Kurze Frage zu Wordpress

KOJOTE

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.496
Ich antworte mal als einfacher WP-Anwender. Meines Wissens nach sollten Änderungen wenn möglich in einem Child-Theme vorgenommen werden, nicht das zufällig noch ein automatisches Update dein Theme überschreibt und alle vorgenommenen Änderungen futsch sind. Ich sehe auch keinen Vorteil darin, zuerst das Eltern-Themes zu ändern. Lass mich aber gerne aufklären.
 

mamo68

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2018
Beiträge
1.053
ch sehe auch keinen Vorteil darin, zuerst das Eltern-Themes zu ändern.
Vermutlich ist das irgendeine Kopfsache bei mir :rolleyes2: . Natürlich würde ich in Zukunft mit dem Childtheme arbeiten.
Ich hatte das Elternthema mit dem Elementor erstellt. Dieses Plugin möchte ich dann wieder löschen. Das macht dann wohl einen Schrotthaufen aus dem Elternteil, wenn ich die Umstellung nur auf dem Kind laufen lasse und dieser Gedanke gefällt mir nicht (einen Schrotthaufen dabei zu haben). Egal ist es sicherlich.
 

KOJOTE

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.496
Ach so. Ich dachte du hast halt irgendein WP-Theme in welchem das Elementor-Plugin zum Einsatz kam.
 

KOJOTE

Mitglied
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
6.496
Dann würde ich alle Änderungen weiter im Child-Theme vornehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mamo68

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
10.670
Upps, habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich habe ein WP-Theme, darin aber alles mit dem Elementor-Plugin gemacht.
Ein Child-Theme ist immer sinnvoll und empfehlenswert – egal, für welches Theme.

Deine Arbeit und Änderungen mit Elementor liegen so erstmal nur in der Datenbank.
Der Einsatz eines Child-Themes birgt den Vorteil, dass du eigene CSS- und Template-Dateien und weiteres im Child-Theme anlegen kannst.
Die Erweiterungen und eigenen Änderungen innerhalb eines Child-Themes werden dann zusätzlich mit bevorzugter Priorität geladen –
vor den Eigenschaften des Mutter-Themes.
Und ein Child-Theme funktioniert nur in Abhängigkeit zu seinem Mutter-Theme.

Alle Dateien, die du bsw. aus dem Mutter-Theme in dein Child-Theme kopierst, würden auch bei einem evtl. Update des Mutter-Themes so beibehalten werden.
Du kannst quasi auch ein komplettes Mutter-Theme kopieren und durch die Anweisung im CSS daraus ein Child-Theme machen usw.
So kann man u.a. auch bei einem Theme testweise in den Templatedateien Bereiche deaktivieren, die man nicht benötigt usw.

Wechselt du das oder ein Theme später, dann kann es vorkommen, dass evtl. einige bis viele Theme-Einstellungen erneut angelegt werden müssen (Theme-Customizer).
Und wenn ein Theme den Elementor benötigt, dann kann es trotzdem auch ohne funktionieren – so lange man nicht vorher Elementor für die Inhalte benutzt hat.
Elementor-Inhalte benötigen den Elementor-Editor.

Und ja, die ganze Website sollte auch deutlich schneller werden, wenn Elementor deaktiviert (gelöscht) ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KOJOTE und mamo68

mamo68

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2018
Beiträge
1.053
Für die Bilder in meinem Blog habe ich die entsprechenden Lizenzen erworben, damit es keinen Ärger wegen dem Urheberrecht gibt.
Bildname und Urheber werden aufgeführt. Arbeitet ihr mit einem zusätzlichen Kopierschutz?
 

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
nein. den gibt es auch nicht, auf normalen seiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: warnochfrei

mamo68

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2018
Beiträge
1.053
Danke @Olivetti , das beruhigt mich!
Ein Freund meinte vorhin, man könne die Bilder herauskopieren und ich müßte da etwas machen.
 

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
solange du im besitz der lizenzen bist, kann dir egal sein, was andere damit anstellen.
denk einfach daran, dass du als betrachter alles screenshotten kannst, was du angezeigt bekommst -> somit würde kein kopierschutz greifen oder umgangen werden können.
ausserdem darf jeder alles auch beliebig für sich selbst rauskopieren. er darf es nur selbst nicht weiter veröffentlichen oder aufführen -> siehe die üblichen fälle bei z.b. bittorrent-raubmordkopien – da werden die leute fürs re-uploaden bestraft, nicht für's downloaden oder dann hätte es nie videorekorder geben dürfen, weil du damit ja vom TV "downloadest".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: mamo68

warnochfrei

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.188
dann hätte es nie videorekorder geben dürfen, weil du damit ja vom TV "downloadest".
Genau genommen gibt es deshalb ja auch Urheberrechtsabgaben auf alles, was aussieht wie ein Mittel zur Vervielfältigung.
 
Oben