22.12.2003
Beiträge
560
Die hatte ich auch schon zweimal. Hat beide Male so angefangen und dann waren sie völlig kaputt.
Ist mir bei drei anderen externen Platten von Lacie auch schon passiert. Seitdem kommt mir keine Lacie mehr ins Haus und ich kaufe nur noch WD Platten. Die funktionieren bei mir ohne Probleme.
 

thebug

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
537
Die hatte ich auch schon zweimal. Hat beide Male so angefangen und dann waren sie völlig kaputt.
Ist mir bei drei anderen externen Platten von Lacie auch schon passiert. Seitdem kommt mir keine Lacie mehr ins Haus und ich kaufe nur noch WD Platten. Die funktionieren bei mir ohne Probleme.
Hmm. Sonst hatte ich keine Probleme mit Lacie.

Ist aber unwahrscheinlich das es am Gehäuse liegt, oder?

Und, muss ich irgendwas beachten wenn ich ne neue PLatte kaufe?

Kann mir jemand eine empfehlen?

lg

Leon
 

BoeserDrache

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.11.2010
Beiträge
5.094
Bekommst du das Gehäuse überhaupt auf?
Grundsätzlich musst du nur darauf achten das der Anschluss intern (SATA) und die Größe (2,5") passt. Je nach Gehäuse musst du auch noch auf die GB achten. Zb können einige Gehäuse keine 3TB Platten.
 

starkiter

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.04.2009
Beiträge
1.587
Schon ein Backup gemacht? :D

Ja mit dem Festplattenprogramm kannst du diese prüfen, wobei ich der Reparatur Wahrscheinlichkeit keine hohe Bedeutung bei messen würde.
Geräusche klingen in der Regel nach einem Hardwaredefekt und einem baldigen Tot deiner Platte.
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.982
Seitdem kommt mir keine Lacie mehr ins Haus und ich kaufe nur noch WD Platten.
Lacie baut das Ensemble aus zugekauftem Gehäuse und zugekaufter Festplatte. Könnte also auch eine WD d'rinstecken. :)



@thebug: Ich habe diese Gehäuse mit der gerippten Aussenhaut 5 Mal. Du bekommst die Gehäuse problemlos geöffnet. Schraubendreher in verschiedenen Größen reichen. Die Platten haben S-ATA-Anschluß. 3,5" Baugröße. Meine größte HD ist 2 TB, ich weiß nicht, ob der LaCie-Controller größere Kapazitäten handeln kann.
 

thebug

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
537
Lacie baut das Ensemble aus zugekauftem Gehäuse und zugekaufter Festplatte. Könnte also auch eine WD d'rinstecken. :)



@thebug: Ich habe diese Gehäuse mit der gerippten Aussenhaut 5 Mal. Du bekommst die Gehäuse problemlos geöffnet. Schraubendreher in verschiedenen Größen reichen. Die Platten haben S-ATA-Anschluß. 3,5" Baugröße. Meine größte HD ist 2 TB, ich weiß nicht, ob der LaCie-Controller größere Kapazitäten handeln kann.
Das klingt doch gut. 2 TB reichen.
Ja, Backup...ist leider meine Größte Platte ;)
Deswegen muss ja schnellstens ne neue her.

Was haltet ihr von dieser hier:
http://www.amazon.de/Western-Digita...J9MK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1339679922&sr=8-1

Vielen Dank schonmal!

Leon
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.982
Ich möchte zur Diskussion stellen, ob eine 5400er-Platte am Firewire800 reicht? Ich weiß es nicht.

Ich habe die Platten im Desktopbereich immer als 7200er und 5 Jahren Garantie gekauft. Marke war eigentlich egal. Zumal es sowieso nur noch zwei (?) Anbieter gibt.
Für Backup und Mediastreming wird sicher eine 5400er (Greenlabel) reichen.



EDIT: Ich tippe zu langsam, danke manue.
 

thebug

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
537
In ein Datengrab würde ich eine Carviar Green oder EcoGreen bauen.
Kannst ja mal hier schauen:
http://geizhals.at/de/?cat=hde7s&sort=p&bpmax=&asuch=&v=e&plz=&dist=&xf=958_2000
Also eher die hier

http://www.amazon.de/Western-Digita...1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1339680543&sr=1-1

Ich blick da echt nicht mehr durch bei den ganzen Daten---


Ich möchte zur Diskussion stellen, ob eine 5400er-Platte am Firewire800 reicht? Ich weiß es nicht.

Ich habe die Platten im Desktopbereich immer als 7200er und 5 Jahren Garantie gekauft. Marke war eigentlich egal. Zumal es sowieso nur noch zwei (?) Anbieter gibt.
Für Backup und Mediastreming wird sicher eine 5400er (Greenlabel) reichen.



EDIT: Ich tippe zu langsam, danke manue.

Ja, ist wie gesagt nur zum Datenablegen und Backup.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Eine aktuelle 5.400er 2 TB Platte reicht am FW800.
Da haste von einer 7.200er auch nicht mehr.

Außer du knallst die Platte Rand voll; da dürfte der Durchsatz dann einbrechen, wobei ich nicht weiß, ob der bei der 5.400er unter 80 MB/s fällt.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Musst dir halt darüber im Klaren sein, dass die 7.200er im MBP lauter als eine 5.400 ist.
Den einen stört's den anderen nicht.

Wollte ich nur erwähnt haben... :)
 

thebug

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
537
Dann macht man halt die Musik lauter ;)
 
Oben