Lacie 2Big triple - Max. Capacity pro HDD

mausfang

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.08.2016
Beiträge
2.221
Hallo Leute,
ich habe noch so was hier, mit jeweils 2x 500GB HDD herumliegen.
https://www.cnet.com/products/lacie-2big-triple/

Ich würde eigentlich gerne 2x3TB in das Gerät packen ... aber ich finde keine verbindliche Angabe, ob das Gehäuse / der Controller das zulassen.

Ursprünglich von Lacie mit maximal 2x1TB-Festplatten bestückt.
Der einzige Hinweis, den ich gefunden habe, ist dieser Nutzerbericht.
https://www.fixya.com/support/t23027052-lacie_2big_triple_replaced_one_drive
Der Mensch hat mit einer einzelnen 4TB-Festplatte maximal 1,9TB angesprochen bekommen.

Ist zufällig jemand hier, der das Gehäuse mit Festplatten höherer Kapazität bestückt hat, oder der aus eigener Erfahrung weiß, dass 2x1TB das Ende der Fahnenstange darstellen?

Danke schon mal.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
14.155
Denke mal das maximal 2TB gehen mehr nicht der Controller wird wohl nicht mehr zulassen.
In deinem ersten Link sagt ja auch LaCie das in dem Gehäuse maximal 2 TB verbaut waren.
 

mausfang

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.08.2016
Beiträge
2.221
Denke mal das maximal 2TB gehen mehr nicht der Controller wird wohl nicht mehr zulassen.
In deinem ersten Link sagt ja auch LaCie das in dem Gehäuse maximal 2 TB verbaut waren.
Ja, das ist die hergeleitete Vermutung … dennoch die Frage … weiß es hier jemand aus erster Hand?

 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.507
Oft liegen solche Maximalangaben auch daran, dass es zur Zeit der Einführung der Geräte schlicht keine größeren Platten gab. Das heißt aber nicht, dass technisch nicht auch mehr geht.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
14.155
Das schreibt der in dein zweiten Link:
Ich versuche, die Kapazität meiner LaCie 2big Triple zu erhöhen, die ich vor vier Jahren mit zwei installierten 500-GB-Laufwerken gekauft habe. Auf der Grundlage von Ratschlägen, die ich im Internet gelesen habe, habe ich eine der ursprünglichen Festplatten entfernt, eine neue 4-TB-WD-Red-Festplatte eingelegt, die LaCie 2big einen Tag lang das RAID-Paar "neu aufbauen" lassen (was anscheinend dazu dient, eine Art LaCie-Betriebssystemsoftware auf die neue Festplatte zu kopieren), und als dies abgeschlossen war, habe ich die verbleibende ursprüngliche 500-GB-Festplatte entfernt. Jetzt habe ich nur noch die (einzige) neue 4-TB-Festplatte in der LaCie 2big. Ich kann die LaCie 2big mit dem 4-TB-Laufwerk darin verwenden - ich kann also Dateien speichern und öffnen. Mein Mac zeigt jedoch an, dass es sich um ein 500-GB-Laufwerk handelt, genau wie das ursprüngliche Laufwerk, das sich darin befand. Ich habe mit dem Festplattendienstprogramm das Laufwerk gelöscht, aber die Kapazität ändert sich nicht. Die Erste-Hilfe-Option des Festplattendienstprogramms meldet, dass mit dem Laufwerk alles in Ordnung ist. Kann mir jemand einen Weg vorschlagen, wie ich meinen Mac und die LaCie 2big dazu bringen kann, die volle Kapazität von 4 TB des jetzt installierten Laufwerks zu erkennen und zu nutzen? Vielen Dank für jede Hilfe, die Sie anbieten können!
Die Antwort war dann:
Höchstwahrscheinlich ist das Problem, das Sie haben, auf den RAID-Modus zurückzuführen, in dem das Gerät eingestellt ist. Die meisten RAID-Arrays verwenden mehrere Laufwerke der gleichen Größe, oder bei Laufwerken unterschiedlicher Größe wird nur ein Teil des größten Laufwerks verwendet, der dem kleinsten entspricht. Als das Gerät das Array neu erstellte, partitionierte es einen Teil des 4-TB-Laufwerks mit der gleichen Größe wie das vorhandene 500-GB-Laufwerk ab. Wenn Sie die volle Kapazität beider Festplatten nutzen möchten, müssen Sie den JBOD-Modus verwenden, bei dem die Festplatten zu einem Speicherpool zusammengeschlossen werden, der den gesamten verfügbaren Speicherplatz nutzt. Dies bietet zwar nicht die Datenredundanz von RAID1 oder den Geschwindigkeitsschub von RAID0, sollte aber die Nutzung des gesamten Speicherplatzes ermöglichen.

