Kurioses verhalten über Nacht - macOS Sierra auf iMac 5K (Late 2014)

Alagos

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2006
Beiträge
102
Hallo zusammen,
ich habe gestern Abend meinen iMac 5K (Late 2014) wie immer unter macOS schlafen gelegt (Ruhezustand). Als ich ihn heute morgen aufgeweckt habe, hatte ich aber plötzlich den Login-Screen von Windows 10 auf meiner Bootcamp-Partition vor mir - nicht wie erwartet meinen macOS Desktop, wo ich ihn gestern schlafen gelegt habe. Habe seit vor dem Sierra Update Windows sowieso nicht mehr gebootet gehabt.

Nach einem Neustart auf macOS wollte ich mich dann dort anmelden, nach dem Loginscreen kommt ja immer ein langsamer Ladebalken, während das System die Festplatte entschlüsselt. Doch plötzlich wurde alles schwarz und ich sah nur noch einen weißen durchgestrichenen Kreis ("Eingeschränktes Halteverbot") - das bedeutet ja so viel wie, kein OS gefunden (oder?).

Noch mal aus und wieder angeschaltet und über einen anderen User eingeloggt, immerhin das ging dann. Abgemeldet und in meinen eigentlichen User eingeloggt, ging dann zum Glück auch. Aber: Auf drei von meinen 5 virtuellen Desktops war der Desktophintergrund verschwunden. Zuerst ersetzt mit dem macOS Sierra Standard-Bild, ist dann aber wieder schlicht blau geworden.

Kurios oder? Irgendwelche Ideen, was das sein könnte? Eure Gedanken und Meinungen dazu?

Vielen Dank und viele Grüße!
 

Stargate

Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.066
Kurios oder? Irgendwelche Ideen, was das sein könnte? Eure Gedanken und Meinungen dazu?
Ich würde mir die System Logs zuerst anschauen.

Mac OS macht Nachts eine selbstständige Systemwartung.
Möglicherweise ist er dabei abgestürzt - wenn ja - siehe System Log

Zumindest würde dies dann u.U auch den Start von der Win-Partition erklären, den er hat die vielleicht auch
noch beschädigte Mac-Partition erst gar nicht mehr gefunden. Dann wird halt das nächst mögliche genommen.
 
Oben