Kunden löschen macOS ständig - wie schützen / Wiederherstellung ohne Internet

EinfachNurKevin

Registriert
Thread Starter
Registriert
16.12.2019
Beiträge
4
Grüß euch,

ich arbeite im Handel, der Apple Authorized Reseller ist, und wir verkaufen von iPhones, iPads unter anderem auch MacBooks und iMacs.
Nun finden sich ein paar Leute anscheinend echt witzig, das wir in regelmäßigen Abständen die Produkte mit einem tollenden Fragezeichen - blinkenden - Ordner ist.
Ansich wäre ja die Wiederherstellung über das Internet das kleinste Problem, allerdings herrscht dort kaum Internet. Für eine Neuinstallation wäre man gefühlt Jahre beschäftigt!

Nun habe ich mich ein wenig eingelesen und rausgefunden, das man über den USB-Stick booten kann. Soweit habe ich es auch auf den Stick gepackt und dieser ist auch Bootfähig (an meinem Macbook getestet) mit der "option"-Taste und ausgewählt.
Nun tauchte auf meinem Macbook das Problem auf: "die sicherheitseinstellungen erlauben es nicht dass dieser mac externe startfestplatten verwendet" und als ich auf Neustarten geklickt habe, ließ sich die Installation starten - ist das normal so?

Nun zu meinem Hauptproblem: Wie kann ich verhindern, das "Kunden" die Befehls+R Taste NICHT ausführen können, damit so ein Bockmist nicht wieder passiert.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.358
Wenn ihr Demo Geräte benutzt, dann geht das eigentlich nicht ... die haben dann auch ein Firmware-Kennwort. Bekommt ihr keine Demogeräte von Apple?

Ansonsten eben selber ein Firmware-Kennwort setzen.
 

EinfachNurKevin

Registriert
Thread Starter
Registriert
16.12.2019
Beiträge
4
Wenn ihr Demo Geräte benutzt, dann geht das eigentlich nicht ... die haben dann auch ein Firmware-Kennwort. Bekommt ihr keine Demogeräte von Apple?

Ansonsten eben selber ein Firmware-Kennwort setzen.

Seit der neusten Regelung, stellt Apple keine "Software"-Varianten mehr vor, da das IDSMA oder wie das heißt nicht mehr gibt, die man einfach downloaden kann sondern man muss zur Hardware greifen und diese kostet alleine in der Grundausstattung über 600 Euro, wenn ich das noch richtig weiß und wurde von unserer Zentrale "blockiert", und wir weichen daher auch "echte" Macbooks etc aus.

Leider bin ich nicht in der Arbeit, um den vollen Zugang zu bestätigen, aber der Adresslink sollte reichen :)

rWuLbab.png
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
21.407
Wenn ihr einen Benutzeraccount ohne Admin-Rechte einrichtet, kann man doch das System nicht löschen,
oder doch?
 

EinfachNurKevin

Registriert
Thread Starter
Registriert
16.12.2019
Beiträge
4
Wenn ihr einen Benutzeraccount ohne Admin-Rechte einrichtet, kann man doch das System nicht löschen,
oder doch?
Ein einfacher Handgriff (Befehlstaste + R) ist leider immer möglich, aber mit der Firmware-Passwort Einrichtung ist man da ein Schritt besser dran.
Das "Bildschirmzeit" - Feature ist halt echt geil, ohne das man "mein" Passwort kennt. Da brauche ich keine Angst haben ^^
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.972
das setzen des firmware passwortes sollte dir helfen, da wird auch bei cmd+r nach gefragt.
bei der gelegenheit solltest du auch die einstellungen des T2 chips checken.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
21.407
Achso. Beim Ausschalten. Stimmt, wie soll man das unterbinden ...
 

EinfachNurKevin

Registriert
Thread Starter
Registriert
16.12.2019
Beiträge
4
das setzen des firmware passwortes sollte dir helfen, da wird auch bei cmd+r nach gefragt.
bei der gelegenheit solltest du auch die einstellungen des T2 chips checken.

Will er dafür nicht eine Verbindung zum Internet? Weil genau da ist mein Problem, das funktioniert in dem Laden nur sporadisch :/
Bis ich in diesem "Startvolume" Menü bin, ist das wie ein 6er im Lotto jagen.

Ich habe das mal mit meinem MacBook probiert und bin bis zum Punkt gekommen, wo ich es quasi gestatte das der Macbook andere Startvolumen zulässt kommt nun die Meldung: "zum verifizieren dieser startfestplatte ist eine internetverbindung erforderlich" - UFF APPLE!!
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.972
Will er dafür nicht eine Verbindung zum Internet? Weil genau da ist mein Problem, das funktioniert in dem Laden nur sporadisch :/
Bis ich in diesem "Startvolume" Menü bin, ist das wie ein 6er im Lotto jagen.

Ich habe das mal mit meinem MacBook probiert und bin bis zum Punkt gekommen, wo ich es quasi gestatte das der Macbook andere Startvolumen zulässt kommt nun die Meldung: "zum verifizieren dieser startfestplatte ist eine internetverbindung erforderlich" - UFF APPLE!!

nein, für das firmware passwort braucht es keine internet verbindung .
die wiederherstellung sollte ja auch auf der eingebauten SSD/HDD vorhanden sein.
nur die verifizierung braucht halt was zum abfragen, aber das ist die sicherheitseinstellung des T2 chips.
wenn du probleme hast, dass die start tastenkombis nicht funktionieren wollen, hast du da wohl kabellose tastaturen.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.358
Also ich denke, der von einigen gemachte Hinweis mit dem Firmware-PW sollte helfen. Denn das wird (so weit ich mich erinnern kann) auch bei den Startfunktionen schon abgefragt ...
 

Nagra

Mitglied
Registriert
05.11.2006
Beiträge
188
Beim Vergeben eines Firmwarepasswortes aber bitte beachten, möglichst keine Sonderzeichen zu verwenden!
Ich habe das bei meinem Mini jüngst gemacht (# und ?) waren dabei und was habe ich mich erschrocken, als zumindest eines dieser Zeichen beim Entsperren nicht akzeptiert wurde.

Nachdem ich mich von dem ersten Schreck erholt hatte, dämmerte mir, ob wohl vielleicht zu diesem Zeitpunkt noch KEIN deutscher Tastaturtreiber geladen war. Also habe ich den Rechner neu gestartet, nach den entsprechenden Tastenkombinationen gegoogelt, diese notiert, abermals gebootet und es erneut versucht - was für eine Erleichterung, als es gleich beim ersten Versuch mit der Tastenkombi geklappt hatte.

Aber, so einen Stress braucht nun wirklich niemand ;-)
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.640
Na ja, Stress ist es nur, wenn man es vorher nicht weiß.
Wer es weiß, kann sich sicher leicht die richtigen Taten merken.
Will man z.B. das Dateisystem im Single user Modus reparieren, muß man ja auch das US-Layout berücksichtigen.
 

Nagra

Mitglied
Registriert
05.11.2006
Beiträge
188
Na ich denke mal, dass dies nicht unbedingt den meisten Anwendern bewusst sein dürfte.
Mir war es das jedenfalls nicht und schließlich durfte ich ja bei der Passwortvergabe problemlos auch Sonderzeichen vergeben. An einen Warnhinweis darauf, dass man später beim Einloggen das US-Tastaturlayout berücksichtigen muss, kann ich mich an der Stelle nicht erinnern.

Ich dachte mir, es bot sich an, diese Info an dieser Stelle hier zu hinterlassen.
 
Oben Unten