Sichern Sie alle wichtigen Daten, bevor Sie etwas unternehmen, und achten Sie dann auf einen Schalter auf der Rückseite. Anstelle von RAID0 oder 1 können die Optionen mit Safe oder Fast beschriftet sein, aber JBOD ist normalerweise immer noch mit JBOD oder manchmal mit Big beschriftet. Sie können versuchen, den Schalter auf JBOD umzulegen und zu sehen, ob der gesamte Speicherplatz genutzt wird. Wenn das nicht funktioniert, müssen Sie vielleicht die 4-TB-Festplatte entfernen, sie an ein anderes System anschließen und löschen, um die 500-GB-Partition loszuwerden, und dann, wenn Lacie auf JBOD eingestellt ist, die 4-TB-Festplatte wieder einbauen, damit sie ihre volle Größe zum Array hinzufügt.

Die sicherste Option wäre jedoch, eine weitere 4-TB-Festplatte zu kaufen, alle Daten zu sichern und beide 4-TB-Laufwerke mit der Geräteeinstellung RAID1/Safe zu installieren. Dann haben Sie zwar nur 4 TB Speicherplatz, aber die Daten werden auf beiden Laufwerken gespiegelt, so dass bei einem Ausfall eines Laufwerks die Daten auf dem anderen erhalten bleiben. Bei JBOD gibt es keine automatische Datensicherung. Wenn ein Laufwerk ausfällt, sind die Daten auf diesem Laufwerk verloren.

Vielleicht solltest du das mal genau durch lesen.
 

mausfang

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.08.2016
Beiträge
2.221
Hab ich gelesen … schreibe ich in meinem ersten Post. Aber was der Kerl da evtl. verbasselt hat bei der Einrichtung wissen wir ja nicht.

@rembremerdinger
Wie oft haben wir hier schon Krokodilstränen von Leuten hier gesehen, die ihre Festplatten so ver-partitioniert haben, dass man denen nur mit hängen und würgen wieder die maximale Kapazität entlocken konnte.

Also bitte … 👍😉 … ich frage hier nur, ob jemand das Gehäuse mit mehr Capacity als 2TB am Start hat, oder daran gescheitert ist.

Denn, dass der Controller das eventuell limitiert, das IST MIR DOCH bewusst.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
14.155
Tja dann musst wohl auf jemanden warten der so eine hat und die HD's schon mal gewechselt hat.
Ich hab es ja nur gut und freundlich gemeint. Aber mehr kann dazu nicht beitragen.
 

yew

Aktives Mitglied
Registriert
29.02.2004
Beiträge
7.761
Hi
ich hab' weder eine LaCie noch Erfahrungen mit Hard Drive Array
.... sorry, kann da nicht weiter helfen

Wie aber schon geschrieben wurde, ist oft das angegebene Limit in den Gehäusen dadurch bedingt, weil zu diesem Zeitpunkt eben keine größeren Festplatten gab.

Hab hier auch HDD-Gehäuse von inXtron (SK 3500), die wurden auch mit 1,5 oder 2 TB angegeben, aber auch bei denen hab ich aktuell 8, bzw. 6 TB drin

Bei einem Array, wo vielleicht noch spezielle Software notwendig ist, kann das natürlich ganz anders aussehen


Gruß yew
 

mausfang

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.08.2016
Beiträge
2.221
Hab hier auch HDD-Gehäuse von inXtron (SK 3500), die wurden auch mit 1,5 oder 2 TB angegeben, aber auch bei denen hab ich aktuell 8, bzw. 6 TB drin

Bei einem Array, wo vielleicht noch spezielle Software notwendig ist, kann das natürlich ganz anders aussehen

Genau, bei den DINIC und Inxtron-Gehäusen hab ich auch 3TB-Platten drin.
Beim besagten Lacie könnte wirklich der Hardware-RAID-Controller die Sache limitieren … ich werde es jetzt einfach testen. Ich wollte mir das überlegen bevor ich die größeren HDDs besorge … aber nicht ok … probieren geht über studieren.
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
8.558
Zu selig Oxford 911 Zeiten konnte man den Controllern das 160 GB Limit per Firmware Update austreiben.

wenn man den Controller Hersteller und Typ hat könnte man mal auf deren Support Seiten schauen was geht.
 
Oben Unten